Editorial

Merkwürdige Zeiten

Es sind schon merkwürdige Zeiten: Da erleben wir eine globale Finanzkrise und man hat den Eindruck, als sei für jeden Geld in Hülle und Fülle vorhanden. Die Banken strecken die Hand aus, die Firma Opel ebenfalls und selbst ein schwäbischer Milliardär glaubt, dass er beim Ausgleich seiner (privaten) Verluste am Aktienmarkt auf das Geld der Steuerzahler zurückgreifen kann. Auch Ärzte und...

»weiter lesen

Verbraucherpreisindex für Deutschland

Indexzahlen

Mehr Informationen unter www.awa-dav.de

Abonnenten-Service im Internet

Der Internet-Auftritt des AWA – Aktueller Wirtschaftsdienst für Apotheker bietet neben zahlreichen weiteren Service-Leistungen auch mehrere Musterverträge. Angeboten werden folgende Muster für die Vertragsgestaltung: Kauf und Verkauf von Apotheken,Pachten und Verpachten von Apotheken,Apotheken-OHG,Apotheken-Mietvertrag sowie einMuster-Arbeitsvertrag bei geringfügiger Beschäftigung. Für...

»weiter lesen

Eckdaten auf einen Blick

Finanz-Spiegel

Kundenorientierung der Apotheke

Drei Fragen an Dr. Andreas Kaapke

Dr. Andreas Kaapke ist Geschäftsführer des Instituts für Handelsforschung an der Universität zu Köln.

»weiter lesen

Gewerbemietvertrag

Keine fristlose Kündigung bei schwerer Erkrankung

Auch wegen einer schweren Erkrankung darf ein Mieter nicht fristlos kündigen. Das geht aus einem Beschluss des Oberlandesgerichts Düsseldorf in einem Fall eines gewerblichen Mietverhältnisses hervor (Aktenzeichen I-24 W 53/08). In dem Fall kündigte der Mieter als er an Krebs erkrankte das bis Ende Februar 2009 laufende Mietverhältnis bereits zu Ende September 2007. Die Richter entschieden...

»weiter lesen

Insolvenz von Apotheken

Richtiges Handeln in der Krise

Es kommt oft schneller als gedacht: Die Kreditlinien sind fast ausgeschöpft, die nächsten Lohnzahlungen stehen an, Rechnungen werden fällig. Gleichzeitig fallen die Rezeptabrechnungen immer bescheidener aus. Eine ernste Liquiditätskrise ist zum Greifen nahe...

»weiter lesen

Fehler-Management

Beim nächsten Mal wird alles besser

Neben den kleinen alltäglichen Fehlern, die jedem einmal passieren kön­nen, gibt es die fundamentalen, nicht oder nur schwer rückgängig zu machenden Fehlentscheidungen des Apothekeninhabers. Wie geht man mit dem Hätte-ich-doch-nur-Bereuen richtig um?

»weiter lesen

Befristete Arbeitsverhältnisse

Befristung mit Sachgrund

Eine Befristung des Arbeitsverhältnisses ohne sachlichen Grund ist nur bei Neueinstellungen unter den strengen Anforderungen des Teilzeit- und Befristungsgesetzes möglich. Die­-ses lässt aber erweiterte Befristungsmöglichkeiten zu, sofern ein sachlicher Grund vorliegt.

»weiter lesen

Depotoptimierung

Entscheidungen zum Jahreswechsel

Auch Geldanleger haben gute Vorsätze fürs neue Jahr: 2009 will man sich endlich einmal mehr um sein Depot kümmern, „Aktienleichen“ verkaufen und das Gewinnpotenzial optimal nutzen. Was schwierig klingt, ist in Wahrheit recht unkompliziert.

»weiter lesen

Absicherungsstrategien

Mit Discount-Puts gegen die Baisse

Die internationalen Aktienmärkte tendierten in den vergangenen Monaten alles andere als freundlich. Mit Discount-Put-Zertifikaten können Anleger ihr Depot bequem und zu übersichtlichen Kosten gegen mögliche weitere Verluste „versichern“.

»weiter lesen

Aktienanlage

Erfolgreich mit „Corporate Actions“

Auch in schwachen Börsenphasen fallen immer wieder Papiere auf, die sich wesentlich besser entwickeln als der Gesamtmarkt. Häufig spielen dabei „Corporate Actions“ eine wichtige Rolle, also Aktionen des Unternehmens, die dem Anlegerkreis zugutekommen.

»weiter lesen

Investmentfonds

Der Fondsboom birgt auch Zündstoff

Die Abgeltungssteuer gilt für Banken und Sparkassen als erstklassige Chance, für ihr lange Zeit recht schwaches Fondsgeschäft Kundeninteressen zu wecken. Doch der Boom kann schnell auch ins Gegenteil umschlagen – zulasten der Anleger.

»weiter lesen

Steuer-Spartipp

Vermietung und Verpachtung: Zeitmietvertrag unschädlich

Nach ständiger Rechtsprechung des Bundesfinanzhofs ist die Einkunftserzielungs­absicht bei einer dauerhaf- ten Vermietung grundsätzlich nicht in Frage zu stellen – auch wenn vorübergehend nur Verluste erzielt werden. Eine Vermietung ist immer dann auf Dauer angelegt, wenn sie nach den bei Beginn der Vermietung ersichtlichen Umständen keiner Befristung...

»weiter lesen

Steuer-Spartipp

Elterngeld: Frühzeitiger Steuerklassenwechsel

Für seit dem 1. Januar 2007 geborene (oder adoptierte) Kinder hat der betreuende Elternteil Anspruch auf Elterngeld, sofern er seine Erwerbstätigkeit unterbricht oder zumindest reduziert. Der staatliche Zuschuss beträgt 67 % des entfallenden durchschnittlichen Nettoeinkommens der letzten zwölf Monate vor dem Geburtsmonat, maximal jedoch 1.800 € / Monat. Als so­genannter Sockelbetrag werden...

»weiter lesen