Editorial

Ende des Rabattzeitalters?

Rabatte und ganz allgemein Vergünstigungen sind in Verruf geraten. So haben im Gefolge der Affäre um Ex-Bundespräsident Wulff die Journalisten des Axel Springer Verlags kundgetan, dass sie in Zukunft auf Presserabatte verzichten wollen. Zwar sind Rabatte im Apothekenwesen – ob Großhandelsrabatt oder Kassenabschlag – in erster Linie als „Belohnung“ für wirtschaftliches Handeln zu sehen und damit...

»weiter lesen

AWA-Rückblick

Nachrichten in aller Kürze

Nachdem der Bundesrat am 30. März die Novelle der Apothekenbetriebsordnung (ApBetrO) mit zahlreichen Änderungen verabschiedet hat, ist nun wieder Bundesgesundheitsminister Daniel Bahr am Zug. Denn nur wenn die Bundesregierung alle „Maßgaben“ – d.h. Änderungswünsche – der Länder übernimmt, kann die ApBetrO auch am 1. Mai 2012 in Kraft treten.Die Union will sich mit dem ergebnislosen Gerangel...

»weiter lesen

Private Krankenversicherung

Drei Fragen an Dr. Volker Leienbach

Dr. Volker Leienbach ist Direktor des Verbandes der Privaten Krankenversicherung.

»weiter lesen

Urteil des Berufsgerichts München

Apothekenvertretung auf selbstständiger Basis verboten

Zur Bewältigung von Personalengpässen bzw. als Chefvertretung wollen Apothekenleiter nicht selten lieber Honorarkräfte beschäftigen als Angestell­te. Dies kann jedoch für alle Beteiligten weitreichende Folgen haben.Aus berufs- und apothekenrechtlicher Sicht dürfe eine Apothekenvertretung nur im Rahmen eines Angestelltenverhältnisses erfolgen, urteilte jüngst das Berufsgericht München in seiner –...

»weiter lesen

Tierarzneimittel

Kunden mit Fell und Federn

Haustiere erfreuen sich großer Beliebtheit in deutschen Wohnstuben. Ihr Stellenwert nimmt weiter zu und der medizinische Behandlungsstandard nähert sich mehr und mehr dem Humanbereich an. Sind Tiergesundheitsprodukte somit eine Chance für die Apotheke?

»weiter lesen

Verkaufsförderung in der Apotheke

Aktives Category Management

Category Management ist ein Modewort im Apothekenbetrieb. Die Herausforderung besteht da­rin, ein von Herstellern und Kooperationen unabhängiges Warengruppenmanagement zu betreiben. Wichtig sind der Blick auf unentdeckte Warengruppen und die einfache Umsetzung.

»weiter lesen

Lexikon des Apotheken-Marketings

Anreizsysteme

Ein Anreizsystem dient allgemein dazu, einen „Agenten“ (Arbeitnehmer oder Auftragnehmer) zu einem vom „Prinzipal“ (Arbeitgeber oder Auftraggeber) gewünschten Verhalten zu bewegen. Der Prinzipal gestaltet das Anreizsystem derart, dass es für den Agenten rational ist, sich so zu verhalten, dass die Ziele des Prinzipals erreicht werden. Nach der eher formalen Darstellung soll dies auf eine Apotheke...

»weiter lesen

Wertpapier im Test

5,25% Fraport IHS 2009 / 2019

Das Wertpapier Bei dem heute vorgestellten Papier handelt es sich um eine klassische Unternehmensanleihe der „Fraport AG Frankfurt Airport Services Worldwide“, dem Betreiber des Frankfurter Flughafens. Ausgegeben wurde sie am 10. September 2009 mit einer 10-jährigen Laufzeit in einem Volumen von 800 Mio. €. Die Rendite lag bei Ausgabe bei 5,3%. Beim aktuellen Kurs von 111,38% stellt sich die...

»weiter lesen

Dread-Disease-Versicherung

Bare Münze bei schwerer Krankheit

Die klassische private Berufsunfähigkeitsversicherung hat keinen guten Ruf: Hohe Prämien, lange Wartezeiten und oft langwierige Streitigkeiten um den Grad der beruflichen Behinderung sorgen immer wieder für Schlagzeilen. Alternativ bietet sich die Dread-Disease-Versicherung an.

»weiter lesen

Immobilien

Die Internetsuche kann teuer werden

Für die Immobiliensuche gibt es diverse Möglichkeiten, etwa die unmittelbare Kontaktaufnahme mit einem – persönlich bekannten – Anbieter, die Vermittlung durch einen Makler oder Internetdatenbanken. Gehen die Vertriebswege jedoch ineinander über, kann es teuer werden.

»weiter lesen

Steuer-Spartipp

Trennung / Ehescheidung: Erstattung von Vorauszahlungen

Die Trennung zweier Partner ist meist mit materiellen Einbußen verbunden. Weil in vielen Fällen das „Tischtuch endgültig zerschnitten“ ist, kann man bei der Regelung der finanziellen Angelegenheiten auch nicht immer auf die Kooperation / Einsicht seines vormaligen Partners vertrauen. Vor allem für Gewerbetreibende und Freiberufler besteht hier ein zusätzliches Risiko, wenn sie zuvor nennenswerte...

»weiter lesen

Steuer-Spartipp

Kinderbetreuungskosten: Neuregelung seit 2012

Seit 1. Januar 2012 sind Kinderbetreuungskosten „nur noch“ als Sonderausgaben abzugsfähig1), ein Abzug „wie“ Betriebsausgaben bzw. Werbungskosten scheidet aus. Allerdings sind auch einige einschränkende Voraussetzungen entfallen, sodass Kinderbetreuungskosten nun ab Geburt des Kindes bis zur Voll­endung seines 14. Lebensjahres (durchgängig) berücksichtigt werden können. Es kommt nicht mehr darauf...

»weiter lesen