Editorial

Da geht die Post nicht ab!

Liebe Leserinnen, liebe Leser, die Post sorgt derzeit für einiges Aufsehen: Aus Kostengründen werden viele Briefkästen unter der Woche mittlerweile nur noch vormittags, an Sonn- und Feiertagen sogar teils gar nicht mehr geleert. Darauf nahm die „Süddeutsche Zeitung“ am 19.01. Bezug: Zu lesen war hier, dass das Grundgesetz „allen Bürgern eine flächendeckende und ausreichende Versorgung mit...

»weiter lesen

Aktuell

Praxisrelevantes Wissen auf der Interpharm 2018

Am 16. und 17. März findet die diesjährige Interpharm im CityCube der Berliner Messe statt. Neben einem umfassenden pharmazeutischen Fachprogramm bietet sie (Filial-)Apothekenleitern und allen, die es werden wollen, wieder praxisrelevantes Wirtschafts- und Rechtswissen. So etwa hält Apothekenwirtschafts-Experte Dr. Thomas Müller-Bohn auf dem neu ins Leben gerufenen Filialapothekenleitertag einen...

»weiter lesen

Fragen und Antworten

Gripsgymnastik

Neue Dienstleistungen sollen ja die Zukunft sichern: Dazu heute eine Recherche-Aufgabe. U.a. wird das Impfen in Apotheken vorgeschlagen. Nehmen wir an, es würde gar ein Drittel aller Impfungen in Apotheken vorgenommen, zu einem vernünftigen Preis (Annahmen treffen!) – welche Ertragsgrößenordnung könnte winken? Lösung des Rätsels aus dem letzten AWA 2/2018: Der „Worst Case“ bei der Einführung...

»weiter lesen

Hilfsmittel

Gestiegene Ausgaben

Laut „Heil- und Hilfsmittelreport 2017“ der Barmer Ersatzkasse haben deren Versicherten 2016 Hilfsmittel für insgesamt 1,02 Mrd. € erhalten – 84 Mio. € mehr als 2015 (tatsächliche Werte). Die Anzahl der Versicherten mit Hilfsmittelleistungen blieb indes annähernd gleich (knapp 2,3 Mio.). Die Ausgabenentwicklung von 2014 bis 2016 ist in der Abbildung für ausgewählte Produktgruppen (PG)...

»weiter lesen

Was Kunden stört

Shoppingkiller

In einer Befragung haben das EHI Retail Institute und T-Systems die wesentlichen Probleme („Shoppingkiller“) beim Einkauf im stationären Einzelhandel untersucht. Einige der größten – und auch für Ihre Apotheke durchaus relevanten – Shoppingkiller sind z.B.: unfreundliche, nicht motivierte Mitarbeiter,Hektik/Zeitdruck an der Kasse,Artikel nicht vorhanden,fehlende oder schlechte bzw....

»weiter lesen

Finanz- und Wirtschaftsdaten

Eckdaten auf einen Blick

Berufs- und Lebensplanung

Das Lebenseinkommen als Zielgröße

Lohnt eine Apotheke heute noch? Welches Lebenseinkommen ist im Vergleich zu anderen pharmazeutischen Berufswegen erzielbar? Angesichts langer Vorlaufzeiten und des Zinseszinseffektes gilt: Man kann nicht früh genug anfangen, sich mit diesem Thema zu beschäftigen!

»weiter lesen

Führen mit Kennzahlen

Warum Planung notwendig ist

„Wer vom Ziel nichts weiß, kann den Weg nicht finden.“ Das trifft nicht zuletzt auch für die Führung von Apotheken zu. Ziele sowie die Mittel zur Zielerreichung im Vorfeld festzulegen, ist Aufgabe des Apothekeninhabers. Das aber geht nicht ohne Kennzahlen.

»weiter lesen

Die Konditionen mit dem Großhandel richtig verhandeln (Teil 1)

Wie Sie sich am besten vorbereiten

Einmal jährlich steht in deutschen Apotheken ein „beliebtes“ Ritual an: Die Verhandlung der Großhandelskonditionen für das nächste Jahr. Dabei geht um eine wesentliche Absicherung Ihrer Erträge. Trotzdem werden diese Gespräche kaum oder unzureichend vorbereitet.

»weiter lesen

Zukunftsfähige Führung

Das volle Mitarbeiterpotenzial entfalten

Erfolgreiche und damit zukunftsfähige Mitarbeiterführung ist keine Frage der Gene oder einer bestimmten Ausbildung. Vielmehr kommt es darauf an, achtsam zu handeln und Ihre Angestellten so zu inspirieren bzw. zu motivieren, dass sie ihr fachliches Potenzial voll entfalten können.

»weiter lesen

Der Countdown läuft

EU-Datenschutz-Grundverordnung ante portas

Der Stichtag für das Wirksamwerden der EU-Datenschutz-Grundverordnung (DS-GVO) naht. Eine gute Vorbereitung der Apothekenbetriebe vermeidet unerwünschte Überraschungen und ermöglicht eine nachhaltige datenschutzrechtliche Compliance.

»weiter lesen

Einheitliches Vertragswerk

Grunderwerbsteuer nachträglich mindern

Wer ein Grundstück mit fertigem Bebauungskonzept erwirbt, läuft Gefahr, Grunderwerbsteuer auch auf die Baukosten zu zahlen. Nachträgliche Minderungen des Werklohns sollten dann aber dem Finanzamt angezeigt werden, um die Steuerbelastung wenigstens etwas zu reduzieren.

»weiter lesen

Investitionsabzugsbetrag gezielt nutzen

1.333-€-Grenze für Sofortabschreibung

Zum 1. Januar 2018 ist der Grenzwert für geringwertige Wirtschaftsgüter von 410 € auf 800 € angehoben worden. Durch geschickte Nutzung des Investitionsabzugsbetrags können Sie ggf. auch Wirtschaftsgüter bis zu einem Wert von 1.333 € (netto) sofort abschreiben.

»weiter lesen

Strategie

Den richtigen Absprung schaffen

Wir erleben momentan in der Politik, was es bedeutet, wenn Spitzenpolitiker derart an ihren Posten kleben, dass selbst jeder Entwickler bester Industrieklebstoffe neidisch wird. Ähnlich geht es vielen Unternehmern, die bisweilen zum Ende ihres Berufslebens ihr ganzes Lebenswerk in Gefahr bringen, Börsianern, die den Ausstieg verpassen, Spielern, die nach einer Gewinnsträhne nicht rechtzeitig vom...

»weiter lesen