Editorial

Die Chancen von Facebook nutzen

Auch Apothekenleiter, die keine ausgesprochenen Fans sozialer Netzwerke sind, sollten angesichts der weiter steigenden Nutzerzahlen und insbesondere auch der Altersstruktur der „Facebook-User“ ihre ablehnende Haltung alsbald auf den Prüfstand stellen.So wuchs nach Angaben des Statistik-Portals „statista“ die Zahl der aktiven Nutzer von Facebook in Deutschland von Januar 2010 bis Januar 2014 von...

»weiter lesen

Aktuelles

Nachrichten in aller Kürze

Dem STADA-Konzern macht die Krim-Krise zu schaffen. Da die Umsätze in der Marktregion CIS /Osteuropa einen Beitrag von 31,2% zum Konzernumsatz leisten, geht der Vorstand nicht mehr davon aus, die Ziele für 2014 vollumfänglich zu erreichen. Die guten Ergebnisse für 2013 schlagen sich dagegen in einer Dividendensteigerung um 32% auf 0,66 € je Stammaktie nieder. Die Ausschreibung für den...

»weiter lesen

Gesundheitspolitik aktuell

Drei Fragen an Jens Spahn

Jens Spahn ist Vorsitzender der Arbeitsgruppe Gesundheit der CDU/CSU-Fraktion im Deutschen Bundestag sowie verantwortlicher Sprecher der Fraktion für diesen Arbeitsbereich.

»weiter lesen

Apothekenwerte

Neue Betrachtungen zur Bewertung

Jeder möchte „preiswert“ einkaufen – nämlich den Preis wert. Das ist beim Apothekenkauf nicht anders. Doch welche Faktoren abseits der üblichen Bilanzen bestimmen darüber, ob eine Apotheke ihren womöglich stolzen Preis wert oder ob eine „billige“ Apotheke noch zu teuer ist?

»weiter lesen

Neue Mitarbeiter

Selbstbewusst in Beratung und Verkauf

Neue und speziell junge Kollegen werden oft von den Kunden nicht ernst genommen. Obwohl eine sehr gute Beratung erfolgt, verlangt der Kunde nach dem Chef. Demotivierend für den Mitarbeiter und zeitraubend für den Inhaber, sollten solche Situationen vermieden werden.

»weiter lesen

Facebook-Auftritt der Apotheke

Rechtssichere Gestaltung

Wer mit seiner Apotheke soziale Netzwerke wie Facebook, Twitter & Co. nutzen möchte, begibt sich auf rechtlich sensibles Terrain. Bei der Erstellung und Umsetzung der apotheken­eigenen Facebook-Seite sollten gewisse „Spielregeln“ beachtet werden.

»weiter lesen

Inflation und Deflation

Die Stabilität ist oftmals trügerisch

Geht es nach den Klassifizierungen der Volkswirtschaftler, ist alles „im grünen Bereich“: Die Inflationsrate von 1,5% für das Jahr 2013 liegt deutlich unter der Zielgröße von 2,0%, die für absolute Geldwertstabilität steht. Doch eine solche unreflektierte Einstufung ist trügerisch.

»weiter lesen

Versicherungen

Die Police als Legitimationsinstrument

Eine Versicherungspolice ist mehr wert als das Papier, auf dem sie gedruckt ist: Nur wer sich durch Vorlage des Versicherungsscheins legitimieren kann, wird als Bezugsberechtigter aller Leistungen angesehen. Daher sollte man bei Originalpolicen Sorgfalt walten lassen.

»weiter lesen

Internetbetrug

Unseriöse Rechnungen mahnen zur Vorsicht

Jeder Auftritt im Internet birgt auch Risiken: Virenmails, Spams und Betrugsversuche gehören heute zum Alltag von Geschäftsinhabern. Mittlerweile haben Betrüger jedoch dazugelernt und selbst Experten lassen sich durch geschickt aufgemachte Mails manchmal blenden.

»weiter lesen

Immobilien

Schnäppchen vom Auktionator

Die Immobilienpreise sind in vielen Regionen deutlich gestiegen. Eine günstige Möglichkeit zum Erwerb von Immobilien sind immer noch Zwangsversteigerungen – vorausgesetzt, man kann das Objekt einer genauen Prüfung unterziehen. Auch das Ersteigern erfordert einiges an Wissen.

»weiter lesen

Steuer-Spartipp

Betriebsprüfung in der Apotheke: Mehrergebnis neutralisieren

Nach einer Statistik des Bundesfinanzministeriums erzielt jeder Betriebsprüfer des Finanzamts pro Jahr durchschnittlich ein Mehrergebnis von 1,43 Mio. €. Auch Apotheken werden nach einer Prüfung regelmäßig mit Nachzahlungen konfrontiert, die in den meisten Fällen sicherlich nicht „eingeplant“ waren. Sofern keine rechtlichen Einwände gegen die Steuernachforderungen bestehen, ist die zusätzliche...

»weiter lesen

Steuer-Spartipp

Erbschaft- und Schenkungsteuer: Vermögen verteilen mit Familienwohnheim

Zwischen Ehepartnern besteht häufig der Wunsch, insbesondere größeres Geldvermögen auf beide Schultern zu verteilen. Hierbei können Haftungsaspekte eine besondere Rolle spielen („Asset Protection“) oder auch die frühzeitige Vorbereitung einer schenkungsteuerlich optimierten vorweggenommenen Erbfolge. Als geeignete und weitgehend sichere Gestaltung kommt hier womöglich die sog. Güterstandsschaukel...

»weiter lesen