Editorial

Arzneimittelexperte Nummer eins

Immer wieder werden die Apotheker übergangen, wenn es um ihr ur­eigen­s­tes Gebiet, die Arzneimittel, geht. So werden Hausärzte gemäß einer kürzlich erfolg­ten Vereinbarung der AOK Rheinland / Hamburg für einen Medikationscheck mit 80 € honoriert, während die Apotheker außen vor bleiben. Beim aktuell geplanten „Arzneimittelcoach“ der Techniker Krankenkasse sollen Diabe­tiker gezielt von ihrer...

»weiter lesen

AWA-Rückblick

Nachrichten in aller Kürze

Was lange währt, wird sich nun hoffentlich auch als gut erweisen: Nachdem das Bundeska­binett in seiner Sitzung am 9. Mai der Novelle der Apothekenbetriebsordnung zugestimmt hat, kann diese am 1. Juni 2012 in Kraft treten.Millionen Menschen müssen sich derzeit an andere Arzneimittel ge­wöhnen, da in den vergangenen Wochen etliche neue Rabattverträge in Kraft getreten sind. Nach Angaben der ABDA...

»weiter lesen

Wirtschaftliche Situation der Apotheken

Drei Fragen an Dr. Frank Diener

Dr. Frank Diener ist Generalbevollmächtigter der Treuhand Hannover GmbH, Steuerberatungsgesellschaft.

»weiter lesen

Aktuelle Umfrage

Private Pflegezusatzversicherung hoch geschätzt, aber wenig abgeschlossen

Den Deutschen ist durchaus bewusst, dass die gesetzliche Pflegeversicherung die tatsächlichen Kosten einer professionellen Pfle­ge nur unzureichend abdeckt – das zeigt eine repräsentative Bevölkerungsbefragung von TNS Infratest Finanzforschung, nach der 59 % der Befragten den Abschluss einer privaten Pflegezusatzversicherung für wichtig halten. Dennoch sind die tatsächlichen Abschlussquoten...

»weiter lesen

Betriebswirtschaftliche Strategie

Finanzplanung in anspruchsvollen Zeiten

Ohne Zweifel sind die wirtschaftlichen Herausforderungen für die Apotheker in jüngster Zeit erheblich gestiegen, sowohl betrieblich als auch bei der privaten Geldanlage – die Finanzkrise erweist sich als sehr zäh. Wie können Sie hier die Übersicht behalten?

»weiter lesen

Kritische Betrachtung eines Marketingtrends

Wie sinnvoll sind Kundenbindungsprogramme?

Programme zur Kundenbindung wie Gesundheitskarten, Bonussysteme, Taler und Coupon-Aktionen haben Hochkonjunktur. Nicht alle Ansätze sind jedoch für alle Standorte und Posi­tionierungen gleichermaßen geeignet – manchmal sind andere Maßnahmen sogar besser.

»weiter lesen

Teilzeitbeschäftigte in Apotheken

Arbeitsverhältnisse mit rechtlichen Besonderheiten

Laut Angaben der ABDA für das Jahr 2010 arbeiten rund 43% der Mitarbeiter in Apotheken in Teilzeit. Nahezu jeder Apothekenleiter beschäftigt zumindest eine Teilzeitkraft. Worauf gerade bei Teilzeitarbeitsverhältnissen zu achten ist, sollte Apothekenleitern also bekannt sein.

»weiter lesen

Wertpapier im Test

Fresenius Medical Care-Stammaktie

Das Unternehmen Fresenius Medical Care (FMC)entstand im Jahr 1996 aus dem Zusammenschluss der weltweiten Dialysegeschäfte von Fresenius und National Medical Care. Aller­dings reicht die Geschichte von Fresenius viel weiter zurück: Die seit 1462 in Frankfurt bestehende Hirsch-Apotheke kam im 18. Jahr­hundert in die Hände der Familie Fresenius, 1912 wurde eine eigene Arzneimittelproduktion...

»weiter lesen

Windkraft-Beteiligungen

Auch ein Totalverlust ist möglich

Nicht erst seit der Energiewende haben sie Hochkonjunktur: Die Initiatoren von Windparks, Solar- und Wasserkraftanlagen sowie Biogasprojekten verzeichnen einen Nachfrageboom. Doch nicht jedes Objekt eignet sich zur Geldanlage, oft sind die Prognosen allzu optimistisch.

»weiter lesen

Reisegutscheine

Nicht jeder Coupon ist wirklich seriös

Seit zwei Jahren macht sich in Deutschland eine neue Sparmethode breit: Das „Couponing“ wird für Dienstleistungen, Restaurantbesuche und auch für Urlaubsreisen genutzt. Doch der Markt steckt noch in den Kinderschuhen und manches vermeintliche Schnäppchen wird recht teuer.

»weiter lesen

Steuer-Spartipp

Fortbildung und Studium: Fahrtkosten voll absetzen

Wird eine regelmäßige Ausbildungsstätte mit dem eigenen Pkw aufgesucht, konnten die Fahrtkosten in der Vergangenheit nur in Höhe der Entfernungspauschale steuerlich geltend gemacht werden. Das bedeutete: Absetzbar waren lediglich 0,30 € / Entfernungskilometer, berücksichtigt wurde faktisch nur die halbe tatsächlich gefahrene Strecke. Hinweis: Dieser Grundsatz galt zumindest in den Fällen einer...

»weiter lesen

Steuer-Spartipp

Ehescheidung: Zusammenveranlagung

Im Zuge einer Trennung haben die Beteiligten nicht nur mit den Tücken des Zivilrechts zu kämpfen, sie sollten sich auch früh­zeitig mit den steuerrechtlichen Folgen auseinandersetzen. Dabei wird insbesondere zu prüfen sein, ob bzw. wie lange die Zusammenveranlagung noch möglich ist. Diese Veranlagungsform ist nach wie vor in den aller­meisten Fällen unterm Strich die günstigste Alternative....

»weiter lesen