Editorial

Personal ist Kapital

Ihre Einrichtung kann noch so exklusiv, Ihr Warenlager noch so üppig sein – das alles zählt wenig in dem Moment, in dem Ihre Mitarbeiter Fehler machen, den Kunden gegenüber zu wenig Freund­lich­keit an den Tag legen und sich lieber im Privatleben als am Arbeitsplatz engagie­ren. Denn Ihr Personal ist Ihr wichtigstes Kapital und Ihre Apotheke kann nur so gut sein, wie es Ihre Mannschaft ist. Den...

»weiter lesen

Aktuell

AWA-Rückblick: Nachrichten in aller Kürze

Ob es die Wahl in Nord­rhein-Westfalen war oder die Turbulenzen um den Euro – die Gesundheitsprämie scheint zumindest vorerst auf Eis gelegt. Denn die für 20. Mai geplan­te Sitzung der Regierungskommission, auf der Bundes­gesundheitsminster Philipp Rösler seine Eckpunkte zur Gesundheitsreform vorstellen wollte, wurde abgesagt.Beim Thema Finanzen – speziell bei Fonds – kennen sich die...

»weiter lesen

Absenkung des Kassenabschlags

Drei Fragen an Dr. Frank Diener

Dr. Frank Diener ist Generalbevollmächtigter der Treuhand Hannover GmbH, Steuerberatungsgesellschaft.

»weiter lesen

Landesarbeitsgericht Rheinland-Pfalz

Befristete Arbeitszeiterhöhung

Nach Auffassung des Landesarbeitsgerichts Rheinland-Pfalz (11 Sa 426/09) darf ein Arbeitgeber in der Regel die wöchentliche Arbeitszeit seiner An­gestellten nicht nur für kurze Zeit erhöhen. Im betreffenden Fall hatte ein Arbeitgeber seinem in Teilzeit beschäftigten Mit­arbeiter angeboten, die wöchentliche Arbeitszeit von 30 Stunden für drei Monate befristet auf 37,5 Stunden auf­zustocken. Der...

»weiter lesen

Kurkosten

Steuerfreie Arbeitgeber-Zuwendung

Übernimmt ein Arbeitgeber Kosten für die Kur seines Arbeitnehmers, so unterliegt diese Zuwendung nicht der Lohnsteuer. Dies entschied jüngst der Bundesfinanzhof (VI R 7/08). Auch eine Aufteilung in Arbeitslohn und eine nicht der Lohnsteuer unterliegende Zuwendung im betrieblichen Eigeninteresse komme nicht in Betracht.

»weiter lesen

Verfassungsmäßigkeit des Solidaritätszuschlags

BMF-Schreiben bringt Klarheit für Kapitalanleger

Einkommensteuerbescheide ergehen seit einiger Zeit für die Veranlagungszeiträume ab 2005 hinsichtlich der Festsetzung des Solidaritätszuschlags nur noch vorläufig. Wie das Bundesfinanzministerium in einer Verwaltungsanweisung (IV C 1 - S 2283-c/09/ 10005) klarstellte, erhalten alle Anleger für den Fall, dass das Bundesverfassungsgericht den Solidaritätszuschlag rückwirkend für verfassungswidrig...

»weiter lesen

Betriebskostenabrechnung

Einwendungen des Mieters

Wohnungsmieter müssen Einwendungen gegen eine vom Vermieter erstellte Betriebskostenabrechnung grundsätzlich innerhalb der maßgeben­den Zwölf-Monats-Frist geltend machen. Wie der Bundesgerichtshof (VIII ZR 185/09) entschied, gilt dies auch für den Fall, dass die der Sache nach gleichen Einwendungen bereits gegenüber früheren Betriebskostenabrechnun­gen vorgebracht wurden.

