Editorial

Verantwortung verpflichtet

Apotheker nehmen als Arzneimittelfachleute eine zentrale Rolle in der Arzneimittelversorgung ein. Das apothekerliche Selbstverständnis ist dabei geprägt vom Gedanken, den Versorgungsauftrag mit pharmazeutischer Kompetenz und Sachverstand zu erfüllen und für eine Arzneimittelversorgung auf hohem Niveau einzustehen.Gerade vor dem Hintergrund von Themen wie Medika­tionsmanagement, ABDA / KBV-Konzept...

»weiter lesen

AWA-Rückblick

Nachrichten in aller Kürze

Bei den Koalitionsverhandlungen der Arbeitsgruppe Gesundheit wurde festgelegt, dass der Herstellerabschlag für Nicht-Festbetragsarzneimittel zukünftig bei 7% liegen soll. Ursprünglich sollte er nach dreieinhalb Jahren mit 16% ab 1. Januar auf 6% sinken. Zusammen mit dem weiteren Einfrieren der Arzneimittelpreise auf dem Niveau vom 1. August 2009 werden damit laut Unions-Verhandlungsführer Jens...

»weiter lesen

Gesundheitspolitik aktuell

Drei Fragen an Melanie Huml

Die approbierte Ärztin Melanie Huml ist Staatsministerin im Bayerischen Staatsministerium für Gesundheit und Pflege.

»weiter lesen

Lohnsteuerabzug bei Betriebsveranstaltungen

Mehr Spielraum für die Weihnachtsfeier

Zuwendungen des Arbeitgebers anlässlich einer Betriebsveranstaltung unterliegen der Lohnsteuerpflicht, sofern der Betrag von 110 € für den einzelnen Arbeitnehmer überschritten wird. Die Kosten der Veranstaltung sind nach neuerer Rechtsprechung des Bundesfinanzhofs grundsätzlich zu gleichen Teilen sämtlichen Teilnehmern zuzurechnen (vgl. Urteil vom 12. Dezember 2012, Aktenzeichen VI R 79/10)....

»weiter lesen

Apothekenführung

Alle Jahre wieder...

Jedes Jahr aufs Neue wird es zum Jahresende hin hektisch, stehen Weihnachten und Jahreswechsel bevor. Das bietet aber auch immer wieder Chancen, bei der Kundschaft zu punkten und sich in Erinnerung zu rufen. Innerhalb der Apotheke sollte es ebenfalls rund laufen.

»weiter lesen

Haftung des Apothekers

Risiken richtig einschätzen

Der Betrieb einer Apotheke birgt stets die Gefahr, haftungsrechtlichen Ansprüchen ausgesetzt zu sein. Selbst der sorgfältigste Apothekeninhaber kann durch eigene Unachtsamkeit oder diejenige seiner Mitarbeiter einen Schaden anrichten, für den gehaftet werden muss.

»weiter lesen

Steuertipps zum Jahresende

Gestaltungsmöglichkeiten noch für 2013

Neue Steuergesetze wird die künftige Regierung bis zum Jahresende kaum verabschiedet haben. Steuerspareffekte für 2013 können deshalb noch mit bewährten Gestaltungen erzielt werden. Außerdem läuft die Frist zur Nutzung von „alten Spekulationsverlusten“ demnächst endgültig ab.

»weiter lesen

Wertpapier im Test

DEUTZ-Aktie

  Das Unternehmen Der DEUTZ-Konzern hat seinen Ursprung in der 1864 gegründeten „N. A. Otto & Cie“, die 1938 zur Klöckner-Humboldt-DEUTZ AG fusioniert wurde und seit 1997 wieder unter dem früheren Namen DEUTZ AG firmiert. Erstes Produkt war eine atmosphärische Gaskraftmaschine, die auf der Pariser Weltausstellung 1867 mit einer Goldmedaille prämiert wur­de. In den folgenden Jahrzehnten...

»weiter lesen

Offene Immobilienfonds

Neustart mit Fragezeichen

Die Krise der offenen Immobilienfonds hat tiefe Spuren in den Depots vieler Anleger hinterlassen: Kursverluste, Schließungen und sogar Auflösungen prägen das Bild. Mit dem Inkrafttreten des Kapitalanlagegesetzbuchs (KAGB) hofft die Branche jetzt auf einen Relaunch.

»weiter lesen

Finanzierungen

Teurer Dispositionskredit

Geht es um Guthabenzinsen, geben sich Banken und Sparkassen zugeknöpft: 0,5% bis 1,5% vergüten sie auf längerfristige Anlageformen, Sparkunden werden oft mit 0,1% abgespeist. Beim Dispokredit wird indes kräftig kassiert, bis zu 20% können hier anfallen. Etwas Planung lohnt sich.

»weiter lesen

Steuer-Spartipp

Erbschaft- und Schenkungsteuer: Steuergünstige Kettenschenkung

Kettenschenkungen gehören zu den effektivsten Steuerspargestal­tungen bei der Erbschaft- bzw. Schenkungsteuer, sofern die Finanz­verwaltung „mitspielt“ und die zivilrechtlichen Übertragungs­wege steuerlich anerkennt. Als Kettenschenkung wird die Übertragung von Vermögen an den (eigentlichen) Beschenkten unter „Vorschaltung“ eines Zwischen­beschenkten bezeichnet. Interessant wird dies insbesondere...

»weiter lesen