AWA

AWA-Rückblick: Nachrichten in aller Kürze

Die Bundesbürger interessieren sich sehr für Fakten rund um Gesundheitsfragen. Wie aus einer repräsentativen Umfrage im Auftrag des Gesundheitsportals „www. apotheken-umschau.de“ hervorgeht, informieren sich neun von zehn Bürgern (91,2%) über Gesundheitsthemen; bei den Frauen sind es sogar 95,1%. Die wichtigste Informationsquelle sind Ärzte (82,2%), gefolgt von der Apotheke (45,3%) sowie...

»weiter lesen

AWA

Mit uns können Sie rechnen! Ein wichtiges Thema beim diesjährigen Deutschen Apothekertag ist das Per- spektivpapier „Apotheke 2030“. Es beschreibt die Apotheke der Zukunft und stellt dabei die heilberufliche Tätigkeit in den Mittelpunkt. Das ist aus berufsethischen, aber auch aus wirtschaftlichen Gründen sinnvoll: Ein Heilberufler wird der Gesellschaft stets mehr (Geld) wert sein als ein...

»weiter lesen

Apothekertag aktuell

Drei Fragen an Friedemann Schmidt

Friedemann Schmidt ist Präsident der ABDA – Bundesvereinigung Deutscher Apothekerverbände, Präsident der Sächsischen Landesapothekerkammer sowie Inhaber der Seume-Apotheke in Leipzig.

»weiter lesen

AWA

GrunddatenBasiszinssatz nach § 247 BGB (seit 01.07.2014)–0,73%Euribor 3 Monate: 0,104%Euribor 6 Monate: 0,203%Festgeld und TagesgeldFestgeld 10.000 € auf 1 Monat0,02% – 1,10%Festgeld 10.000 € auf 3 Monate0,02% – 1,20%Tagesgeld 10.000 €0,10% – 1,30%Tagesgeld 50.000 €0,10% – 1,30%Rendite Bundesanleihen5 Jahre Restlaufzeit0,18%10 Jahre Restlaufzeit0,92%Rendite Rentenwerte2 Jahre Restlaufzeit–0,10% –...

»weiter lesen

Arbeitsrecht

Keine Kündigung trotz Beleidigung

Mitarbeiter, die ihren Vorgesetzten im Gespräch mit Arbeitskollegen als „Psychopathen“ und „Irren, der eingesperrt werden sollte“ bezeichnen, müssen nicht zwangsläufig mit einer Kündigung rechnen. Zwar rechtfertigen derartige Äußerungen grundsätzlich eine außerordentliche Kündigung. Im konkreten Einzelfall kann jedoch eine Abmahnung ein milderes, ebenso geeignetes Mittel gegen künftige...

»weiter lesen

Strategische Apothekenführung

Klug mit Datensimulation

Die Vergangenheit erscheint in der betriebswirtschaftlichen Auswertung, der Gewinn- und Verlustrechnung sowie in den Bilanzen. Doch wie gelingt es, proaktiv in die Zukunft zu schauen, Chancen und Risiken abzustecken und tragfähige wirtschaftliche Pläne aufzustellen?

»weiter lesen

Mitarbeiterbefragung

Zufriedene Mitarbeiter – zufriedene Kunden

Gespürte Arbeitszufriedenheit, respektvoller Umgang miteinander, Freude an der Arbeit und positive Rückmeldungen – dies alles trägt dazu bei, dass man sich als Kunde in einem Geschäft willkommen fühlt. Als Apothekeninhaber kann man einiges hierfür tun.

»weiter lesen

Umsetzung der Apothekenbetriebsordnung

Tipps zur rechtsfesten Gestaltung der Offizin

Seit Inkrafttreten der Novelle der Apothekenbetriebsordnung (ApBetrO) wird um Vorgaben gerungen, die eine bundesweit einheitliche Umsetzung garantieren. Wer plant, bald oder in absehbarer Zeit seine Offizin zu verändern, sollte die aktuellen Entwicklungen berücksichtigen.

»weiter lesen

Investmentfonds

Preiswerte Wege zum passenden Fonds

Bei einer Anlage in Investmentfonds belasten zum einen die hohen Kosten die Ertragsrechnungen der Anleger, zum anderen lässt auch die Performance der meisten Fonds zu wünschen übrig. Wer dennoch auf Fonds setzen möchte, kann zumindest beim Kauf sparen.

»weiter lesen

Immobilien

Die Risiken werden meist verharmlost

Mit der Finanzkrise begann ihr Boom: Auf der Suche nach Alternativen zum Euro setzten immer mehr Anleger auf Immobilien. Begünstigt wurde und wird diese Entwicklung durch niedrigere Zinsen. Vielerorts bildet sich mittlerweile allerdings eine Immobilienblase – mit allen Risiken.

»weiter lesen

Private Haftpflichtversicherung

Gefälligkeiten sind oftmals nicht versichert

Auch wer sich mit zahlreichen Versicherungspolicen gut geschützt glaubt, kann sich niemals ganz sicher sein: Im Kleingedruckten lauern oft Fallstricke, die im Schadensfall richtig teuer werden können. Dies gilt insbesondere in der Sparte der privaten Haftpflichtversicherung.

»weiter lesen

AWA

Kraftfahrzeugsteuer:Neue Bescheide teilweise fehlerhaft

Die Ertrags- und Verwaltungskompetenz für die Kraftfahrzeugsteuer war bereits zum 1. Juli 2009 von den Ländern auf den Bund übertragen worden. Im Wege einer sog. Organleihe waren bislang aber weiterhin die Landesfinanzbehörden für die Festsetzung und Erhebung der Steuer zuständig. Diese Organleihe ist nun zum 30. Juni 2014 offiziell ausgelaufen, künftig „übernimmt“ der Zoll als Bundesbehörde. Die...

»weiter lesen

AWA

Umsatzsteuererklärung: Auch Leistungsempfänger müssen Steuer anmelden

Wer als Unternehmer Waren liefert oder Dienstleistungen erbringt, muss die entstehende Umsatzsteuer zeitnah beim Finanzamt anmelden und entrichten. Es gibt allerdings bestimmte Fälle, in denen Gewerbetreibende und somit auch Apothekenleiter als Leistungsempfänger die Umsatzsteuer für bezogene Leistungen anmelden und entrichten müssen. Die Steuerschuldnerschaft des Leistungsempfängers gilt u.a....

»weiter lesen