Editorial

Zwischenbilanz negativ

Nachdem die FDP sich nach rund eineinhalb bitteren Jahren eingestehen muss­te, dass Parteichef Westerwelle zwar viel Talent als Oppositionspolitiker hatte, aber kei­ne glückliche Hand als Regierungsmitglied, soll nun Philipp Rösler die Führung der Liberalen übernehmen. An­ders als gewünscht, wird Rösler – zumindest vorerst – nicht Bundeswirtschaftsmi­nis­ter, sondern muss in seinem Amt als...

»weiter lesen

Aktuell

AWA-Rückblick: Nachrichten in aller Kürze

In einer gemeinsamen Sitzung haben sich das Parteipräsidium und die Landesvorsitzenden der FDP darauf geeinigt, dass Philipp Rösler neuer Parteivorsitzender der Liberalen werden soll. Rösler hatte zuvor seine Bereitschaft erklärt, auf dem kommenden Bundesparteitag im Mai als Nachfolger von Guido Westerwelle zu kandidieren. Als neuer FDP-Parteichef soll Rösler auch Vizekanzler werden. Seinen...

»weiter lesen

Apotheke im Preiswettbewerb

Drei Fragen an Prof. Dr. Justus Haucap

Prof. Dr. Justus Haucap ist Gründungsdirektor des Instituts für Wettbewerbsökonomie an der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf (Düsseldorf Institute for Competition Economics, DICE) und Vorsitzender der Monopolkommission.

»weiter lesen

Steuerrückstellung

Aufbewahrungskosten für Geschäftsunterlagen

Nach der neueren Rechtsprechung des Bundesfinanzhofs ist im Jahresabschluss eine Rückstellung für die künftigen Kosten der Aufbewahrung der Geschäftsunter­lagen zu bilden. Dazu zählen insbesondere Raumkosten für das Archiv, Kosten für Ein­richtungsgegenstände (Regale, Schränke), einmaliger Aufwand für die Einlagerung und gegebenenfalls anteilige Personalkosten (vgl. AWA - Aus­gabe Nr. 1 vom 1....

»weiter lesen

Reader‘s-Digest-Umfrage

Vertrauen in Apotheker ist groß

Gesundheitsberufe genießen in der Bevölkerung ein hohes Vertrauen. Dies ergab eine im Auftrag von Reader‘s Digest durchgeführte repräsentative Umfrage unter mehr als 33.000 Bürgern in Europa. In Deutschland liegen dabei die Feuerwehrleute mit 95% an erster Stelle der vertrauenswürdigen Berufsstände vor den Piloten und den Kran­kenschwestern (beide jeweils 92%). Mit 86% an vierter Stelle befinden...

»weiter lesen

Befristete Arbeitsverträge

Vorbeschäftigung kein Hindernis

Arbeitgeber, die einen Mit­arbeiter ohne Sachgrund bis zu zwei Jahre befristet einstellen wollen, haben es künftig leichter. Bislang war dies nur sehr eingeschränkt möglich, sofern zuvor bereits irgendwann schon einmal ein Beschäftigungsverhältnis mit dem betreffenden Mitarbeiter bestanden hatte. Wie das Bundesarbeitsgericht mit Urteil vom 6. April 2011 (Aktenzeichen 7 AZR 716/09) nun entschied,...

»weiter lesen

Die Kundenzahl

Seismograph und Erfolgsgarant

Die Anzahl der Kunden in Ihrer Apotheke ist der wichtigste Erfolgsindikator und zeigt die Akzeptanz Ihres Betriebs am deutlichsten. Zudem ist sie ein Barometer für alle kundenbezogenen Kosten – viele Ausgaben sollten stets auf die Kundenzahl bezogen werden.

»weiter lesen

Selbstmotivation

Das Prinzip Hoffnung

Angesichts zunehmend geringer Rentabilität und mit Blick auf die Zukunft schwindet bei zahlreichen Apothekenleitern die Hoffnung auf eine stabile geschäftliche Entwicklung. Zuversicht zu fördern ist deshalb gerade jetzt dringend geboten.

»weiter lesen

Apotheken- und Berufsrecht

Auslagern von Apothekenleistungen und Eingliederung neuer Geschäftsfelder

Angesichts realer Ertragsverluste erschließen Apotheken Effizienzreserven und neue Betätigungsfelder. Hierbei gibt es jedoch rechtliche Grenzen, die beachtet werden müssen. Was im Einzelnen erlaubt ist und was nicht, erfahren Sie im nachfolgenden Beitrag.

»weiter lesen

Wertpapier im Test

5,5% FMC Finance VI S.A. (2010/2016)

Das Wertpapier Bei dem heute vorgestellten Wertpapier handelt es sich um eine klassische Unternehmensanleihe, die im Januar 2010 ausgegeben wurde und am 15. Juli 2016 zu 100% zurückgezahlt wird. Die Verzinsung liegt mit 5,5% auf attraktivem Niveau, wobei der An­leger zudem von der halbjähr­li­chen Zinszahlung profitiert (15. Januar und 15. Juli). Der Kurs liegt derzeit bei rund 104%,...

»weiter lesen

Investmentfonds

Hohe Spesen – wenig Chancen

Banken und Sparkassen haben aus der Finanzkrise wenig gelernt. Nur so ist es zu erklären, dass viele Anlageempfehlungen heute wieder nur ein Ziel haben: Die Erträge des Anbieters zu stärken – die Kundeninteressen werden indes vernachlässigt.

»weiter lesen

Day Turbos

Mit großem Hebel zum Börsenprofit

Das Depot ist gut bestückt, die Börse eröffnet freundlich und lässt hohe Tagesgewinne erwarten. Doch neue Engagements will man nicht eingehen, denn bereits am nächsten Tag könnte die Tendenz umschlagen. Eine Lösung bieten hier die Day Turbos von HSBC.

»weiter lesen

Versicherungen

Prämien sparen nach der Hochzeit

Das Jawort beim Standesamt hat zahlreiche rechtliche Konsequenzen: Nicht nur Name und Steuerklasse können sich ändern, auch bei Verträgen ist eine frühzeitige Prüfung erforder­lich. Es besteht etwa die Möglichkeit, Versicherungen außertourlich aufheben zu lassen.

»weiter lesen

Steuer-Spartipp

Außergewöhnliche Belastung: Dachsanierung

Kosten zur Beseitigung von konkreten Gesundheitsgefähr­dungen können je nach Einzelfall als außergewöhnliche Belastungen abzugsfähig sein. Allerdings fordert die Finanzverwaltung in der Regel konkrete und möglichst „amtliche“ Nachweise darüber, ob eine Gesundheitsgefährdung tatsächlich vorlag bzw. ob die Ausgaben notwendig waren. Asbestbelastung Ist das eigene Haus mit Asbest „belastet“, können...

»weiter lesen

Steuer-Spartipp

Abgeltungssteuer: Werbungskostenabzugsverbot auf dem Prüfstand

Seit 2009 können laufende Werbungskosten bei den Einkünften aus Kapitalvermögen dem Grunde nach nicht mehr steuerlich geltend gemacht werden. Im System der Ab­geltungssteuer wird lediglich noch ein Sparerpauschbetrag von 801 € bzw. 1.602 € (bei zusammenveranlagten Ehegatten) berücksichtigt. Hinweis: Eine Ausnahme vom Werbungskostenabzugsverbot gilt aber beispielsweise für sog....

»weiter lesen