Editorial

Spielerische Flucht nach vorne

Liebe Leserinnen, liebe Leser, obgleich sie gerade erst aus leider unerfreulichem Anlass für Schlagzeilen gesorgt haben, erfreuen sich "Escape Rooms" derzeit großer Beliebtheit. Wie funktioniert das Ganze? Eine begrenzte Anzahl an Teilnehmern wird in einen Raum gesperrt. Die Gruppe muss innerhalb einer vorgegebenen Zeit verschiedene knifflige Aufgaben bewältigen, die ihr den Weg nach...

»weiter lesen

Nachrichten

In Kürze

Eine Ihrer Mitarbeiterinnen äußert, dass sie eventuell schwanger sein könnte. Dürfen Sie ihr kündigen? Nein, hat das Landesarbeitsgericht (LArbG) Berlin-Brandenburg in einem Berufungsverfahren für den Fall entschieden, dass zum Kündigungszeitpunkt tatsächlich eine Schwangerschaft vorliegt (Urteil vom 15.03.2018, Aktenzeichen: 10 Sa 1509/17). Denn auch dann gelte der Sonderkündigungsschutz. Im...

»weiter lesen

Fragen und Antworten

Gripsgymnastik

Kleinmünzen ("Kupfergeld") stehen mal wieder in der Diskussion: Jüngste Vorschläge sehen vor, auf 1- und 2-Cent-Stücke ganz zu verzichten. Fortan würde dann bei der Endsumme entsprechend auf 5 Cent gerundet werden, sofern man nicht gleich die Einzelpreise anpassen müsste. Wäre das für die Apotheke vor- oder nachteilhaft? Lösung des Rätsels aus dem letzten AWA 2/2019: Es fehlt...

»weiter lesen

Mit der Stellenanzeige beim Bewerber punkten

Warum Gehaltsangaben sinnvoll sein können

Wie macht man potenzielles Personal in Zeiten des Fachkräftemangels schon über die Stellenanzeige auf sich aufmerksam? Mit einer Option – Angaben zum Gehalt in der Anzeige – hat sich die Jobsuchmaschine Adzuna beschäftigt und dazu 552 Erwerbssuchende in Deutschland aus ihrer eigenen Arbeitnehmer-Datenbank befragt. Das Ergebnis: 74% der Befragten wünschten sich generell eine Information zur...

»weiter lesen

Komplexe Entscheidungen

Wie vorgehen?

Nicht selten werden Sie in der Apotheke mit Situationen konfrontiert, in denen Sie komplexe Entscheidungen treffen müssen. Doch was ist dann die beste Strategie? Darüber zu schlafen? Oder direkt zu entscheiden? Eine Studie kommt zu dem Schluss, dass es in der Tat besser ist, erst einmal darüber zu schlafen (Dijksterhuis, A., et al., Science 2006, 311 [5763], S. 1105–1007). Denn wenn man sich...

»weiter lesen

Finanz- und Wirtschaftsdaten

Eckdaten auf einen Blick

Einzelhandelsvergleich

Apotheken – Felsen in der Brandung?

Lamentieren über sinkende Apothekenzahlen bestimmt die Diskussion. Marktbeobachter sehen darin jedoch auch einen gesunden Konsolidierungsprozess. In diesem Zusammenhang lohnt der Blick in die übrige Einzelhandelslandschaft – welche Entwicklungen gibt es dort?

»weiter lesen

Gemeinsam mit Kollegen auf Erfolgskurs

Worauf Sie bei Erfa-Gruppen Wert legen sollten

Als Mitglied einer Erfahrungsaustausch (Erfa)-Gruppe können Sie betriebswirtschaftlich-strategische Apothekenfragen zielführend mit Kollegen diskutieren. Wenn Sie sich entscheiden, einer Gruppe beizutreten, sollten Sie allerdings einige Aspekte beachten.

»weiter lesen

Den Apothekenwert objektiv ermitteln (Teil 1)

Warum das modifizierte Ertragswertverfahren neuer Standard ist

Wer eine Apotheke kaufen will, sollte wissen, was sie wert ist, um seine Preisvorstellungen auch nachvollziehbar begründen zu können. Ebenso ist es für den Veräußerer wichtig, die Parameter zu kennen, die einen Einfluss auf den Apothekenwert haben.

»weiter lesen

Erfolgreiche und nachhaltige Teambuilding-Maßnahmen (Teil 2)

Warum Sie sich auch mal ausklinken dürfen

Kürzlich haben wir Ihnen bereits einige Ziele vorgestellt, auf die Sie im Rahmen von Teambuilding-Maßnahmen Wert legen sollten. Hier erfahren Sie nun unter anderem, wieso es durchaus sinnvoll sein kann, wenn Sie als Chef nicht immer dabei sind.

»weiter lesen

Basis für den betrieblichen Arbeitsschutz

So gelingt die Gefährdungsbeurteilung

Als Arbeitgeber müssen Sie für Ihre Apotheke eine Gefährdungsbeurteilung erstellen. Diese bildet die Basis für den Arbeitsschutz vor Ort und trägt damit auch zum Unternehmenserfolg bei. Erarbeiten können Sie die Gefährdungsbeurteilung in sieben Schritten.

»weiter lesen

"Der Mitarbeiter muss gehen!"

Wann eine Druckkündigung möglich ist

Einer Ihrer Angestellten hat zwar keine seiner arbeitsvertraglichen Pflichten verletzt. Was aber, wenn die anderen Mitarbeiter die Zusammenarbeit verweigern oder Kunden seinetwegen damit drohen, nicht mehr wiederzukommen: Dürfen Sie eine Kündigung aussprechen?

»weiter lesen

Grundsteuererlass wegen Ertragsminderung

Die Frist läuft noch bis Ende März!

Die Grundsteuer findet aus "gestalterischer Sicht" im Allgemeinen wenig Beachtung. Sparpotenzial gibt es dennoch: Zumindest dann, wenn die Immobilie nicht die gewünschten Erträge abwirft.

»weiter lesen

Wirrwarr bei der Verzinsung von Steuernachzahlungen

Keine Zinsen auf die Zinsen!

Im letzten Jahr hat der Bundesfinanzhof (BFH) wiederholt Zweifel am fiskalischen Zinssatz von 6% p.a. geäußert. Die Finanzverwaltung hat zunächst ein bisschen nachgegeben und musste kurz vor Weihnachten dann doch erneut einlenken. Jetzt gibt es in der Praxis einige Verwirrung.

»weiter lesen

Gerne übersehen

Die gemeinen "C-Kosten"

ABC-Analyse – das jeder schon einmal gehört. Durch Kategorisierung in die "dicken Brocken" (=A), die Posten mittlerer Bedeutung (=B) und das ganze restliche "Kleinvieh" (=C) kann man sich viel Arbeit ersparen. Dazu arbeitet man sich zuerst an den A-Positionen ab, bei denen am meisten zu holen ist. Doch "Kleinvieh" macht auch Mist, und so besteht die Gefahr, bei zu...

»weiter lesen