AWA-Rückblick

Nachrichten in aller Kürze

Der Zwangsrabatt der Apo­theken an die Krankenkassen betrug nach Angaben des Marktforschungsunternehmens IMS Health im Jahr 2009 1,37 Mrd. €. Pro Apotheke entspricht dies mehr als 63.000 €. Zusammen mit den Zwangsabschlägen der Pharmahersteller belief sich das Einsparvolumen der Kassen auf 2,3 Mrd. €.Allerdings mussten die Krankenkassen auch kräftig Steuern bezahlen: Mehr...

»weiter lesen

Editorial

Tschechows Gewehr

„Man kann kein Gewehr auf die Bühne stellen, wenn niemand die Absicht hat, einen Schuss daraus abzugeben.“ Diese Worte des russischen Schriftstellers Anton Tschechow möchte man derzeit gerne den Protagonisten in Politik und Gesundheitswesen zurufen, die angesichts der Ankündigun­g einiger Kranken­kassen, Zusatzbeiträge zu erheben, heftig debattieren und dabei an gegenseitigen Schuldzuweisungen...

»weiter lesen

Geballtes Wissen für Apothekenleiter

Wirtschafts-Interpharm 2010

Die diesjährige Interpharm, die vom 12. bis zum 14. März im Congress Center Messe Frankfurt stattfindet, bietet – neben einem umfassenden pharmazeutischen Fachprogramm – mit der Wirtschafts-Interpharm geballtes Wirtschaftswissen für Apothekenleiter – und solche, die es werden wollen. Im Vortrag „Update Apothekenbewertung“ erörtern Diplom-Kaufmann Axel Witte und Diplom-Betriebswirtin Doris Zur...

»weiter lesen

Krankenversicherung und Arzneimittelversorgung

Drei Fragen an Dr. Klaus Jacobs

Dr. Klaus Jacobs ist Geschäftsführer des Wissenschaftlichen Instituts der AOK (WIdO).

»weiter lesen

Online-Befragung von Apothekenleitern

Rabattverträge sind dringendstes Problem

Die Rabattverträge der Krankenkassen sind das dringends­te Problem der Apotheker – das zeigt eine Untersuchung innerhalb des repräsentativen Apotheker-Online-Panels von KantarHealth (vormals TNS Healthcare). Dabei geben 69% der 150 Befragten an, dass sie die Rabattverträge für problematisch halten. 20% beklagen explizit die durch den Austausch von Arzneimitteln bedingte Beratungsintensität, 15%...

»weiter lesen

Apothekeneinrichtung

Zwischen Geldvernichtung und intelligenter Investition

Im Einkauf liegt der Gewinn. Das gilt nicht nur für den Wareneinkauf, sondern für sämtliche Investitionen – allen voran die Apothekeneinrichtung. Die Differenz macht hier nicht selten deutlich sechsstellige Beträge aus und beeinflusst damit die Rentabilität eines Objekts erheblich.

»weiter lesen

Kreditverhandlungen

Mit den richtigen Informationen ins Bankgespräch

In einer der letzten AWA-Ausgaben haben wir den idealtypischen Verlauf eines Bankgesprächs aufgezeigt. Nachfolgend gehen wir darauf ein, welche Unterlagen Sie hierbei - abhängig vom konkreten Gesprächsanlass - möglichst bereithalten sollten.

»weiter lesen

Mnemotechniken

Bilder als Stütze für unser Gedächtnis

Auf den ersten Blick erscheinen viele der Ratschläge, wie wir unser Gedächtnis unterstützen können, erst einmal absurd. In der Praxis erweisen sich Mnemotechniken jedoch als große Hilfe bei Vorträgen und zum Behalten von Fachwissen, Zahlen oder Namen.

»weiter lesen

Wertpapier im Test

Douglas-Aktie

Das Unternehmen Vor knapp 200 Jahren wanderte der Schotte J. S. Douglas nach Deutschland aus. „Douglas macht das Leben schöner“ war sein Leitmotiv, das sich bis heute als Werbeslogan gehalten hat. 1821 gründete er in Hamburg eine Parfümerie- und Seifenfabrik. Rund 90 Jahre später eröffnete die „Parfümerie Douglas“ an Hamburgs erster Adresse, dem Jungfernstieg. Nach wechselvollen Jahren...

»weiter lesen

Investmentfonds 2009

Solide Ergebnisse im Jahresrückblick

Nach einem bitteren Börsenjahr 2008 hat sich die Lage im vergangenen Jahr wieder entspannt. Davon profitierten auch die deutschen Aktienfonds, die nach einem durchschnittlichen Minus von mehr als 40% jetzt ein Plus von rund 28% erzielten.

»weiter lesen

Steuer-Spartipp

Geringwertige Wirtschaftsgüter: Neue Wahlrechte

Der Kauf sogenannter geringwertiger Wirtschaftsgüter ist steuerrechtlich attraktiv, weil die Anschaffungskosten sofort und in voller Höhe als Betriebsausgaben abzugsfähig sind. Als geringwertige Wirtschaftsgüter gelten abnutzbare bewegliche Anlagegegenstände, die selbstständig nutzbar sind (z.B. Bürostuhl, Schreibtischlampe, Defekturwaage, Labor-Wasserbad). Neuregelung in Kraft Durch das...

»weiter lesen

Steuer-Spartipp

Private Krankenversicherung: Auswirkungen der Steueränderungen

Zuletzt wurden die steuerlichen Abzugsmöglichkeiten für Beiträge zu privaten Krankenversicherungen durch das „Bürgerentlastungsgesetz Krankenversicherung“ teils erheblich modifiziert1). Für einen steuerrechtlichen Laien sind die zahlreichen Änderungen in diesem Bereich innerhalb der letzten Jahre kaum noch zu durchschauen. Privatversicherte sollten sich jedoch darüber im Klaren sein, dass die...

»weiter lesen