Editorial

Hand in Hand für mehr Versorgungsqualität

Apotheker und Ärzte bilden zwei wesentliche Säulen des Gesundheitswesens und sind für die Patientenversorgung unerlässlich. Geht es nach dem Willen der Bevölkerung, so dürfte die Kooperation von Ärzten und Apothekern künftig durchaus inten­siver sein. Dies zeigt die aktuelle Studie „Apotheke der Zukunft“ des Instituts für Handelsforschung Köln im Auftrag der nordrhein-westfälischen...

»weiter lesen

AWA-Rückblick

Nachrichten in aller Kürze

Eigentlich sollte die neue Apothekenbetriebsordnung bereits ab 1. Mai gelten. Nun ist geplant, so der gesundheitspolitische Sprecher der CDU / CSU-Fraktion Jens Spahn, dass die Bundesregierung die Apothekenbetriebsordnung im Laufe des Mai im Kabinett beschließt und diese dann am 1. Juni 2012 in Kraft tritt.Die Deutsche Apotheker- und Ärztebank will ihren etwa 100.000 Mitgliedern eine...

»weiter lesen

Apotheke und Wirtschaft

Drei Fragen an Fritz Becker

Fritz Becker ist Vorsitzender des Deutschen Apothekerverbands e.V. (DAV).

»weiter lesen

Oberlandesgericht Frankfurt am Main

Arztbewertung im Internet ist zulässig

Ein Arzt, der sich Bewertungen in einem frei zugänglichen Internet­portal ausgesetzt sieht, hat keinen Anspruch gegen den Betrei­ber des Portals auf Löschung des Eintrags – so das Oberlandesgericht (OLG) Frankfurt am Main in einem kürzlich bekannt gewordenen Urteil (Urteil vom 8. März 2012, Aktenzeichen 16 U 125/11). Danach sind die Bewertungen vom Recht auf freie Meinungsäußerung gedeckt – auch...

»weiter lesen

Wirtschaftliche Situation der Filialapotheken

Auch Filialen spüren das AMNOG

Die Anzahl der Filialapotheken hat 2011 weiter zugenommen, allerdings mit abgeschwächtem Zuwachs. Ihre wirtschaftliche Entwicklung war im vergangenen Jahr auch vom AMNOG geprägt, was sich deutlich an den verschlechterten Rohgewinnrelationen zeigt.

»weiter lesen

Medizinprodukte, Tests und Technik

Die Märkte der Zukunft?

Technische Neuerungen sind schon lange ein Treiber des medizinischen Fortschritts, doch erst in den letzten Jahren wird vieles auch für den Endkunden interessanter und vor allem erschwinglicher. Welche Chancen ergeben sich daraus für die Apotheken?

»weiter lesen

Lexikon des Apotheken-Marketings

Diversifikation

Das Ergebnis der gleichzeitigen Verfolgung zweier strategischer Ideen ist die Diversifikation (auch Diversifizierung). Neue Produkte werden hier auf neuen Märkten angeboten. Das Unternehmen begibt sich damit in eine nicht risikofreie Situation, da weder die Produkte noch der Markt bekannt sind. Im Gegenteil: Bei der Diversifikation werden zwei unbekannte Bereiche miteinander verwoben und...

»weiter lesen

Depotabsicherung

Geldwerter Schutz im Traumurlaub

Überraschend schnell konnten sich die weltweiten Aktienmärkte nach der letzten Baisse erholen, auch festverzinsliche Wertpapiere brachten solide Gewinne. Mehr denn je lohnt sich eine laufen-de Beobachtung des Depotbestands – ein Erfordernis, das im Urlaub zum Problem werden kann.

»weiter lesen

Reisewährungen

So tauschen Sie günstiger

Die „schönsten Wochen des Jahres“ sind auch die teuersten: Mit mehr als 4 % sind in diesem Jahr die durchschnittlichen Kosten eines Sommerurlaubs erneut stärker gestiegen als die Lebenshaltungskosten. Wer jedoch seine Reisekasse sorgfältig plant, kann viel Geld sparen.

»weiter lesen

Steuer-Spartipp

Außergewöhnliche Belastung: Abschirmung gegen Elektrosmog

Die von Elektrosmog ausgehenden gesundheitlichen Beeinträchtigungen können vielfältig sein. Nicht wenige Menschen versuchen deshalb, sich – soweit möglich – vor schädlicher Strahlung zu schützen und lassen ihre Wohnung, ihr Haus oder auch einzelne Zimmer „abschirmen“. Hinweis: Wollen Steuerpflichtige die Aufwendungen als außergewöhnliche Belastungen (Krankheitskosten im weitesten Sinn) geltend...

»weiter lesen

Steuer-Spartipp

Steuergestaltung: Private Schuldzinsen steuerlich absetzen

Der Gesetzgeber ist stets bemüht, sog. Steuersparmodellen mit neuen Regelungen den Boden zu entziehen. Entscheidungen des Bundesfinanzhofs, die eine bestimmte steueroptimierte Vor­gehensweise billigen und dem Gestaltungsmissbrauchsvorwurf durch die Finanzverwaltung entgegentreten, sind daher äußerst praxisrelevant. Ehegatten-Vermietungs-GbR Mit Urteil vom 18. Oktober 20111) hat der...

»weiter lesen