Editorial

Die Zukunft sichern

Als Apotheker sind Sie ständig gefordert, sich auf die durch die Politik, die Rechtsprechung und andere äußere Einflüsse vorgegebenen Veränderungen im Apotheken- und Gesundheitswesen einzustellen. Da ist es sinnvoll, sich Gedanken zu machen, wie man selbst die Zukunft der Apothe­ke sichern und neue Umsatzpotenziale erschließen kann. Einige Apotheker haben sich seit der Zulässigkeit des...

»weiter lesen

Apothekenwerbung

Zuzahlungsgutscheine einer Versandapotheke verboten

Die Deutsche Internet Apo­the­ke darf die Einreichung von Rezepten mit mindestens zwei ver­schreibungspflichtigen Arz­neimitteln nicht mit der Aushändigung eines Zuzahlungsgutscheins über 5 € belohnen, der beim Einkauf freiverkäuflicher Artikel eingelöst werden kann. Das Landgericht Köln (Urteil vom 25. Oktober 2007, Aktenzeichen 31 O 380/07 – nicht rechtskräftig) hat einen Verstoß gegen das...

»weiter lesen

Kundenbindung in der Apotheke

Drei Fragen an Prof. Dr. Gerhard F. Riegl (Teil 2)

Prof. Dr. Gerhard F. Riegl ist wissenschaftlicher Leiter des Instituts für Management im Gesundheitsdienst Prof. Riegl & Partner GmbH (www.prof-riegl.de), Augsburg, und Dozent an der Fachhochschule Augsburg.

»weiter lesen

Eckdaten auf einen Blick

Finanz-Spiegel

Apotheken-Filialbesitz im wirtschaftlichen Fokus

Entwicklung von Filialapotheken im 1. Halbjahr 2007

Seit der Zulässigkeit des Apotheken-Filialbesitzes – eingeführt durch das GKV-Modernisierungsgesetz (GKV-WSG) – sind viele Filialen entstanden. Wie sieht die Umsatzsituation von Filialapotheken aus und was prägt die Wirtschaftlichkeit der betreffenden Filialen?

»weiter lesen

Internetauftritte von Apotheken

Eine Marketingmaßnahme wird erwachsen

Als das Internet seinen Siegeszug begann, waren es einige wenige Apotheken, die ihre Chance in dem neuen Medium witterten. Mittlerweile ist etwa jede dritte Apotheke im Netz präsent. Dabei wird die Qualität der Auftritte zunehmend besser.

»weiter lesen

Einstellungsgespräch

Fragerecht des Apothekenleiters

Ein Bewerber muss nicht nur über die nötige fachliche Qualifikation verfügen, er muss auch persönlich in die Apotheke passen. Der Apothekenleiter darf im Bewerbungsgespräch aber nicht jede Frage stellen – und der Bewerber muss nicht auf alles wahrheitsgemäß antworten.

»weiter lesen

Wertpapier im Test

OMV-Aktie

Das Unternehmen Die Österreichische Mineralölverwaltung (zunächst ÖMV, seit 1995 OMV) wurde im Jahr 1956 vom öster­reichischen Staat als Aktiengesellschaft ge­gründet. 1960 eröffnete das Unternehmen die erste Raffinerie in Schwechat, 1965 erfolgte der Einstieg in den Mineralölvertrieb. Der Grundstein für das Deutschlandgeschäft wurde im Jahr 1987 mit dem Kauf der Raffinerie...

»weiter lesen

Diamanten

Glitzern ohne Rendite

Diamanten erfreuen nicht nur die Herzen der Frauen, sondern begeistern immer wieder auch die Geldanleger. Der Erwerb setzt jedoch Sachkunde voraus, zudem sollten publizierte Preissteigerungen stets mit Vorsicht betrachtet werden.

»weiter lesen

Immobilienpreise und Mieten

IVD-Immobilien-Preisspiegel 2007/2008

Leichte Preissteigerungen bei Ein- und Mehrfamilienhäusern und eine optimistische Stimmung bei Gewerbeobjekten prägen derzeit den deutschen Immobilienmarkt. Dies ist das Fazit der neuen IVD-Preisspiegel, die Sie als AWA-Abonnent kostenlos erhalten können.

»weiter lesen

Steuer-Spartipp

Außerhäusliches Arbeitszimmer: Voller Kostenabzug

Seit dem 1. Januar 2007 können Kosten für ein (häusliches) Arbeitszimmer nur noch dann geltend gemacht werden, wenn das Zimmer den Mittelpunkt der gesamten betrieblichen oder beruflichen Tätigkeit darstellt. Apotheker haben ihren Tätigkeitsmittelpunkt regelmäßig in der Apotheke und können deshalb die Kosten für einen beruflich genutzten Büroraum in der eigenen Wohnung grundsätzlich nicht...

»weiter lesen

Steuer-Spartipp

Erbschaft- und Schenkungsteuer: Schenkungen vorziehen

Das Bundesverfassungsgericht hat am 7. November 2006 beschlossen, dass das der­zeitige Erbschaft- und Schenkungsteuerrecht längstens bis zum 31. Dezember 2008 angewendet werden darf1) . Spätestens bis zu diesem Zeitpunkt muss der Gesetzgeber eine verfassungskonforme Neuregelung verabschiedet haben. Am 7. November 2007 hat die sogenannte Koch/Steinbrück-Arbeitsgruppe die Eckpunkte des neuen...

»weiter lesen