Editorial

Große Koalition ohne großen Mut

Große Koalitionen erfreuen sich in der Bevölkerung einer gewissen Beliebtheit. Dahinter steckt der Gedanke, dass die Regierung nicht von nur rund der Hälfte der Wahlberechtigten, sondern von einer deutlich breiteren Mehrheit ins Amt getragen wurde und ihre Politik deshalb den Willen eines Großteils der Bürger widerspiegelt.Große Koalitionen können daher zukunftsweisende Veränderungen auf den Weg...

»weiter lesen

AWA-Rückblick

Nachrichten in aller Kürze

Die Arbeitsgruppe Gesundheit beendete ihre Koalitionsverhand­lungen mit dem Ergebnis, dass der pauschale Zusatzbeitrag in der GKV abgeschafft werden soll. Der Beitragssatz bleibt weiter gesetzlich festgeschrieben bei 14,6 %, die je zur Hälfte von Arbeitgebern und Arbeitnehmern getragen wer­den. Die 0,9%-Punkte, die allein von den Arbeitnehmern bezahlt werden, dürfen künftig von den Kassen nach...

»weiter lesen

Apothekenbetriebswirtschaft

Drei Fragen an Prof. Dr. Ralf Ziegenbein

Prof. Dr. Ralf Ziegenbein ist Professor für Allgemeine Betriebswirtschaftslehre, insbesondere Operations & Process Management, am Institut für Technische Betriebswirtschaft (ITB) der Fachhochschule Münster.

»weiter lesen

Bundesfinanzhof

Keine steuerfreie Schenkung der Zweitwohnung an Ehefrau

Ein zu eigenen Wohnzwecken genutztes Gebäude, in dem sich nicht der Mittelpunkt des familiären Lebens der Eheleute befindet, ist kein steuerbegünstigtes Familienwohnheim. Daher sind nach einer Entscheidung des Bundesfinanzhofs Zweit- oder Ferienwohnungen nicht begünstigt (Aktenzeichen II R 35/11).Der Kläger schenkte seiner Ehefrau 2008 ein Haus, das die Familie als Zweitwohnung und für...

»weiter lesen

Kostenfalle Auto

Zwischen Emotion und Vernunft

Für den einen ist es das liebste Spielzeug, für andere beginnt es mit „A“ und endet mit „O“, und vielen ist es inzwischen eher gleichgültig: Das Auto, das uns viele Stunden begleitet, womöglich das Leben rettet – und eine Menge Geld verschlingt.

»weiter lesen

Der Apothekenmarkt in den ersten drei Quartalen 2013

Trendwechsel bei rezeptfreien Arzneimitteln?

Im bisherigen Jahresverlauf wurde eine seit zehn Jahren rar gewordene Dynamik der rezeptfreien Marktsegmente gemessen. Allerdings wäre es verfrüht, hierin schon einen grundlegenden Trend zu OTC-Präparaten und der Selbstmedikation zu vermuten.

»weiter lesen

Resilienz

An Widrigkeiten wachsen

Manche Menschen sind von Natur aus stärker belastbar als andere. Gerade in der Apotheke mit hohen Belastungen durch neue Gesetze, schwierige Kunden oder großen Arbeitsaufwand ist es sinnvoll, eine bessere Widerstandskraft gegenüber negativen Einflüssen aufzubauen.

»weiter lesen

Apothekenhomepage

Veröffentlichung von Mitarbeiterfotos

Eine Apotheke lebt von der Kundenbindung – diese wiederum lebt ganz erheblich von der Kompetenz und Sympathie der Mitarbeiter. Da liegt es nahe, seine Mitarbeiter auf der Apothekenhomepage namentlich und mit Foto vorzustellen. Doch darf man das ohne Weiteres?

»weiter lesen

Pleite-Investments

Wenn aus Anlageprodukten Ramschware wird

Der Markt boomt: Aktien und Anleihen mittelständischer Firmen feiern Hochkonjunktur, bieten sie doch oft bedeutend höhere Ertragschancen als Papiere von Großkonzernen. Allerdings sind die Risiken nicht zu unterschätzen, wie die Beispiele Praktiker oder Solarworld zeigen.

»weiter lesen

Lebensversicherungen

Die Niedrigzinsphase zehrt an der Rendite

Kaum ein Kapitallebensversicherer erwirtschaftet seinen Kunden die Rendite, die bei Vertragsabschluss prognostiziert worden war. Die niedrigen Zinsen am Kapitalmarkt sorgen für massive Abschläge. Jetzt stehen sogar die Bewertungsreserven auf dem Prüfstand.

»weiter lesen

Gewerbeimmobilien

Anhaltend hohe Nachfrage in deutschen Großstädten

Ob Bürogebäude oder Einzelhandelsobjekt: Je größer die Stadt und besser die Lage, desto höher das Mietwachstum. Dies ist das Fazit des neuesten Gewerbe-Preisspiegels des IVD, der gewerblich genutzte Objekte in 340 deutschen Städten unter die Lupe genommen hat.

»weiter lesen

Steuer-Spartipp

Abgeltungssteuer: Darlehen an nahestehende Personen

Die Einkommensteuer für Zins­erträge beträgt im Rahmen der „Abgeltungsbesteuerung“ 25 %. Sie ist daher zumindest für Gutverdiener im Vergleich zur Besteuerung ihrer übrigen Einkünfte relativ günstig. Aus diesem Grund will der Gesetzgeber vermeiden, dass die Regelungen zur Abgeltungssteuer insbesondere von Familienangehörigen gezielt zum „Steuern sparen“ genutzt werden. Beispiel: Herr Grossert...

»weiter lesen

Steuer-Spartipp

Reform des steuerlichen Reisekostenrechts zum 1. Januar 2014

Durch das „Gesetz zur Änderung und Vereinfachung der Unternehmensbesteuerung und des steuerlichen Reisekostenrechts“ ergeben sich mit Beginn des neuen Jahres wichtige Änderungen – diese können für Arbeitnehmer und Unternehmer von besonderer Bedeutung sein. Hinweis: Selbstständige Apothekenleiter sollten noch vor dem Jahreswechsel mit ihrem steuerlichen Berater klären, ob bzw. welche konkreten...

»weiter lesen