Editorial

Wie im Großen – so im Kleinen

Liebe Leserinnen, liebe Leser! „Es fehlt an Kreativität – vor allem aber an Mut!“ So kommentierte die „Wirtschaftswoche“ am 13.10. 2017 den Ausstieg von Microsoft aus der Smartphone-Welt. Obwohl einer der weltweit teuersten Konzerne, hat Microsoft es nicht geschafft, mit den beiden anderen Big Playern mitzuhalten: Wo blieben die Ideen, die das Windows-Phone hätten einzigartig machen können? Wo...

»weiter lesen

Nachrichten

In aller Kürze

Manch einen mag es verwundern: Aber es sind vor allem „traditionelle“ Faktoren, die Kunden dazu veranlassen, eine bestimmte Apotheke aufzusuchen. Demnach steht die Kompetenz der Mitarbeiter an erster Stelle (fast 95%). Es folgen der Standort der Apotheke (rund 92%), die Freundlichkeit der Mitarbeiter (rund 90%) sowie der Heimlieferservice (rund 43%). Weniger bedeutsam hingegen sind z.B. eine...

»weiter lesen

AWA

Gripsgymnastik

Erste Weihnachtsvorbereitungen werfen ihre Schatten voraus: Dieses Jahr möchten Sie 100 schöne Weihnachtskarten verschicken. Nach welchen Kriterien wählen Sie die Empfänger klugerweise aus? Lösung des Rätsels aus dem letzten AWA Nr. 20/2017: Eine Abschätzung der Kundenzahlen aus den Rezeptzahlen (25.000 GKV- und 5.000 Privatrezepte) und verkauften OTC-Packungen (50.000) ist grob möglich,...

»weiter lesen

Phytotherapeutika und Homöopathika

Umsätze und Absätze im Jahr 2016

Nach Daten von IMS PharmaScope wurden 2016 in öffentlichen Apotheken (inkl. Versandhandel) Umsätze (zu Apothekenverkaufspreis) von 1.732 Mio. € (+2,9%) mit Phytopharmaka und von 722 Mio. € (+4,5%) mit Homöopathika erzielt. Abverkauft wurden 123 Mio. Packungen Phytopharmaka (–0,3%) und 55 Mio. Packungen Homöopathika (+0,3%) – davon jeweils 85% im Rahmen der Selbstmedikation und...

»weiter lesen

Apothekenkosmetik

Preiswahrnehmung

Laut einer Umfrage der Sempora Consulting GmbH glauben 34% der 508 befragten Verbraucher, dass Körperpflege- und Kosmetikprodukte aus der Apotheke für die Mehrheit der Verbraucher zu teuer sind. 14% von ihnen hingegen würden einen höheren Preis für Apothekenkosmetik für angemessen halten. Allerdings können die Verbraucher die tatsächlichen Preise der Apothekenkosmetik oftmals nur...

»weiter lesen

Finanz- und Wirtschaftsdaten-Spiegel

Eckdaten auf einen Blick

Arzneiverordnungs-Report 2017 (Teil 1)

Was verordnen die Ärzte?

Jährlich im Herbst erscheint der Arzneiverordnungs-Report auf Grundlage aller zulasten der GKV abgerechneten Verordnungen. In mehreren Teilen beleuchten wir wichtige Aspekte des GKV-Marktes. Von besonderem Interesse: Wie viel verordnen die einzelnen Arztgruppen?

»weiter lesen

Eine Frage der Auszählung

Wie Sie Ihre „Kasse“ korrekt erfassen

„Die Kasse muss stimmen!“ – Soweit besteht für jeden Apotheker noch Klarheit. Aber was genau ist die „Kasse“? Und was erwartet das Finanzamt in der Folge von Ihnen, wenn Sie z.B. Ihre Bargeldbestände auszählen?

»weiter lesen

Service- und Dienstleistungen

Warum? Und zu welchem Preis?

Durch Service- und Dienstleistungen lassen sich Neukunden gewinnen und bestehende Kundenbeziehungen festigen. Dabei sollte jede Apotheke Aufwand und Nutzen hinterfragen – auch mit dem Ziel einer realistischen Preisbildung. Was bedeutet das für die Praxis?

»weiter lesen

Apotheker 55 plus

Optimale Nachfolgeplanung

Die Nachfolgeplanung ist für die meisten Apotheker ein komplexer Vorgang, da neben rechtlichen und betriebswirtschaftlichen Fragen auch psychologische und emotionale Faktoren eine Rolle spielen. Erfahren Sie, was genau es dabei zu beachten gilt!

»weiter lesen

Zeit für Wertschätzung

„Danke, dass Sie bei uns arbeiten!“

Viele Chefs denken vielleicht nur – wenn überhaupt – zu besonderen Gelegenheiten daran: Dabei ist es das ganze Jahr über an der Zeit, sich bei den Mitarbeitern zu bedanken – für ihren unermüdlichen Einsatz, dafür, dass sie bleiben statt zu wechseln, und für vieles mehr.

»weiter lesen

Rechtssicherer Umgang mit der Verschreibungspflicht (Teil 2)

Wann darf ein Rx-Arzneimittel ohne Vorliegen eines Rezepts abgegeben werden?

Grundsätzlich dürfen verschreibungspflichtige (Rx) Arzneimittel gemäß §48 Abs. 1 Arzneimittelgesetz (AMG) nur bei Vorliegen eines ärztlichen Rezepts abgegeben werden. Diese Vorgabe ist unmissverständlich. Doch gibt es Ausnahmen?

»weiter lesen

Gemischt genutzte Immobilien

Steueroptimierter Schuldzinsenabzug

Schuldzinsen für ein vermietetes Objekt sind – anders als die für ein privat genutztes – als Werbungskosten abzugsfähig. Wird das Gebäude teilweise auch für private Wohnzwecke selbstgenutzt, kann das steuerliche Ergebnis optimiert werden.

»weiter lesen

Haushaltsnahe Dienstleistungen

Hundegassi-Service: Zuschuss vom Fiskus

Tierbetreuungs- oder -pflegekosten sind als Kosten für haushaltsnahe Dienstleistungen begünstigt – aber bislang nur, wenn diese Dienstleistungen im Haushalt ausgeübt wurden. Wer für das „Gassi-Gehen“ bezahlt, kann sich nun jedoch auch auf einen staatlichen Zuschuss freuen.

»weiter lesen

It‘s the economy ...

Deutschland – ein endloses Wirtschaftsmärchen?

Selbst vermeintlich behütete und vor der „harten Marktwirtschaft“ partiell abgeschottete Branchen wie die Apotheken tun gut daran, ein waches Auge auf die langfristige Wirtschaftsentwicklung zu werfen. Bekanntlich gilt: „Ohne Moos nix los.“ Sollte erst einmal wieder Ebbe in den Steuer- und Sozialkassen herrschen, sind schmerzhafte Reformen, Kürzungen, ja womöglich Systembrüche wahrscheinlich, mit...

»weiter lesen