Editorial

Etwas Neues wagen?

Ohne Zweifel, der Alltag ist unschöner geworden. Häufig trifft man auf eine gewisse Resignation trotz ganz guter Zahlen. Soll es das sein, noch zig Jahre bis zur Rente? Nun, andernorts ist ebenfalls nicht alles Gold, was glänzt. Bürokratie und Komplexitätsfallen schlagen auch in anderen Branchen gnadenlos zu. Warum haben wir den Abgasskandal, bei dem kaum ein Hersteller gut aussieht? Warum...

»weiter lesen

AWA-Rückblick

Nachrichten in aller Kürze

Die Deutsche Apotheker- und Ärztebank erzielte laut Pressemeldung im Geschäftsjahr 2015 ein Betriebsergebnis vor Steuern von 153,4 Mio.€ und übertraf damit das Vorjahr mit einem Plus von 8,1 Prozent deutlich (2014: 141,8 Mio.€). Auch der Jahresüberschuss nach Steuern legte acht Prozent zu und erreichte 59,1 Mio.€ Euro (2014: 54,5 Mio. Euro). Die Zahl der Kunden stieg auf 397.000 (2014: 382.000),...

»weiter lesen

AWA

Gripsgymnastik

Heute sind Sie mal wieder als Naturwissenschaftler gefragt, schließlich war dies ja mal zentraler Studieninhalt: Apotheker Clever ist unter die Zauberer gegangen und führt zum Erstaunen einiger Mitarbeiter (was wiederum erstaunlich ist ...) zwei Experimente vor: Erst mischt er jeweils 100 ml zweier Flüssigkeiten A und B im Messzylinder – und erhält, Simsalabim, nur 186 ml. Dann...

»weiter lesen

Finanz- und Wirtschaftsdaten-Spiegel

Eckdaten auf einen Blick

Schadsoftware

Beängstigende Zahlen

Rund 390.000 neue Schadprogramme werden nach Angaben des IT-Security-Institutes AV-TEST (www.av-test.org) täglich neu entdeckt. In den letzten zehn Jahren hat sich die Zahl der „Malware“ in etwa verhundertfacht (!), inzwischen sind mehr als eine Milliarde Schadprogramme im Umlauf. Das ist u.a. der Tatsache geschuldet, dass wir heute weit mehr auf komplexen Betriebssystemen und...

»weiter lesen

USA

Größter Pharmamarkt

Mit 4,37 Mrd. Verordnungen im Wert von rund 425 Mrd. US-$ zu Listenpreisen (abzüglich der auch dort üblichen Rabatte und „Discounts“ aller Art effektiv nur ca. 310 Mrd. $) sind die USA in 2015 der größte Pharmamarkt weltweit. Der stationäre Sektor (Kliniken, Heime etc.) macht 119 Mrd. $ aus, unabhängige Apotheken setzen 48 Mrd. $ um, „Ketten“ 131 Mrd. $ (zu...

»weiter lesen

Berufliche Alternativen

Noch einmal (woanders) durchstarten?

Die Stimmung ist bei vielen Inhabern am Boden und oft schlimmer als die objektive Lage. Wer hat sich da nicht schon einmal nach einer beruflichen Alternative zur Apotheke gefragt? Gibt es überhaupt realistische Optionen? Oder ist die Apotheke doch nicht so schlecht?

»weiter lesen

Apothekencheck

Der Blick von außen

Die Prozesse in der Apotheke, die eingesetzten Mittel und Mitarbeiter sowie das Ergebnis sind immer wieder auf den Prüfstand zu stellen, mit dem Ziel, vorhandene Potenziale zu erschließen. Doch über welche Reserven verfügt die einzelne Apotheke? Hilfreich ist der Blick von außen.

»weiter lesen

Neue Kennzahl

Der Apotheken-Performanceindikator

Kennzahlen sollen zeigen, wo man im Vergleich mit anderen Betrieben und hinsichtlich der eigenen Entwicklung im Zeitverlauf steht. Mit dem neuen „Performanceindikator“ sehen Sie, wie effektiv Ihr Personaleinsatz bezogen auf die Kunden- und Packungszahlen ausfällt.

»weiter lesen

Apothekenbetriebsordnung

Dauerthema Barrierefreiheit

Dauerbrenner bei geplanten Apothekenübergaben ist die in der neuen Apothekenbetriebsordnung seit 2012 geforderte Barrierefreiheit für Apotheken. Damit ist sie ein existenzielles Problem für viele deutsche Apotheken, die zum Teil auf eine jahrhundertealte Tradition zurückblicken.

»weiter lesen

Fit im modernen Marketing

Der Einstieg ins Kundengespräch

„Jedem Anfang wohnt ein Zauber inne“ schreibt Hermann Hesse in seinem Stufengedicht. Genauso verhält es sich sicherlich beim Einstieg in das Kundengespräch. Deshalb wird gerade dieser zum Schlüssel für den gesamten Verkaufserfolg.

»weiter lesen

Schlauer scheitern

Fehler fördern Fähigkeiten!

Geht etwas schief, meinen viele, dies dürfe möglichst niemand merken. Handelt es sich dabei jedoch um immer wiederkehrende Fehler oder größere Fehler im Management, sollten Sie das besser auf positive Weise im Team diskutieren – und gemeinsam kluge Lösungen entwickeln.

»weiter lesen

Spekulative Empfehlungen

„Lottoscheine“ und mehr ...

Sicherlich möchte die Mehrzahl der Leser ihr mehr oder weniger hart verdientes Geld ganz überwiegend in guten Händen und sicher angelegt wissen. Ein wenig „Zocken“ und Spielen liegt den meisten Zeitgenossen aber auch im Blut. Einige Anregungen für Mutige ...

»weiter lesen

Lebenserwartung und Co.

Unterschätzte Zeithorizonte

Geht es um Themen wie Kapitalanlage, Vorsorge und die allgemeine Lebensplanung, stellt sich die Frage nach den Zeithorizonten. Gestützt auf „Wissen von gestern“, werden die Zeitspannen, die möglicherweise abzusichern sind, allzu oft deutlich falsch eingeschätzt.

»weiter lesen

Steuer-Spartipps

Private Nutzung des Geschäftswagens: Leasingsonderzahlung

Selbstständige Apotheker werden ihr Fahrzeug, das sie auch für geschäftliche Zwecke nutzen, regelmäßig dem Betriebsvermögen zuordnen und laufende sowie einmalige Kosten in voller Höhe steuerlich geltend machen. Zum Ausgleich für etwaige Privatfahrten ist deshalb im Rahmen der steuerlichen Gewinnermittlung ein Privatanteil zu versteuern. Die Berechnung des Privatanteils kann pauschal nach der sog....

»weiter lesen

Steuer-Spartipps

Kindergeld und Kinderfreibetrag: Finanzverwaltung folgt günstiger Rechtsprechung

Volljährige Kinder, die das 25.Lebensjahr noch nicht vollendet haben, werden seit 2012 bis zum Abschluss einer erstmaligen Berufsausbildung bei den Eltern steuerlich berücksichtigt – unabhängig davon, ob sie selbst nennenswerte Einkünfte / Bezüge erzielen1). Als erstmalige Berufsausbildung gilt auch ein Erststudium. Nach Abschluss der erstmaligen Berufsausbildung wie auch nach Abschluss eines...

»weiter lesen