Editorial

Schwierige Zeitgenossen

Schwierige Zeitgenossen begegnen einem in nahezu allen Bereichen. Privat kann man ihnen oftmals einfach aus dem Weg gehen. Im beruflichen Alltag ist dies jedoch nicht ohne Weiteres möglich. Sie als Apothekenleiter wissen dies nur zu gut. Ob es nun ein Vertreter ist, der jedes Mal unangekündigt (meist zum unpassenden Zeitpunkt) in der Apotheke auftaucht, oder ein Verordner, mit dem es immer wieder...

»weiter lesen

AWA-Rückblick

Nachrichten in aller Kürze

Quasi in letzter Minute hat das Bundesgesundheitsministeri­um einen Entwurf für das Apo­thekennotdienstsicher­stel­lungs­gesetz (ANSG) vorgelegt. Dieses sieht vor, dass der neu zu schaffende Nacht- und Notdienstfonds beim Deutschen Apothekerverband (DAV) angesiedelt wird. Wie bereits länger bekannt, soll der Fonds durch eine Erhöhung des Fixhonorars um vermutlich 16 Cent gespeist werden.Zum...

»weiter lesen

Gesundheitspolitik aktuell

Drei Fragen an Heinz Lanfermann

Heinz Lanfermann ist Vorsitzender des Arbeitskreises III (Arbeit, Gesundheit und Soziales) sowie gesundheitspolitischer Sprecher der FDP-Bundestagsfraktion.

»weiter lesen

Handy mit Navi-Funktion

Nutzung während des Autofahrens

Wer beim Autofahren sein Mobiltelefon in der Hand hält, um dessen Navigationssystem zu bedienen, riskiert einen Bußgeldbescheid. Wie das Oberlandesgericht Hamm (III-5 RBs 11/13) entschied, liegt auch darin eine verbotene Nutzung gemäß § 23 Absatz 1a StVO, selbst wenn mit dem Mobiltelefon nicht telefoniert, sondern es nur als Navigationshilfe verwendet wird. Nach Ansicht des Gerichts ist jegliche...

»weiter lesen

Betriebsführung

Vom Umgang mit schwierigen Mitarbeitern

Der Ton macht die Musik – und die eigene Strategie und Zielsetzung bringt den Erfolg. Wie begegne ich dabei meinem Gegenüber? In mehreren Beiträgen werden wir den erfolgreichen Umgang mit Ihren täglichen Partnern beleuchten, beginnend mit „schwierigen Mitarbeitern“.

»weiter lesen

Zeit- und Selbstmanagement

Die Arbeit soll beflügeln

Nicht nur in größeren Firmen oder Konzernen ist das Phänomen bekannt. Auch aus vielen Apotheken ist gegenwärtig vermehrt die Klage zu hören: „Der Berufsstress nimmt zu, die Lebensqualität und -freude ab.“ Sechs Tipps, wie Sie als Chef erfolgreich gegensteuern.

»weiter lesen

Wertpapier im Test

Daimler-Aktie

Das Unternehmen Ende des 19. Jahrhunderts legten Gottlieb Daimler und Carl Benz mit der Daimler-Motoren-Gesellschaft (DMG) bzw. der Firma Benz&Co. den Grundstein für die 1926 entstandene Daimler-Benz AG. Nach der Fusion der Kon­kurrenten Daimler und Benz verzeichnete das Unternehmen ein starkes Wachstum, wobei neben Personenwagen zunehmend Nutz­fahrzeuge eine Rolle spielten. Nach dem – von...

»weiter lesen

Arbeitsrecht

Vergütung trotz Arbeitsausfall

Haben Ihre Mitarbeiter Anspruch auf einen zusätzlichen Urlaubstag für ihren Umzug, die Pflege eines erkrankten Kindes, den 80. Geburtstag der Oma oder Behördengänge? In welchen Fällen Arbeitnehmer eine bezahlte Freistellung verlangen können, erfahren Sie nachfolgend.

»weiter lesen

Festverzinsliche Wertpapiere

Kursgewinne als zusätzliche Ertragsquelle

Die niedrigen Zinsen machen Anlegern zu schaffen: Deutsche Staatspapiere bringen kaum noch eine nennenswerte Rendite, aber auch viele Unternehmensanleihen werfen lediglich Minimal­erträge ab. Insbesondere bei Papieren mit kurzen Restlaufzeiten lohnt jetzt die Umschichtung.

»weiter lesen

Lebensversicherungen

Die Überschussbeteiligung bleibt vorerst bestehen

Quasi in einer „Nacht-und-Nebel-Aktion“ sollte die Überschussbeteiligung von Lebensversicherungen drastisch gekürzt werden. Doch die kurz vor Weihnachten beschlossene Neuregelung scheiterte am Veto des Bundesrats, eine Neuauflage ist vorerst kaum wahrscheinlich.

»weiter lesen

Steuer-Spartipp

Kindergeld und Kinderfreibetrag: Gestaltungschancen durch ein Studium

Seit Beginn des Jahres 2012 erhalten Eltern volljähriger, nicht behinderter Kinder das Kindergeld bzw. die Kinderfreibeträge unabhängig von der Höhe der eigenen Einkünfte und Bezüge ihrer Sprösslinge. Studiert das Kind, besteht Anspruch auf die „kindbedingten“ Steuervorteile insbesondere dann, wenn der Nachwuchs noch nicht das 25. Lebensjahr vollendet hat.Nach Abschluss einer erst­maligen...

»weiter lesen

Steuer-Spartipp

Steuergestaltung: Selbst genutzte Immobilie

Seit der Abschaffung der Eigenheimzulage führt der Erwerb eines selbst bewohnten Eigenheims zu keinen nennenswerten „Steuervorteilen“, insbesondere sind Schuldzinsen und Abschreibungen nicht begünstigt. Lediglich haushaltsnahe Dienst- und Handwerkerleistungen können in begrenztem Umfang steuerlich geltend gemacht werden. Beispiel: Apothekerin Klassen erwirbt ein Einfamilienhaus für sich und ihre...

»weiter lesen