Editorial

Bildung ohne Wert?

Die Aussagen sind einhellig: Bildung ist der Schlüssel zur Zukunft in der Wissensgesellschaft, junge Menschen sollen eine bestmögliche Ausbildung anstreben. Damit konform geht die Forderung der OECD, in Deutschland die Zahl der Hochschulabsolventen zu steigern. Völlig konträr dazu sind jedoch die Signale der Politik. So wurde vor einigen Jahren die Bedeutung des Meisterbriefs in zahlreichen...

»weiter lesen

Gesundheitsreform

Skepsis in der Bevölkerung auf hohem Niveau

Die aktuellen Pläne zur Gesundheitsreform gehen nach einer repräsentativen Studie der Versicherung „Die Continentale“ in Zusammenarbeit mit dem Meinungsforschungsinstitut TNS Infratest deutlich am Willen der Bevölkerung vorbei: So fordern 88% der Befragten einen Stopp der Gesundheitsreform und die Erarbeitung grundlegender anderer Konzepte.66% sprechen den Politikern beim Thema Gesundheitsreform...

»weiter lesen

Indexzahlen

Verbraucherpreisindex für Deutschland

Nachfolgend finden Sie den „Verbraucherpreisindex für Deutschland“, der die Preisentwicklung für die privaten Verbrauchsausgaben abbildet, für die Monate Januar 2001 bis August 2006.

»weiter lesen

Gesundheitsreform und Staatsmedizin

Drei Fragen an Professor Dr. h.c. Herbert Rebscher

Frage: Wie bewerten Sie generell die vorgesehene Gesundheitsreform?Antwort:Diese Reform verdient nicht den Namen Reform. Sie bleibt ordnungspolitisch und konzeptionell Stückwerk. Der geplante Fonds löst das Finanzierungsproblem der GKV nicht, sondern verteilt nur 150 Milliarden Euro neu. Das leistet schon heute weit wirtschaftlicher der Risikostrukturausgleich (RSA) – der faktisch auch ein Fonds...

»weiter lesen

Finanz-Spiegel

Eckdaten auf einen Blick (10/2006)

*Eine ausführliche Darstellung des Finanz-Spiegels finden Sie

»weiter lesen

Apotheken-Fremdbesitz

DocMorris und kein Ende

Mit Beschluss vom 12. September 2006 (Aktenzeichen 3F 38/06) hatte das Verwaltungsgericht Saarlouis verfügt, dass die deutsche DocMorris-Filiale geschlossen werden muss. Damit wurde drei Apothekern vorläufiger Rechtsschutz mit der Begründung gewährt, dass das öffentliche Interesse an der Einheit von gesundheitlicher Verantwortung und wirtschaftlichem Eigentum die wirtschaftlichen Interessen...

»weiter lesen

Mittelfristige Demografie

Auswirkungen auf die Apotheken

Mit zunehmendem Druck auf die Margen werden Standortfragen immer wichtiger. Denn viele Marketing- und Dienstleistungskonzepte benötigen einen entsprechenden personellen Resonanzboden – und eine zumindest mittelfristig überschaubare Perspektive.

»weiter lesen

Kauf und Verkauf von Apotheken (Teil 2)

Pokern um den Preis

Je mehr ein Verhandlungspartner sein Gegenüber einschätzen kann, dessen Tabus kennt und weiß, wo die (Preis-)Grenzen liegen, desto rationaler kann er Verhandlungen führen. Dabei gibt es einige Regeln und taktische Züge, die man vorher einkalkulieren sollte.

»weiter lesen

Erben und Vererben (Teil 7)

Erbeinsetzung im Testament

Der Erblasser kann in seiner letzwilligen Verfügung Personen entweder als Erben einsetzen oder aber einzelnen Personen bestimmte Gegenstände als Vermächtnis zuweisen. Die Abgrenzung kann im konkreten Einzelfall jedoch manchmal schwierig sein.

»weiter lesen

Daten aus den Warenwirtschaftssystemen

Betriebsprüfung in der Apotheke

Eine Überprüfung durch das Finanzamt ist zumeist eine lästige Angelegenheit, will der Beamte doch Einsicht in alle Unterlagen nehmen und viele Fragen beantwortet haben. Auch Apothekerinnen und Apotheker bekommen dies immer häufiger zu spüren.

»weiter lesen

Aktienanlage

Die „Börsenpsychologie“ als Entscheidungshilfe

Wenn die Kurse moderat steigen, sind die meisten Anleger skeptisch: Der Trend werde bald schon drehen. Wenn die Notierungen jedoch explodieren, wird jeder freie Euro investiert. Wer aber die „Börsenpsychologie“ beherrscht, kann gewinnen.

»weiter lesen

Fremdwährungsanlagen

Hoher Zins als Zitterprämie

Deutsche Anleger setzen nur allzu gerne auf das Ausland, wenn sie hohe Renditen erzielen wollen: Ob Argentinien-Bonds oder amerikanische Automobilanleihen – Investoren aus Deutschland sind immer vorne mit dabei. Viele von ihnen erleiden jedoch Schiffbruch.

»weiter lesen

Ökologische Investments

Gewinne mit Sonne, Wasser und Wind

Geldanleger haben einen „neuen“ Markt (wieder)entdeckt: Ökologische Investments, die sich im weitesten Sinne mit umweltschonenden Projekten auseinandersetzen, gewinnen immer mehr Anhänger. Das Enttäuschungspotenzial ist jedoch groß.

»weiter lesen

Steuer-Spartipp

Kindergeld und Kinderfreibetrag: Fallbeil-Effekt unzulässig

Vielfach wöchentlich ergehen neue Finanzgerichts-Entscheidungen zum Kindergeld bzw. Kinderfreibetrag, die für die Steuerpflichtigen entlastende Wirkung haben. Ob diese tatsächlich auch in letzter Instanz Bestand haben werden, muss abgewartet werden. Über die wichtigsten Verfahren/Urteile haben wir bereits ausführlich berichtet1). Dabei ging es insbesondere um die Frage, in welcher Weise die...

»weiter lesen

Steuer-Spartipp

Kindergeld und Kinderfreibetrag: Rückwirkende Änderung

Das Bundesverfassungsgericht hat mit Beschluss vom 11. Januar 20051)entschieden, dass die Sozialversicherungsbeiträge eines Kindes dessen Einkünfte und Bezüge bei der Kindergeldberechnung mindern2). Das bedeutet, dass der Jahresgrenzbetrag (7.680€)auch bei deutlich höheren Einkünften womöglich nicht überschritten wird und die Eltern deshalb Kindergeld erhalten. Die Finanzverwaltung hat diese...

»weiter lesen