Editorial

Die Katze im Sack

Wer in nunmehr knapp zwei Wochen bei der Bundestagswahl seine Stimme ab­gibt, weiß nicht, welche Personen und welche Inhalte er damit letztlich wählt. Zu vielfältig ist mittlerweile das Partei­en­spektrum, keine Volkspartei hat mehr die Aussicht auf eine absolute Mehrheit. Und deshalb ist auch jetzt schon klar, dass die zukünfti­ge Bundesregierung eine Koalition aus zwei, womöglich sogar drei...

»weiter lesen

Aktuell

AWA-Rückblick: Nachrichten in aller Kürze

Seit 1. September ist das neue Gesetz zur Patientenverfügung in Kraft. Es sieht u.a. vor, dass Patienten sich explizit zu einer von ihnen nicht gewünschten ärztlichen Behandlung äußern müssen. Für die Ärzte sind die Patientenverfügungen – sofern korrekt erstellt – verpflichtend.Im Gegensatz zu Bundeskanzlerin Angela Merkel hält der bayerische Gesundheitsminister – und Aspirant auf ebendieses...

»weiter lesen

Zukunft des Apothekenwesens

Drei Fragen an Heinz-Günter Wolf

Heinz-Günter Wolf ist Präsident der ABDA − Bundesvereinigung Deutscher Apothekerverbände, Vorsitzender des Landesapothekerverbandes Niedersachsen und Inhaber der Wolf-Apotheke in Hemmoor.

»weiter lesen

Eckdaten auf einen Blick

Finanz-Spiegel

Wettbewerbsrecht

Werbung mit „Homecare-Apotheke“ unzulässig

Die Verwendung des Namens „Homecare-Apotheke“ ist irre­führend, weil damit ein Leistungsangebot suggeriert wird, das über das von anderen Apotheken angebotene hinausgeht aber tatsächlich nicht erbracht wird. Dies hat der Bundesgerichtshof in seinem Beschluss vom 13. August 2009 (I ZR 20/08) rechtskräftig festgestellt und damit die Nicht­zulassungsbeschwerde des betroffenen Apothekers...

»weiter lesen

Bundestagswahl 2009

Die Ruhe vor dem Sturm?

Relative Ruhe ist in den Apotheken eingekehrt. Das EuGH-Urteil ist abgehakt, Apothekenketten erst einmal weit weg gerückt. Die Dauerbaustelle Rabattverträge bindet nach wie vor viel Kapazität, doch inzwischen gewöhnt man sich daran. Die Ruhe vor dem Sturm?

»weiter lesen

Führung

Die Apotheke braucht Indianer

In deutschen Apotheken arbeiten etwa 80.000 PTAs. Sie machen zum großen Teil verlässlich ihren Job und bilden das Rückgrat der Apotheke. Da Aufstiegschancen für sie kaum gegeben sind, kümmern sich die Apotheken-Chefs häufig zu wenig um sie.AWA 15.09.2009

»weiter lesen

Gesprächsführung

Zuhören können ist der halbe Erfolg

„Aktives Zuhören“ – dieser Begriff taucht immer wieder als „Goldstandard“ für Beratungsgespräche auf. Allerdings scheint die entsprechende Umsetzung in der Praxis oftmals eher schwierig zu sein. Doch aktives Zuhören kann man durchaus lernen.

»weiter lesen

Vergütung der Apothekenmitarbeiter

Lohnzahlung ohne Arbeitsleistung

Das Arbeitsverhältnis ist ein Austauschverhältnis – der Arbeitnehmer bekommt sein Gehalt im Austausch für die von ihm geleistete Arbeit. Dieser Grundsatz wird allerdings von einer Reihe von Ausnahmen durchbrochen, auf die nachfolgend eingegangen wird.

»weiter lesen

Wertpapier im Test

Daimler-Aktie

  Das Unternehmen Die Tüftler Gottlieb Daimler und Karl Benz legten Ende des 19. Jahrhunderts den Grundstein für einen der weltgrößten Automobilkonzerne. Beide entwickelten – zunächst unabhängig voneinander – Motoren und Automobile, die sich schnell einer großen Nachfrage erfreuten. Mit dem Ersten Weltkrieg und der Inflation begannen jedoch schwierige Zeiten für die Unternehmen. Daher...

»weiter lesen

Informationen für Investoren

Per Mausklick zum Anlageerfolg

Ob Fernsehzeitung, Wirtschaftsmagazin oder Internetangebot der eigenen Bank: Geldanleger werden in unzähligen Medien mit – oft nur scheinbar – gut gemeinten Ratschlägen umworben. Doch bei Weitem nicht jede Quelle ist wirklich zuverlässig.

»weiter lesen

Steuer-Spartipp

Sonderausgaben: „Nachlaufende“ Studiengebühren

Aufwendungen für die eigene Berufsausbildung (außerhalb eines Dienstverhältnisses) und für ein Erststudium gehören zu den privaten Kosten der Lebensführung. Eine steuerli­che Berücksichtigung ist bislang nur im Wege des Sonderausgabenabzugs möglich, be­grenzt auf 4.000 €/Kalenderjahr (vgl. §10 Absatz 1 Nr. 7 Einkommensteuergesetz). Studiengebühren: Finanzierungsmodelle Zu den abziehbaren...

»weiter lesen

Steuer-Spartipp

Abgeltungssteuer: Werbungskostenabzug

Mit Einführung der sog. Abgeltungssteuer zum 1. Januar 2009 ist ein allgemeines Werbungskostenabzugsverbot bei den Einkünften aus Kapitalvermögen in Kraft getreten (vgl. §20 Absatz 9 Einkommensteuergesetz). Im Gegenzug wird lediglich ein Sparer-Pauschbetrag in Höhe von 801 € bzw. 1.602 € (bei zusammenveranlagten Ehegatten) berücksichtigt. Hinweis: Vor diesem Hintergrund empfiehlt es...

»weiter lesen