Editorial

Eins vor zwölf die Reißleine gezogen

Liebe Leserinnen und Leser, das war aber eine schwere Geburt. Gemeint ist nicht die Einführung des E-Rezepts zum 1.1. 2022, sondern deren Verschiebung auf unbestimmte Zeit. Dabei war allen Beteiligten klar, dass diese – bitte sehen Sie mir die Wortwahl nach – "alternativlos" war: Nachdem in der Pilotphase sage und schreibe 42 Testverordnungen (in Worten: zweiundvierzig) unfallfrei...

»weiter lesen

Nachrichten

Recht kurz

Eine Reiseabbruchsversicherunghaftet bei coronabedingter Annullierung eines Fluges nicht für die Kosten eines Ersatzfluges. Das hat das Amtsgericht München entschieden und damit die Klage gegen einen Reiseversicherer abgewiesen (AZ 275 C 23753/20). Der Kläger hatte bei der Beklagten am 27.01.2020 eine Reiserücktrittsversicherung abgeschlossen, die auch eine Reiseabbruchsversicherung...

»weiter lesen

Fragen und Antworten

Gripsgymnastik

Trotz Klima- und Ressourcenschutz spielen Zeit und Geld eine Rolle: Ein klassisches Botenfahrrad koste 1.000 €, ein schnellerer Elektro-Roller 5.000 €. Letzterer brauche je Botenfahrt für 0,50 € Strom sowie eine Rücklage von 1,50 € für Wartung und neue Akkus (realer Wert!), spare dafür aber eine viertel Stunde ein. Der Stundensatz sei mit 18 € angenommen. Es werden 300...

»weiter lesen

Corona-Lagebericht des RKI analysiert die Entwicklung des Impfangebots

Zahl der deutschen Impfstellen erreicht neuen Höchststand

Laut den jüngsten Zahlen, die das Robert Koch-Institut (RKI) in seinem wöchentlichen Corona-Lagebericht am 16.12.2021 veröffentlicht hat, nimmt die Corona-Impfkampagne hierzulande weiter Fahrt auf: So wurden bis zum 14.12.2021 insgesamt 136.641.993 COVID-19-Impfungen in Deutschland verabreicht; 60.572.136 Menschen (72,8% der Bevölkerung) sind mindestens einmal geimpft, und 58.047.309 Menschen...

»weiter lesen

Finanz- und Wirtschaftsdaten

Eckdaten auf einen Blick

Schlimmer als letztes Jahr?

Start mit Ladehemmung und Einschränkungen

In unserem letzten Beitrag noch schemenhaft auf dem Schirm, schickt sich die neueste Coronavirus-Variante namens Omikron nun an, den Jahresbeginn gleich kräftig durcheinanderzuwirbeln. Es spricht einiges dafür, dass alles Bisherige in den Schatten gestellt wird.

»weiter lesen

Interview mit Thomas Golly, Geschäftsführer Sempora Consulting

"Großteil der E-Rezepte bleibt in der Offizin"

Thomas Golly berät üblicherweise die Pharmaindustrie und Versender zur Entwicklung des Marktes. Insofern ist sein Blick auf die Vor-Ort-Apotheken nüchtern, frei von jedem protektionistischen Duktus und damit besonders lehrreich – wenngleich nicht immer schmeichelhaft.

»weiter lesen

Steueränderungen 2022 ff.

Was bereits gilt und was noch geplant ist…

Einen Entwurf für ein klassisches Jahressteuergesetz gibt es von der neuen Regierung noch nicht. Dennoch treten zu Beginn des Jahres 2022 wichtige Änderungen in Kraft. Außerdem sollten Sie die neuen Steuerpläne der Ampel-Koalition zumindest ansatzweise kennen.

»weiter lesen

Ökologische Beteiligungsmodelle

Riskante Kapitalanlagen zwischen Grün und Grau

Immer mehr Anleger wollen ihr Geld umwelt- und sozialverträglich investieren. Das ruft auch unseriöse Akteure am Grauen Kapitalmarkt auf den Plan. Wir erklären, worauf Sie achten sollten, damit Sie am Ende statt einer grünen Rendite nicht ein blaues Wunder erleben.

»weiter lesen

Umgang mit Missstimmungen im Apotheken-Team

"Wir brauchen einen veränderten Blickwinkel!"

Die Corona-Krise hat von Apotheken-Teams viel abverlangt. Dementsprechend blank liegen die Nerven, die Stimmung ist häufig angespannt. Wir geben Ihnen Tipps, wie Sie als Apothekenleiter damit am besten umgehen und dadurch einen positiven Team Spirit in Ihre Offizin zurückholen.

»weiter lesen

Bundesfinanzhof bestätigt Steuergestaltung

Spekulationsgewinn auf Kinder verlagern

In Zeiten explodierender Grundstückspreise sind Veräußerungsgewinne kurzfristig zu erzielen. Innerhalb der Zehnjahresfrist kostet das allerdings Steuer. Wird das Objekt kurz vor dem Verkauf auf den Nachwuchs übertragen, kann die Steuerbelastung womöglich gesenkt werden.

»weiter lesen

Private Nutzung des Geschäftswagens

Macht ein Fahrtenbuch im neuen Jahr Sinn?

Die Besteuerung des Privatanteils für den betrieblichen Pkw anhand der 1%-Regelung führt gerade bei älteren Fahrzeugen nicht selten zu nennenswerten Belastungen. Mit einem Fahrtenbuch können diese reduziert werden – das kostet allerdings wertvolle Zeit.

»weiter lesen

Neues Jahr, neues Glück, neue Chancen

Vorsätze für die Tonne oder fürs Leben?

Wer kennt sie nicht, die immer wieder guten Vorsätze zum Jahresanfang? Oft sind sie nur ein bloßes, lang geübtes Ritual ohne Nachwirkung. Das liegt zum einen daran, dass sie oft einfach so dahingesagt sind und sich in nett-positiv konnotierter Beliebigkeit ergehen. Wer möchte nicht netter zu seiner Umwelt sein, manch persönliches Laster eindämmen, ein paar Pfunde loswerden und sich mehr um dies...

»weiter lesen