Editorial

Ein Satz ist oft schon genug

Jeder kennt die Situation – ein Kunde betritt die Offizin und verlangt ein gängiges OTC-Präparat. Da der nächste Kunde schon ungeduldig wartet, ist der Verkaufsvorgang schnell abgeschlossen: „Bitte schön – haben Sie noch einen Wunsch – das macht 6,80 € – brauchen Sie eine Tüte – auf Wiedersehen.“ So ähnlich muss es kürzlich den Testern des WDR gegangen sein: Beim Kauf von fünf verschiedenen...

»weiter lesen

AWA-Rückblick

Nachrichten in aller Kürze

Wieder einmal will der GKV-Spitzenverband die Arzneimittelversorgung mit dem Griff in die Mottenkiste modernisieren: „Weiterhin dringend geboten“ sei, so das Positionspapier „10 Handlungsfelder für Qualität und Finanzierbarkeit der Arzneimittelversorgung“, die Aufhebung des Fremd- und Mehrbesitzverbots für Apotheken. Und um Filialapotheken auf dem Land wirtschaftlich attraktiv zu machen, solle...

»weiter lesen

Zukunft der Apotheke

Drei Fragen an Prof. Dr. Andreas Kaapke

Prof. Dr. Andreas Kaapke ist Professor für Handelsmanagement und Handelsmarketing an der Dualen Hochschule Baden-Württemberg – Standort Stuttgart und Inhaber des Beratungsunternehmens Prof. Kaapke Projekte.

»weiter lesen

Aktuelle Studie

Weitergabe gesundheitsbezogener Daten

Rund jeder Dritte (32 %) kann sich nach der Studie „Quantified Health“ des Marktforschungs- und Beratungsinstituts YouGov, für die 1.000 Personen in Deutschland befragt wurden, grundsätzlich vorstellen, gesundheits- und fitnessbezogene Daten etwa mittels Apps, Smartwatches und Aktivitätstrackern zu erfassen und mit der Krankenversicherung zu teilen, um auf diese Weise Vorteile zu erhalten. Für 39...

»weiter lesen

Betriebsführung

Mysterium Großhandelsrechnungen

Zwischen den teils sogar schriftlich vereinbarten Rabatten und Konditionen und der monetären Realität in Euro und Cent liegen bisweilen Welten. Vertrauen scheint also auch hier lediglich gut zu sein – und die Kontrolle besser. Aber wie viel und wie detailgenau?

»weiter lesen

Was bedeutet eigentlich...?

Schuldentragfähigkeit

Neben schlecht laufenden Geschäften ist oft die Überschuldung ein Grund für das vorzeitige Aus eines Betriebs. Selbst eine Top-Apotheke kann man so mit Schulden überladen, dass der Weiterbetrieb gefährdet ist. Doch wo liegen die Grenzen? Einige „Faustregeln“ deuten auf baldige Probleme hin. Ausgangspunkt ist der „gewöhnliche“ Cashflow, also der Rohertrag plus sonstige Einnahmen minus alle...

»weiter lesen

Ältere Apothekenkunden mit Handicap

Junges Apothekenteam trifft auf Demografie

Es ist unstrittig, dass die demografische Entwicklung langfristig den Bestand der Apotheken sichern kann und wird. Die heutigen Senioren verfügen mehrheitlich über eine hohe Kaufkraft, haben aber auch Ansprüche! Sind die Apotheken ausreichend auf diese Klientel vorbereitet?

»weiter lesen

Steueränderungen ab 2015

Die wichtigsten Neuregelungen

Ende 2014 hat der Bundesrat das „Zollkodex-Anpassungsgesetz“ verabschiedet. Faktisch handelt es sich hierbei um ein Jahressteuergesetz mit zahlreichen unterschiedlichen Änderungen im Steuerrecht. Die für die Praxis besonders wichtigen werden nachfolgend kurz dargestellt.

»weiter lesen

Private Banking

Professionelles Know-how gegen feste Gebühr

Das Vermögen der Deutschen wächst von Jahr zu Jahr, die Kenntnisse über mögliche Geldanlagen sind – und bleiben – indes marginal. Hier sehen Banken und Sparkassen ihre Chance: Eine professionelle Vermögensverwaltung soll den Kunden solide Renditen bescheren.

»weiter lesen

Schweizer Franken

Der große Crash

Die Eurokrise ist längst noch nicht abgeschlossen: Als die Schweizer Notenbank am 15. Januar ihre bisherigen Interventionen völlig unerwartet einstellte, schnellte der Kurs des Franken gegenüber dem Euro binnen Minuten um 20 % nach oben. Die Konsequenzen sind beträchtlich.

»weiter lesen

Geldpolitik

Das Ende der Guthabenverzinsung?

Euphorie auf der einen Seite, Besorgnis auf der anderen Seite – selten war ein Beschluss einer Notenbank so umstritten wie die unlängst bekannt gegebenen Maßnahmen der Europäischen Zentralbank (EZB) am Anleihemarkt. Für Sparer ergeben sich daraus weitreichende Folgen.

»weiter lesen

Steuer-Spartipp

Kindergeld und Kinderfreibetrag:Aktuelle Rechtsprechung

Für volljährige Kinder in Berufsausbildung erhalten die Eltern Kindergeld, wenn die Sprösslinge das 25. Lebensjahr noch nicht vollendet haben. Wann ein Kind für einen Beruf ausgebildet wird, ist in der Praxis nicht immer eindeutig. Der Vorbereitung auf das Berufsziel dienen nach Ansicht der Finanzverwaltung alle Maßnahmen, bei denen es sich um den Erwerb von Kenntnissen, Fähigkeiten und...

»weiter lesen

Steuer-Spartipp

Erbschaft- und Schenkungsteuer: Übertragung der Apotheke auf die nächste Generation

Das Bundesverfassungsgericht hat nach mehrjähriger Verfahrensdauer in seinem Urteil vom 17. Dezember 20141) bestimmte Regelungen des derzeitigen Erbschaft- und Schenkungsteuergesetzes für verfassungswidrig erklärt. Wer seine Apotheke alsbald im Rahmen der vorweggenommenen Erbfolge übertragen möchte, stellt sich jetzt zwangsläufig die Frage, welche Auswirkungen diese Rechtsprechung konkret haben...

»weiter lesen