Editorial

Reformbedarf

Unser System der dualen Krankenversicherung ist in die Jahre gekommen und weist mittlerweile etliche Schieflagen auf. So warten zahlreiche Beamte, oft mit nicht gerade üppigen Ein‑ kommen, viele Wochen auf die Erstattung der vorgeschossenen Krankheitskosten durch die Beihilfestellen. Ein Umstand, der die niederländische Versand­apotheke DocMorris dazu bewegt hat, diesen begehrten Privatpatienten...

»weiter lesen

AWA-Rückblick

Nachrichten in aller Kürze

Packungsunabhängigen Honorar­elementen analog zur Notdienstpauschale steht Bundesgesundheitsminister Daniel Bahr eher skeptisch gegenüber. Im Interview mit der Deutschen Apo­theker Zeitung äußerte er dazu wörtlich: „Vergütungen für Gemeinwohlpflichten könnten die Debatte für Apothekenketten fördern, da sich das Fremdbesitzverbot aus den Gemeinwohlpflichten begründet.“ Um ein immer komplexeres...

»weiter lesen

Gesundheitspolitik aktuell

Drei Fragen an Prof. Dr. Dr. Karl Lauterbach

Prof. Dr. Dr. Karl Lauterbach (MdB) ist Sprecher der Arbeitsgruppe Gesundheit der SPD- Bundestagsfraktion.

»weiter lesen

Versichertenbefragung

Patienten sind mit ihren Ärzten sehr zufrieden

Die aktuelle Versichertenbe­fragung der Mannheimer Forschungsgruppe Wahlen im Auftrag der Kassenärztlichen Bundesvereinigung (KBV) kommt zu dem Ergebnis, dass die Deutschen sehr zufrieden mit ihren niedergelassenen Ärzten sind. 51% bewerten das Vertrauensverhältnis zum zuletzt besuchten Arzt mit „sehr gut“, 40% mit „gut“. Beim medizinisch-therapeutischen „Know-how“ attestieren jeweils 46% ihrem...

»weiter lesen

Botendienst

Vorherige Beratung erforderlich

Apothekenpflichtige Arzneimittel dürfen nicht im Rahmen der Botenzustellung durch Auszubildende an Kunden abgegeben werden, wenn nicht zuvor eine persönliche Beratung durch entsprechend qualifiziertes pharmazeutisches Personal in der Apotheke stattgefunden hat. Dies geht aus einem – noch nicht rechtskräftigen – Urteil des Oberlandesgerichts Düsseldorf hervor.Im betreffenden Fall hatte eine Kundin...

»weiter lesen

Neuer Gehaltstarifvertrag

Apothekenmitarbeiter und Auszubildende erhalten mehr Geld

Der Arbeitgeber­verband Deutscher Apotheken (ADA) und die Apothekengewerkschaft Adexa haben sich auf einen neuen Gehaltstarifvertrag geeinigt. Dieser hat eine Laufzeit von zwei Jahren und sieht ab dem 1. Juli 2013 Gehaltserhöhungen vor. Er gilt im gesamten Bundes-gebiet mit Ausnahme der Kammergebiete Nordrhein sowie Sachsen. Ab 1. Juli 2013 erhalten PTA bis zum 8. Berufsjahr bzw. PKA bis zum 9....

»weiter lesen

Wirtschaftliche Situation der Filialapotheken

Nicht alle liefern gute Ergebnisse

Die Filialisierung ist seit Jahren ein dynamischer und wachsender Bereich. Zwar sind die Ergebnisse durch das AMNOG unter Druck geraten. Dennoch erwirtschaften Filialisierer unter günstigen Voraussetzungen ein durchaus attraktives Mehrergebnis.

»weiter lesen

Arzneimittelmarkt

Privatpatienten – die unbekannten Wesen?

Privatpatienten sind eine beliebte Spezies im Gesundheitswesen. Sie zahlen höhere Preise und versprechen höhere Erträge bei wenig Ärger mit den Krankenkassen. Welche Bedeutung haben sie in der Apotheke, welche Besonderheiten gibt es und wie sieht die Zukunft aus?

»weiter lesen

Apothekenbetriebsordnung

Nebensortiment darf nicht ausufern

Neben dem Kernbereich ihrer Tätigkeit haben die Apothekenleiter Gestaltungsspielräume beim sogenannten apothekenüblichen Nebensortiment. Anders als ein anderer Einzelhändler unterliegt der Apotheker hierbei allerdings zahlreichen Beschränkungen.

»weiter lesen

Aktien

Erfolg mit Qualitätsauswahl

Auch im ersten Halbjahr 2013 brachte die AWA-Dividendenstrategie wieder solide Ergebnisse. Obwohl der deutsche Aktienmarkt – gemessen am DAX – per saldo mit einem Plus von 2,3% nahezu unverändert tendierte, verzeichnete das Musterdepot eine deutlich bessere Performance.

»weiter lesen

Bankdienste

Mit Bonuszahlungen zum neuen Girokonto

Selten waren deutsche Kreditinstitute so freigiebig, wenn sie um neue Kunden buhlten: Startguthaben, Rückvergütungen für Reisen und Tankrabatte sind nur einige der angepriesenen Vor­‑teile. Ein Bankwechsel kann sich durchaus lohnen, wenn man auf das Kleingedruckte achtet.

»weiter lesen

Finanzierungen

Rechentricks mit den Prozenten

Bei den Zinsen für Kapitalanlagen und Finanzierungen herrscht dank Internet ein Höchstmaß an Transparenz. Doch ebenso wie die Offerten von Tages- oder Festgeldern gerne mit einschrän­kenden Fußnoten versehen sind, gibt es auch bei Immobiliendarlehen teure Reglementierungen.

»weiter lesen

Ferienimmobilien

Entwarnung an Spaniens Küsten

Eigentümer von Ferienimmobilien in Spanien können aufatmen: Das gefürchtete Küsten­schutzgesetz wurde nach langen Debatten entschärft, die drohende Enteignung von strand­nahen Immobilien ist zumindest vorerst vom Tisch. Dennoch ist weiterhin Vorsicht geboten.

»weiter lesen

Steuer-Spartipp

Vermietung und Verpachtung: Maklerkosten

Aufwendungen für einen Grundstücksmakler zählen beim Erwerb einer Immobilie zu den Anschaffungskosten des Objekts. Das bedeutet, dass sie (nur) im Wege der Abschreibung steuerlich geltend gemacht werden können, sofern die Immobilie zur Erzielung von Einkünften verwendet wird.Wird ein vormals vermietetes Objekt veräußert und muss der Verkäufer dafür einen Makler bezahlen, ist ein...

»weiter lesen

Steuer-Spartipp

Wertpapiergeschäfte: Verluste steuerlich geltend machen

Seit Einführung der Abgeltungssteuer zum 1. Januar 2009 werden Gewinne und Verluste aus der Veräußerung von Wertpapieren grundsätzlich steuerlich berücksichtigt. Zuvor galt das für den Privatbereich im Wesentlichen nur für sogenannte Spe­kulationsgeschäfte. Das Bundesfinanzministerium hat zwischenzeitlich zu Einzelfragen der Abgeltungsbesteuerung wiederholt ausführlich Stellung bezogen 1) ....

»weiter lesen