Editorial

Die Ärzte ins Boot holen

Eines wurde beim diesjährigen Deutschen Apothekertag in Düsseldorf deutlich: Das Medikationsmanagement wird in der Apotheke der Zukunft eine wichtige Rolle spielen. Auch wenn derzeit noch weitgehend offen ist, welche Leistungen auf diesem Gebiet überhaupt flächendeckend erbracht werden können, so ist doch klar, dass die Apotheken das Medikationsmanagement brauchen: um ihren Nutzen für die...

»weiter lesen

AWA-Rückblick

Nachrichten in aller Kürze

Die Bundestagswahl hat nicht nur die politischen Mehrheitsverhältnisse gründlich durcheinandergewirbelt, sie hat auch die Karriere von Daniel Bahr als Bundesgesundheitsminister (zumindest vorläufig) beendet. Ob sein Nachfolger ebenso sachkundig und gesprächsbereit gegenüber den Apothekern ist wie der Liberale aus Nordrhein-Westfalen, wird sich erst noch zeigen müssen.Auch andere prominente...

»weiter lesen

Zukunft der Apotheke

Drei Fragen an Prof. Dr. Dr. h.c. Peter Oberender

Professor Peter Oberender ist Direktor der Forschungsstelle für Sozialrecht und Gesundheits­ökonomie an der Universität Bayreuth, Geschäftsführer des Instituts für angewandte Gesund­heitsökonomie (IaG) sowie Mitinhaber der Unternehmensberatung „Oberender & Partner“.

»weiter lesen

Bundesverwaltungsgericht

Kein Verkauf von Magnetschmuck in Apotheken

Mit Magneten versehene Schmuckstücke (sog. Magnet­schmuck) gehören nach Ansicht des Bundesverwaltungsgerichts (Urteil vom 19. September 2013, 3 C 15.12) nicht zu den apothekenüblichen Waren und dürfen daher in Apotheken nicht angeboten und verkauft werden.Als apothekenüblich bestimme die Apothekenbetriebsordnung u.a. „Gegenstände, die der Gesundheit von Menschen unmittelbar dienen oder diese...

»weiter lesen

Arzneiverordnungs-Report 2013

Marktentwicklung in geregelten Bahnen

Jahr für Jahr zum Herbstbeginn analysiert der Arzneiverordnungs-Report den GKV-Arznei­mittelmarkt. Etwa 460 Mio. Rezeptblätter (–0,4%), 794 Mio. Verordnungen (+1,3%) und 27,0 Mrd. € „Nettokosten“ der GKV (+2,7%) zeigen eine verhaltene Dynamik.

»weiter lesen

Apothekenservice

Von der Wüste zur Oase

Mehr bieten als andere: Das können wir nicht nur durch beste Beratung und Kommunikation leisten, sondern auch bei den Serviceangeboten. Hier muss man sich nicht auf die in der Offizin stehende Personenwaage und den Verleih von Babywaagen, Milchpumpen etc. beschränken.

»weiter lesen

Lexikon des Apotheken-Marketings

Incentives

Incentive ist der englische Ausdruck für (Leistungs-)Anreiz oder auch Ansporn. Incentives stellen Anreize dar, die in Form materieller oder immaterieller Zuwendungen in Aussicht gestellt und bei Erreichen eines vorgegebenen oder vereinbarten Zielwerts ausgeschüttet werden. Es wird damit das Ziel verfolgt, die Leistungsbereitschaft der anvisierten Zielpersonen zu steigern.Auf...

»weiter lesen

Emerging Markets

Auf Euphorie folgt jetzt Ernüchterung

Gutes Geld konnten Anleger in den vergangenen Jahren an den internationalen Aktienmärkten verdienen. Zum „Renner“ entwickelten sich dabei die „Emerging Markets“, also etwa Thailand, Singapur oder auch Brasilien und Russland. Doch mittlerweile zeigt sich etwas Ernüchterung.

»weiter lesen

Finanzierungen

Konstant über die gesamte Laufzeit

Niedrige Zinsen machen den Kauf oder Bau einer Immobilie derzeit besonders interessant. Das Problem jedoch: Nach Ablauf der Zinsfestschreibung könnte eine wesentlich höhere Belastung drohen. Mit „Konstantdarlehen“ versuchen Bausparkassen jetzt, Terrain zurückzugewinnen.

»weiter lesen

Spenden

Geschäft mit der Barmherzigkeit

Wer einmal gespendet hat, ist registriert: Insbesondere in den Wochen vor Weihnachten quillen die Briefkästen über vor Spendenaufrufen, Bittbriefen und Produktangeboten von Behindertenwerkstätten und Blindenheimen. Kontrolle ist jedoch bei Spenden besonders wichtig.

»weiter lesen

Steuer-Spartipp

Steuergünstige Gehaltsextras: Finanzverwaltung bleibt kulant

Arbeitgeber haben verschiedene Möglichkeiten, ihren Mitarbeitern steuer- bzw. abgabengünstige Gehaltsextras zuzuwenden und damit deren Nettolohn zu erhöhen. Besonders beliebt sind steuerfreie Zahlungen zur Gesundheitsförderung (Steuerfreibetrag in Höhe von 500 € / Mitarbeiter / Jahr) oder Zuschüsse für die Unterbringung und Betreuung nicht schulpflichtiger Kinder der...

»weiter lesen

Steuer-Spartipp

Einkommensteuerbescheide: Vorläufige Steuerfestsetzungen

Da viele Steuerrechtsnormen bzw. deren Auslegung durch die Finanzverwaltung umstritten sind, gehen bei den Finanzämtern massenhaft Einsprüche ein – insbesondere gegen Einkommensteuerbescheide. Seitens der Verwaltung bemüht man sich, die Flut der Rechtsbehelfe einzudämmen, indem die Einkommensteuerbescheide hinsichtlich einiger Streit­fragen mit Breitenwirkung mit automatisierten...

»weiter lesen