Editorial

Fehlerquellen ermitteln, Risiken minimieren

Wer kann schon von sich behaupten, keine Fehler zu machen? Fehler passieren nun einmal und lassen sich nie völlig ausschließen. Entscheidend ist jedoch stets, welche Auswirkungen sie haben. Gerade in der Apotheke bestehen hier zahlreiche, der Arzneimitteltherapie innewohnende Risiken. Wird einem Kunden irrtümlich zu viel Wechselgeld herausgegeben, ist dies zwar ärgerlich, die Folgen...

»weiter lesen

AWA-Rückblick

Nachrichten in aller Kürze

Seit 1. Juli 2015 hat bekanntlich nach den Vorgaben der neuen Arzneimittelverschreibungsverordnung (AMVV) auf Rezepten auch der Vorname und die Telefonnummer des verordnenden Arztes vermerkt zu sein. Die Ersatzkassen hatten zuletzt bis 31. März 2016 davon abgesehen, Rezeptabrechnungen wegen eines entsprechenden Formfehlers zu retaxieren. Nun haben sie diese Friedenspflicht bis zum 30. Juni 2016...

»weiter lesen

AWA

Gripsgymnastik

Die exakte Stückertrags- und Spannenberechnung kann nur funktionieren, wenn man den „effektiven“ Einkaufswert zugrunde legt – der Umgang mit diesem Thema ist sogar in den professionellen Warenwirtschaftssystemen ein nicht ganz einfacher Punkt! Aber rechnen und überlegen Sie einmal selbst: Sie kaufen 250 Packungen eines Allergiemittels als „Überweiser“ mit 25 % Firmenrabatt auf den...

»weiter lesen

Diabetes

Enorme Herausforderungen – viele Chancen

Wie die WHO jüngst publizierte (www.who.int/diabetes/en), gab es 2014 weltweit geschätzt 422 Mio. Diabetiker mit Kosten von rund 830 Mrd. US-$ jährlich. 1,5 Mio. direkte und 2,2 Mio. indirekte Todesfälle sind zu beklagen. Seit 1980 hat sich die Diabetikeranzahl von damals 108 Mio. ausgehend rund vervierfacht. Da allerdings u.a. die Weltbevölkerung stark gewachsen ist (von 4,4 Mrd. auf 7,2 Mrd.),...

»weiter lesen

Gesundheitsthemen

Internet als Informationsquelle gefragt

Immer mehr Menschen nutzen das Internet als Informationsquelle für Gesundheitsfragen. Dies geht aus einer Mitteilung des Statistischen Bundesamtes anlässlich des Weltgesundheitstages am 7. April hervor. Danach suchten knapp 40 Millionen Menschen und damit rund zwei Drittel der Internetnutzer ab 10 Jahren in Deutschland im vergangenen Jahr im Internet nach Informationen zum Thema Gesundheit,...

»weiter lesen

Ertragsplus mit Beinahe-Garantie

„Gewinn-Booster“ für Mutige

Betteln, fordern oder selbst aktiv werden? So geboten es berufspolitisch sein mag, mehr zu fordern (oder danach zu betteln?): Dem Einzelnen hilft dieses „Warten auf Godot“ nicht. Er muss selbst aktiv werden – und hat dabei eine erstaunlich hohe Erfolgswahrscheinlichkeit!

»weiter lesen

Fehlermanagement

Unsicherheitsfaktor Mensch

QMS und immer anspruchsvollere Hightech-Ausrüstungen bei den Gesundheitsberufen schützen leider nicht vor Zwischenfällen, über die immer wieder in den Medien berichtet wird. Das schwächste Glied in der Kette ist dabei der Faktor Mensch ...

»weiter lesen

Kundenreaktivierung

So gewinnen Sie verlorene Kunden zurück

In jeder Apotheke kann es vorkommen, dass langjährige Stammkunden aus unerklärlichen Gründen plötzlich nicht mehr in die Apotheke kommen. Mit der richtigen Vorgehensweise kann es dennoch gelingen, diese als Kunden zurückzugewinnen.

»weiter lesen

Verkaufspsychologie

Die Reise des Kunden

Der Kunde ist bei der Suche nach dem richtigen Arzneimittel ständig auf der Reise. Durch die persönliche Beratung kann der Apotheker ihn dabei führen und lenken. So kann er aktiv eingreifen und den Kunden auf seiner Reise begleiten. Doch diese beginnt schon viel früher ...

»weiter lesen

Kooperationsmöglichkeiten von Apothekern

Welche rechtlichen Grenzen gibt es?

Neuere Gerichtsentscheidungen werfen die Frage auf, wie sich Compliance-Regeln wie das Zuweisungsverbot des § 11 ApoG mit modernen Versorgungsstrukturen im Sinne einer prozessorientierten, kooperativen Vernetzung vereinbaren lassen. Nicht alles ist rechtlich erlaubt!

»weiter lesen

Gewinn mit Qualitätsaktien

Nadelsuche im Heuhaufen?

Das Gewinnpotenzial einer unternehmerischen Beteiligung an herausragenden Firmen – am einfachsten in Form von Aktien – ist unbestritten. Doch wie lassen sich solche Qualitätswerte aufspüren? Ein neuer „Qualitätsaktien-Index“ (QIX) bereichert seit Kurzem die Anlegerszene.

»weiter lesen

Steuer-Spartipps

Vermietung an Kinder: Verrechnung der Miete mit dem Unterhaltsanspruch

Mietverträge mit nahen Angehörigen, insbesondere Kindern, können steuerlich anerkannt werden, wenn die Beteiligten einige Regeln beherzigen. Weil gegenüber nahen Angehörigen häufig ein verbilligter Mietzins vereinbart wird, eignen sich solche Vermietungen naturgemäß zum Steuern sparen – schließlich ist der volle Werbungskostenabzug möglich, sofern die tatsächliche Miete mindestens 66 % der...

»weiter lesen

Steuer-Spartipps

Fahrtenbuch-App: Was Apotheker wissen sollten

Natürlich wirkt das althergebrachte („manuelle“) Fahrtenbuch in der heutigen Zeit recht antiquiert: Es wird auf den Knien im Auto ausgefüllt, der Stift spielt nicht immer mit und vielfach werden ganze Fahrten, Umwege etc. schlichtweg vergessen. Kurzum: Die ordnungsgemäße Führung eines Fahrtenbuchs im klassischen Sinn ist für viele Unternehmer schwer bis unmöglich. Da erscheinen technische...

»weiter lesen