Editorial

Generationenkonflikten entgegensteuern

Spannungen und Unstimmigkeiten zwischen Apothekenleitung und einzelnen Teammitgliedern sind grundsätzlich nichts Ungewöhn­liches, sondern Teil menschlichen Miteinanders. Besonderes Konfliktpotenzial birgt allerdings die Konstellation neuer jüngerer Chef und ältere „altgediente“ Mitarbeiter – ein Szenario, das man wohl künftig in zunehmend mehr Unternehmen, auch in Apotheken, antreffen wird. Ein...

»weiter lesen

AWA-Rückblick

Nachrichten in aller Kürze

Manche Probleme lösen sich von selbst: Mit der Insolvenz der CoBox AG dürfte das Kapitel Videoapotheke zumindest vorerst abgeschlossen sein. Die Gründe für die anhaltenden wirtschaft­lichen Schwierigkeiten sollen in den Widerständen einiger Genehmigungsbehörden sowie in der Verzögerung der Novellierung der Apothekenbetriebsordnung gelegen haben.Der Weg für das Versorgungsgesetz zur Bekämpfung des...

»weiter lesen

Apotheker in der Europäischen Union

Drei Fragen an Heinz-Günter Wolf

Heinz-Günter Wolf ist Präsident der ABDA – Bundesvereinigung Deutscher Apothekerver­bände, Präsident des Zusammenschlusses der Apotheker in der Europäischen Union (ZAEU) und Vorsitzender des Landesapothekerverbandes Niedersachsen.

»weiter lesen

Europäischer Gerichtshof für Menschenrechte

Keine fristlose Kündigung wegen Anprangerung von Missständen

Sogenannte Whistleblower – Arbeitnehmer, die öffentlich auf Missstände in Unternehmen oder Institutionen hinweisen – müssen zukünftig weniger Angst vor dem Verlust ihres Arbeitsplatzes haben. Der Europäische Gerichtshof für Menschenrechte (EGMR) in Straßburg entschied in einem am 21. Juli 2011 verkündeten Urteil, dass die frist­lose Kündigung einer Arbeit­nehmerin wegen der Veröffent­lichung von...

»weiter lesen

Bundesfinanzhof

Solidaritätszuschlag ist verfassungsgemäß

Der für den „Aufbau Ost“ erho­bene Solidaritätszuschlag verstößt bis zum Jahr 2007 nicht gegen das Grundgesetz. Dies entschied der Bundesfinanzhof (Aktenzeichen II R 50/09 und II R 52/10) am 21. Juli 2011 und wies damit entsprechende Klagen mehrerer Steuerzahler gegen die Erhebung des Zuschlages für die Jahre 2005 und 2007 ab.Die obersten Finanzrichter machten dabei allerdings auch deutlich, dass...

»weiter lesen

Prämien, Taler, Flyer

Fluch oder Segen?

Wer hätte vor 10 oder 15 Jahren gedacht, dass Apotheken einmal Tausende Handzettel verteilen, „Talershops“ unterhalten und Kaffeemaschinen als Prämien ausloben? Sind das Irrwege oder erwägenswerte Marketingmaßnahmen in einem zunehmend umkämpften Markt?

»weiter lesen

Generationenkonflikte im Team

„New Deal“ mit alten Hasen

Die Altersunterschiede am Arbeitsplatz werden durch den demografischen Wandel immer größer. Aber nicht in jeder Apotheke funktioniert die Zusammenarbeit von Jung und Alt ohne Probleme. Dabei könnten doch alle Seiten von den gemeinsamen Potenzialen profitieren.

»weiter lesen

Apothekenrecht

Noch Botendienst oder schon Versandhandel?

Gemäß §17 Absatz 2 Satz 1 Apothekenbetriebsordnung ist eine Zustellung durch Boten der Apotheke im Einzelfall ohne Erlaubnis nach §11 a Apothekengesetz (ApoG) zulässig. Fraglich ist, wann die Grenze zum erlaubnispflichtigen Arzneimittelversandhandel überschritten wird.

»weiter lesen

Aktien

Erfolg mit Qualitätsauswahl

Eine möglichst unkomplizierte Geldanlage in Aktien, verbunden mit soliden Gewinnchancen und einer konsequenten Risikobegrenzung – dies ist das Ziel unserer im Jahr 1997 eingeführten AWA-Dividendenstrategie. Die Ergebnisse können sich durchaus sehen lassen.

»weiter lesen

Termingeschäfte

Stillhalten und abwarten

Wer Aktien unter langfristigen Gesichtspunkten erwirbt, bleibt in der Regel in temporären Schwächephasen weiterhin engagiert. Mit dem Verkauf von Kaufoptionen lässt sich jedoch auch in solchen Zeiten eine oftmals attraktive Rendite erzielen.

»weiter lesen

Schuldenkrise

Staatsanleihen verlieren ihre Unfehlbarkeit

Sie gelten als Inbegriff der Sicherheit: Staatsanleihen, ausgegeben etwa von Deutschland, Frankreich, Japan oder auch den USA. Doch die Schuldenkrise nährt zunehmend Zweifel, ob die staatlichen Papiere auch in 10, 20 oder mehr Jahren noch bedient werden können.

»weiter lesen

Silber

Heiße Spekulationen mit weißem Metall

Das böse Erwachen kam Anfang Mai 2011: Der Silberpreis, der sich in den vorangegangenen 30 Monaten verfünffacht hatte, brach binnen weniger Tage um fast 30% ein. Doch von einer Trendwende am Silbermarkt wollen viele Experten nichts wissen.

»weiter lesen

Steuer-Spartipp

Steuernachzahlung: Zinshöhe verfassungswidrig?

Die Kapitalmarktzinsen sind bereits längere Zeit auf einem sehr niedrigen Niveau. Anders sieht es bei den Steuerzinsen aus, die das Finanzamt im Fall einer Nachzahlung erhebt oder in Erstattungsfällen auszahlt. Der Zins­satz für diese sog. Vollverzinsung beträgt nach wie vor 6% / Jahr. Hinweis: Angesichts der Höhe der Zinsen ist die „Geldanlage beim Finanzamt“1) durchaus eine überlegenswerte...

»weiter lesen

Steuer-Spartipp

Außergewöhnliche Belastung: Prozesskosten jetzt abzugsfähig

Nach bisheriger Ansicht der Finanzverwaltung und des Bundesfinanzhofs waren die Aufwendungen für einen (Zivil-)Prozess grundsätzlich nicht als außergewöhnliche Belastung abzugsfähig. Ein Abzug kam ausnahmsweise in Betracht, wenn der Steuerpflichtige ohne den Rechtsstreit Gefahr lief, seine Existenzgrundlage zu verlieren und seine lebensnotwendigen Bedürfnisse in dem üblichen Rahmen nicht mehr...

»weiter lesen