Editorial

Totgesagte leben länger

Liebe Leserinnen, liebe Leser, gute Nachrichten: Der stationäre Einzelhandel erlebt ein Comeback! Das legt zumindest der "Global Consumer Insights Survey 2018" der Wirtschaftsprüfungs- und Beratungsgesellschaft PricewaterhouseCoopers (PwC) nahe: Während noch vor zwei Jahren nur 46% der befragten Verbraucher hierzulande ihre Einkäufe mindestens einmal pro Woche in einem Geschäft vor...

»weiter lesen

Nachrichten

In Kürze

Was es mit der für den Apothekenbetrieb "erforderlichen Zuverlässigkeit" auf sich hat, haben wir Ihnen unter anderem schon im AWA 14/2018 erläutert. Ganz in diesem Kontext ist eine aktuelle Entscheidung des Schleswig- Holsteinischen Verwaltungsgerichts (VG) in einem einstweiligen Rechtsschutzverfahren zu sehen (Beschluss vom 21.08.2018, Aktenzeichen: 7 B 103/18): Die Aufsichtsbehörde...

»weiter lesen

Fragen und Antworten

Gripsgymnastik

Der Fachkräftemangel stellt Inhaber vor Herausforderungen: "10% mehr Gehalt, oder ich gehe!" Etwas in dieser Art bekommen Inhaber heute öfter mal zu hören. Wie reagieren Sie souverän, unter Abwägung aller, nicht zuletzt der wirtschaftlichen Aspekte? Lösung des Rätsels aus dem letzten AWA 21/2018: Zuzahlungen abschaffen? Diese machen in der Apotheke zurzeit etwa 2,3 Mrd. €...

»weiter lesen

Erkältungssaison 2017/18

Wie sich der Markt der rezeptfreien Präparate entwickelt

Pünktlich zur neuen Erkältungssaison hat sich der Informationsdienstleister IQVIA den Markt der rezeptfreien Arznei- und Gesundheitsmittel zur Linderung von Erkältungsbeschwerden in der Saison 2017/18 vorgeknöpft: Demnach erzielten Apotheken und der Versandhandel mit diesen Präparaten zwischen Oktober 2017 und März 2018 einen Umsatz (Basis: effektiver Verkaufspreis) von knapp 1,4 Mrd. € –...

»weiter lesen

Apothekenmarkt

Eckdaten auf einen Blick

Apothekenmarkt (Arzneimittel bzw. arzneimittelähnlich) September 2018 bzw. letzte 12 Monate

»weiter lesen

Arzneiverordnungsreport 2018 (Teil 1)

Wer verordnet was in der GKV?

Jährlich im Herbst erscheint der Arzneiverordnungs-Report auf Grundlage aller zulasten der gesetzlichen Krankenversicherung (GKV) abgerechneten Verordnungen. In mehreren Teilen beleuchten wir wichtige Aspekte. Zunächst: Wie viel verordnen die einzelnen Arztgruppen?

»weiter lesen

Führen mit Kennzahlen (Teil 4)

Wie Sie die Wareneinsatzentwicklung realistisch bewerten

Ein wesentlicher Bestandteil des Apothekencontrollings ist die regelmäßige Analyse des Wareneinsatzes (WES). Welche Einflussfaktoren sollten bei dieser Analyse systematisch untersucht werden? Und welche Schlussfolgerungen können Sie hieraus ableiten?

»weiter lesen

Apothekenkunden kontra Apothekenpersonal

Wie aus dem Gegen- ein Miteinander wird

Welcher Apothekenleiter kennt es nicht, dass Kunden über unfreundliches Personal schimpfen? Die Gründe sind vielfältig – und nicht immer gerechtfertigt. Wir zeigen Ihnen, was Sie im Apothekenalltag für ein harmonisches Miteinander von Kunden und Personal tun können.

»weiter lesen

Für einen harmonischen Jahresausklang

So halten Sie die perfekte Weihnachtsansprache

In vielen Apotheken freuen sich die Mitarbeiter im Dezember auf eine besinnliche oder festliche Weihnachtsfeier mit dem gesamten Team. Zu diesem Anlass erwarten sie meist auch, dass Sie als Chef eine kurze Ansprache halten. Was sollten Sie dabei beachten?

»weiter lesen

Versandhandel, Botendienst und Rezeptsammelstellen

Wie Sie auf der sicheren Seite stehen

Apotheken bieten ihren Kunden heute vielfältige Möglichkeiten, an ihre Arzneimittel zu kommen. Rechtlich ist eine Abgrenzung nicht immer leicht – ein Grund für die deutschen Pharmazieräte, sich bei ihrer diesjährigen Herbsttagung auch mit den verschiedenen Angeboten zu beschäftigen.

»weiter lesen

Wenn der nächste Umzug ansteht

Diese Aufwendungen können Sie steuerlich geltend machen

Für einen Wohnungswechsel können verschiedenartige Kosten bei der Steuer abgesetzt werden. Zunächst ist allerdings eine entscheidende Hürde zu nehmen: Der Umzug muss beruflich veranlasst sein.

»weiter lesen

Gehaltsoptimierung mittels 44-€-Grenze

Vermeiden Sie die Steuerfalle bei Sachbezügen

Sachbezüge bleiben bis zur Höhe von 44 €/Monat steuer- und damit auch sozialabgabenfrei. Der Betrag kann eigentlich voll ausgeschöpft werden. Entstehen zusätzlich noch Portokosten, ist jedoch Vorsicht angesagt.

»weiter lesen

Gar nicht so einfach …

Wir schreiben einen Wunschzettel

Weihnachten steht vor der Tür – die Zeit für Wunschzettel. Dabei zeichnen sich viele Wünsche vor allem durch Vorfreude und Illusion aus. Und überraschend oft entzaubern sich selbst lange gehegte Wünsche, wenn sie in Erfüllung gehen. Manch einer träumt von einem tollen Sportwagen und erschrickt angesichts der laufenden Kosten sowie der diversen Zicken und Unzulänglichkeiten, wenn er den Wagen erst...

»weiter lesen