Editorial

Gute Aussichten

Dass die Chancen für ein Votum des EuGH-Ge­neral­anwalts pro Fremdbesitzverbot gar nicht so schlecht standen, war zwar allen, deren Weltsicht sich nicht auf rein ökonomische Aspekte beschränkt, seit dem EuGH-Urteil zur Krankenhausversorgung klar. Dennoch ist es eine gro­ße Erleichterung, dass Yves Bot in sei­nen Schlussanträgen tatsächlich so deut­lich Stellung für das deutsche Apothekensys­tem...

»weiter lesen

Verbraucherpreisindex für Deutschland

Indexzahlen

Ordnung ist die halbe Information

Aufbewahren der AWA-Ausgaben

Der „ AWA – Aktueller Wirtschaftsdienst für Apotheker“ enthält vielfach Informationen, die auch über den Tag hinaus Bedeutung behalten – so beispielsweise unsere regelmäßigen Beiträge über die „Externen Betriebsvergleichszahlen“ sowie den „Arzneiverordnungs-Report“. Auch die Berichterstattung über den Kauf und Verkauf von Apo­theken oder aber Fragen der Personalführung stoßen immer wieder auf...

»weiter lesen

Apotheker als Heilberufler

Drei Fragen an Dr. Hans-Peter Hubmann

Dr. Hans-Peter Hubmann ist 1. Vorsitzender des Bayerischen Apothekerverbandes e.V.

»weiter lesen

Eckdaten auf einen Blick

Finanz-Spiegel

Gesetzliche Sozialversicherung 2009

Neue Grenzwerte und Rechengrößen

Zum 1. Januar 2009 treten wieder zahlreiche Änderungen in der gesetz­lichen Sozialversicherung in Kraft. Soweit diese auch öffentliche Apotheken und Sie als Arbeitgeber betreffen, haben wir die wichtigsten Neuerungen zusammengestellt. Den ausführlichen Beitrag zum Thema „Sozialversicherung 2009: Neue Grenzwerte und Rechengrößen“ finden Sie im Bereich Leserservice. Dort ist unter...

»weiter lesen

Künstliche Befruchtung

Kostenübernahme

Die Kosten einer künstlichen Befruchtung müssen nur dann komplett von der gesetzlichen Krankenversicherung übernommen werden, wenn dort beide Partner Mitglieder sind. Das hat das Hessische Landessozialgericht mit Urteil vom 30. Oktober 2008 (L 1 KR 143/07) entschieden.

»weiter lesen

Strukturverschiebungen im Arzneimittelmarkt

Risiken erkennen und Chancen nutzen

Nur eines ist sicher – dass nichts sicher ist und es stets Veränderungen gibt. Im Gesundheitswesen hat sich die Taktzahl dieser Veränderungen jedoch merklich erhöht, manchmal offen sichtbar, oftmals auch im Verborgenen. Welche Konsequenzen liegen auf der Hand?

»weiter lesen

Stress im Beruf

Heute wird es wieder spät

Gute Vorsätze fürs neue Jahr: endlich den Stress abbauen und wieder mehr Zufriedenheit spüren. Der Weg dorthin beginnt im Kopf. Wer den Entschluss umsetzt, sich auf das Wesentliche zu konzentrieren, kann der Stressfalle entgehen. Sechs praktische Tipps helfen.

»weiter lesen

Jahressteuergesetz 2009 und weitere steuerliche Änderungen

Maßnahmen zur „Konjunkturbelebung“

Mit Beginn des neuen Jahres treten zahlreiche steuerliche Änderungen in Kraft – in der Hoffnung, dass sich diese positiv auf die derzeit eher trübe Wirtschaftslage auswirken. Was ändert sich im Einzelnen und wer kann in welcher Weise partizipieren?

»weiter lesen

Aktien

Beurteilung der 30 DAX-Werte

Selten war die Beurteilung der Börsenlage so schwierig wie zurzeit. Auch 2009 dürfte die Finanzkrise für Gesprächsstoff sorgen. Allerdings lassen sich unter den 30 Aktien aus dem DAX durchaus chancenreiche und weniger Erfolg versprechende Papiere finden.

»weiter lesen

Geldanlage

Sicherheit wird wieder großgeschrieben

Ob Kaupthing Edge oder Lehman Brothers – viele Sparer mussten bzw. müssen um ihr angelegtes Geld bangen. Aber auch die neuerlichen Diskussionen über die Landesbanken werfen Fragen nach der Sicherheit verschiedener Geldanlagen auf.

»weiter lesen

Neue Anlageformen

Gewinne mit dem Hebel

Banken und Sparkassen lassen sich immer neue Formen von Derivaten einfallen, um ihre Erträge zu steigern. Mit den neuen „SFD – Straight Forward Dealings“ werden jetzt auch Kleinanleger angesprochen, die mit DAX-Werten überproportional verdienen wollen.

»weiter lesen

Immobilienpreise und Mieten

IVD-Immobilien-Preisspiegel 2008/2009

Leicht gesunkene Preise für Wohnimmobilien sowie Steigerungen bei den Gewerbemieten kennzeichnen derzeit die Situation am deutschen Immobilienmarkt. Dabei finden sich die teuersten 1a-Einzelhandelsflächen in München, Frankfurt, Hamburg und Stuttgart.

»weiter lesen

Steuer-Spartipp

Entfernungspauschale: Altes Recht gilt wieder

Mit seinem viel beachteten Urteil vom 9. Dezember 2008 1) hat das Bundesverfassungs­gericht die Kürzung der so­genannten Pendlerpauschale um die ersten 20 Kilometer (Gesetzesfassung ab 2007) für verfassungswidrig erklärt. Bereits kurz nach dem damaligen Inkrafttreten der Regelung waren entsprechende Zweifel von den Finanzgerichten geäußert worden 2) , die der Bundesfinanzhof alsbald bestätigte 3)...

»weiter lesen

Steuer-Spartipp

Fortbildungskosten: Persönlichkeitstraining

Aufwendungen für die eigene Fortbildung sind Betriebsausgaben oder Werbungskosten, wenn sie ganz überwiegend betrieblich/beruflich veranlasst sind. Bei eindeutig berufsbezogenen Fachkongres­sen bestehen im Allgemeinen keine Nachweisschwierigkei­ten1). Handelt es sich jedoch um Kosten für nicht eindeu- tig berufsspezifische Fachseminare, bereiten die Finanz­ämter oft Probleme. Die Abziehbarkeit...

»weiter lesen