Editorial

Sturm im Anzug oder Sturm im Wasserglas?

Die vergangenen Wochen waren nicht nur wettertechnisch eine harte Probe: nass und ungemütlich. Neue Kälte und neuer Wind könnten auch den Apotheken passend zum kommenden Herbst zu schaffen machen – dann droht das EuGH-Urteil zur Rechtmäßigkeit von Rx-Boni ausländischer Versender. Und die Skontofrage ist ebenfalls noch nicht ausgestanden ... Eine Hochdruckfront baut sich aber ebenfalls auf....

»weiter lesen

AWA-Rückblick

Nachrichten in aller Kürze

Das alles beherrschende Thema der vergangenen Woche, der Brexit, lässt auch die Pharmabranche nicht kalt: Der Bundesverband der Pharmazeutischen Industrie (BPI) befürchtet vor allem die neuen bürokratischen Hürden, die auf die Industrie zukommen. Der Bundesverband der Arzneimittelhersteller (BAH) rechnet durch den Ausschluss Großbritanniens vom europäischen Binnenmarkt mit erheblichen...

»weiter lesen

AWA

Gripsgymnastik

Hochpreis-Medikamente sind ja heute eine wirtschaftliche Hochrisiko-Angelegenheit, aber was wäre, wenn sie wegfielen? Ausgangslage: 2,5 Mio. € Nettoumsatz, 25 % Spanne. Zwei Drittel des Rohertrages und 80 % des Umsatzes stammen aus Rx, 5 % des Rx-Ertrages und 25 % des Rx-Umsatzes resultieren aus Hochpreisern. Wie sähen Umsatz und Spanne ohne diese Hochpreiser aus, und wie hoch wäre die...

»weiter lesen

BARMER GEK Arzneimittelreport 2016

Konzentrierte Pharma-Facts

Prof. Dr. Daniel Grandt (Klinikum Saarbrücken) und Dr. Ingrid Schubert von der PMV Forschungsgruppe der Uni Köln zeichnen neuerdings für den jährlichen Arzneimittelreport der BARMER GEK (nicht zu verwechseln mit dem Arzneiverordungs-Report in Buchform) verantwortlich. Prof. Dr. Gerd Glaeske aus Bremen ist zwischenzeitlich in den Ruhestand gegangen. Auf Basis der 9,05 Mio. Versicherten,...

»weiter lesen

Erbschaftsteuer

Koalition einigt sich

Kurz vor Ablauf der vom Bundesverfassungsgericht gesetzten Frist haben sich CDU, CSU und SPD am 20. Juni auf einen Kompromiss zur Reform der Erbschaft- und Schenkungsteuer geeinigt. Wie zuvor, werden Unternehmen von der Erbschaftsteuer (weitgehend) befreit, wenn der Betrieb weitergeführt und die Arbeitsplätze erhalten bleiben. Die dafür durchgeführte Lohnsummenprüfung entfiel bislang bei...

»weiter lesen

Finanz- und Wirtschaftsdaten-Spiegel

Eckdaten auf einen Blick

Rx-Preisbindung und Rabatte

Vor dem Showdown?

So schnell dreht der Wind: Standen in letzter Zeit die Ärgernisse des Alltags im Mittelpunkt, drohen nun plötzlich wieder Gerichtsentscheidungen mit „Gamechanger-Potenzial“: Die Rx-Preisbindung könnte kippen, und die Rx-Einkaufsrabatte stehen ebenfalls im Feuer.

»weiter lesen

Geschäftspartner

Kommunikation mit Herstellern und Lieferanten

Partner müssen sich finden und gut verstehen, im Geschäftlichen wie im Privaten. Die Zusammenarbeit kann vielfältig sein. Wichtig ist, dass die Apotheke sich von Herstellern und Lieferanten nicht dominieren lässt – nur dann ist sie auch ökonomisch erfolgreich.

»weiter lesen

Kreativer Umgang mit schwierigen Situationen

Die besten Problemlösungstechniken

Als Apotheker steht man immer wieder vor der Herausforderung, Probleme des Apothekenalltags mit unternehmerischem Geschick zu lösen. Mit einigen bewährten Methoden können oft sehr schnell passende Lösungen für die meisten Probleme gefunden werden.

»weiter lesen

Apothekenübergabe in der Familie

„Ende gut, alles gut“

Apothekenübernahmen innerhalb der Familie erscheinen als absolut unproblematisch und unspektakulär. Dabei besteht gerade bei sich nahestehenden Personen das Risiko, dass es zu unerwarteten Problemen kommt. Hierzu unserer heutiges, reales Fallbeispiel.

»weiter lesen

Fit im modernen Marketing

„Habe ich immer so bekommen“

Eine schwierige Situation in der Apotheke: Ein Kunde verlangt ein Medikament ohne Rezept. Sie müssen erklären, dass Sie es ihm nicht geben können, da verschreibungspflichtig. Darauf folgt erbost oder vollkommen verwundert der Satz: „Was, das habe ich immer so bekommen.“

»weiter lesen

Personalplanung mit KAPOVAZ

Arbeit auf Abruf

Kapazitätsorientierte variable Arbeitszeit, kurz KAPOVAZ – hinter diesem sperrigen Begriff verbirgt sich eine in der Apothekenpraxis sinnvoll einsetzbare Möglichkeit der flexiblen Personalplanung: die Arbeit auf Abruf.

»weiter lesen

Clever investieren

ETF – einen Blick wert!

ETF – die Abkürzung für „Exchange Traded Funds“ – sind börsengehandelte Indexfonds, die Ihre Anlagemöglichkeiten erheblich bereichern können. Zu überschaubaren Kosten können Sie nämlich an sonst schwierig zugänglichen Märkten und Wertpapieren partizipieren.

»weiter lesen

Steuer-Spartipps

Finanzamtszinssatz: Sechs Prozent sind nicht mehr akzeptabel

Die derzeitigen Mini-Zinsen sind in aller Munde, doch der Fiskus zeigt sich davon völlig unbeeindruckt: Der Zins, den Steuerpflichtige für Nachzahlungen an das Finanzamt zu entrichten haben, beträgt nach wie vor stattliche 6 % (0,5 % / Monat). Dies gilt (natürlich) auch für Erstattungen, doch in der Praxis sind Steuerfestsetzungen im unternehmerischen Bereich meist mit Nachzahlungen verbunden –...

»weiter lesen

Steuer-Spartipps

Außergewöhnliche Belastungen: Aktuelle Entwicklungen

Seit dem Veranlagungsjahr 2013 sind Aufwendungen für die Führung eines Rechtsstreits (Prozesskosten) vom Abzug als außergewöhnliche Belastungen ausgeschlossen. Etwas anderes gilt nur dann, wenn der Steuerpflichtige ohne diese Aufwendungen Gefahr liefe, seine Existenzgrundlage zu verlieren und seine lebensnotwendigen Bedürfnisse in dem üblichen Rahmen nicht mehr befriedigen zu können. Diese...

»weiter lesen