»weiter lesen

Personalsuche

Mit Struktur und Strategie zum Ziel

Wer suchet, der findet – das mag mancherorts angesichts der Knappheit von Fachpersonal ein wenig wie Hohn klingen. Gleichwohl haben sich die Absolventenzahlen nicht allzu sehr verändert und die Apothekenzahlen auch nicht. Clevere Suchstrategien sollten sich also auszahlen.

»weiter lesen

Hitze am Arbeitsplatz

Wenn es in der Apotheke zu heiß wird

An sonnigen Tagen können die großen Schaufensterflächen einer Apotheke die Offizin übermäßig aufheizen. Gleicht die Apotheke einem Treibhaus, wird die Arbeit zur Qual. Haben die Mitarbeiter in diesem Fall ein Recht auf „Hitzefrei“?

»weiter lesen

Krisenkommunikation

Die Angst im Team besiegen

Nicht nur die gesamtwirtschaftliche Situation ist trübe, auch in manchen Apotheken sieht es düster aus. Der richtige Umgang mit der Angst der Mitarbeiter verhindert, dass diese demotiviert werden und die Abwärtsspirale sich dadurch immer weiter dreht.

»weiter lesen

Aktien

Was die Homepage dem Anleger verrät

Die vergangenen Monate haben gezeigt: An der Börse lässt sich gutes Geld verdienen. Doch nicht jedes Papier ist im Kurs gestiegen. Nur solide fundierte Aktien brachten den erhofften Erfolg. Wertvolle Informationen findet man inzwischen auf den Homepages der Unternehmen.

»weiter lesen

Investmentfonds

Günstige Preise an der Börse

Investmentfonds stehen – trotz mancher Nachteile – bei deutschen Anlegern immer noch hoch im Kurs. Doch das „professionelle Management“ lassen sich die Fondsgesellschaften teuer bezahlen. Beim Kauf an der Börse können Anleger hingegen viel Geld sparen.

»weiter lesen

Private Haftpflichtversicherung

Nur maßgeschneiderte Konzepte bieten die erforderliche Sicherheit

Sie ist weder teuer noch kompliziert: Die private Haftpflichtversicherung schützt vor Schäden, die Dritten versehentlich zugefügt werden. Doch ein Blick in die Vertragsbedingun­gen lohnt sich, denn in den vergangenen Jahren wurden zahlreiche Risiken neu definiert.

»weiter lesen

Kinderinvaliditätsversicherung

Vollwertiger Schutz von Anfang an

Neben dem Tod eines Kindes ist eine dauerhafte schwere Behinderung wohl das Schlimmste, was Eltern passieren kann. Oft sind damit auch hohe Kosten verbunden, um dem Kind ein angemessenes Leben zu ermöglichen. Ein frühzeitiger Versicherungsabschluss kann sich lohnen.

»weiter lesen

Steuer-Spartipp

Erbschaft- und Schenkungsteuer: Nachlassverbindlichkeiten

Kosten für die Bestattung des Erblassers, für ein angemessenes Grabmal sowie für die übliche Grabpflege sind als sog. Nachlassverbindlichkei­ten1) abzugsfähig und mindern daher die Erbschaftsteuerbelastung. Ebenso sind die Aufwendungen, die dem Erben unmittelbar im Zusammenhang mit der Abwicklung, Regelung und Verteilung des Nachlasses (oder mit der Erlangung der Erbschaft) entstehen, steuerlich...

»weiter lesen

Steuer-Spartipp

Vermietung und Verpachtung: Fahrtkosten

Eigentümer vermieteter Immobilien haben nicht immer das Glück, dass das Objekt bzw. die Objekte in unmittelbarer Nähe zur eigenen Wohnung liegen. Infolgedessen entstehen ihnen unterjährig teils beträchtliche Fahrtkosten, die durch die „Objektverwaltung“ verursacht werden. In Betracht kommen hier insbesondere folgende objektbezogenen Anlässe: Gespräche mit dem Mieter/den Mietern bzw. mit...

»weiter lesen