Editorial

Die Zehn-Minuten-Steuer

Der radikalste Steuerexperte Deutschlands, Professor Dr. Paul Kirchhof, soll – geht es nach dem Willen der Kanzlerkandidatin der CDU/CSU, Angela Merkel – den glücklosen Hans Eichel beerben und Bundesfinanzminister werden, wenn die Wählerinnen und Wähler am 18. September 2005 Frau Merkel das Mandat zum Regieren geben. Paul Kirchhofs Pläne für eine umfassende Reform des deutschen Einkommen- und...

»weiter lesen

Arzneimittel-Versandhandel

Kein Versand von Tierarzneimitteln

Mit Urteil vom 21. Juni 2005 hat das Verwaltungsgericht Neustadt an der Weinstraße (Aktenzeichen 5 K 2510/04.NW)klargestellt, dass der Versand von apotheken- und verschreibungspflichtigen Tierarzneimitteln an Tierhalter verboten werden darf. Das Arzneimittelgesetz (AMG) sehe einen solchen Vertriebsweg für Tierarzneimittel nicht vor. In ihrem Urteil haben die Richter eine Untersagungsverfügung...

»weiter lesen

Indexzahlen

Verbraucherpreisindex für Deutschland

Nachfolgend finden Sie den „Verbraucherpreisindex für Deutschland“, der die Preisentwicklung für die privaten Verbrauchsausgaben abbildet, für die Monate Januar 2000 bis Juli 2005.

»weiter lesen

Interview

Drei Fragen an Anneliese Menge

Anneliese Menge ist Präsidentin der Apothekerkammer Nordrhein.

»weiter lesen

Finanz-Spiegel

Eckdaten auf einen Blick (09/2005)

Zum Vergrößern bitte auf das Bild klicken!*Eine ausführliche Darstellung des Finanz-Spiegels finden Sie

»weiter lesen

Kündigung und Kündigungsschutz

Kein Sonderkündigungsschutz bei Mobbing

Fühlt sich ein Arbeitnehmer am Arbeitsplatz gemobbt, so ist der Arbeitgeber nach einem Urteil des Landesarbeitsgerichts Frankfurt/Main (Aktenzeichen 12 Sa 561/02) gleichwohl nicht daran gehindert, das Arbeitsverhältnis während der Probezeit zu kündigen. Denn Mobbinghandlungen begründen keinen Sonderkündigungsschutz für die vom Mobbing betroffenen Mitarbeiter. Macht sich aber der Arbeitgeber...

»weiter lesen

Mietrecht

Kosten der Gartenpflege

Mieter müssen über die Nebenkosten die Kosten für die Gartenpflege anteilig auch dann mittragen, wenn sie die Grünanlage gar nicht nutzen dürfen. Etwas anderes gilt nur, wenn der Garten ausschließlich zur Nutzung durch den Vermieter oder durch eine bestimmte Mietpartei vorgesehen ist. Dies geht aus einem Urteil des Bundesgerichtshofs (Aktenzeichen VIII ZR 135/03) hervor. Nach Ansicht der...

»weiter lesen

Internet-Tipp

Fachbegriffe

Vom „Account“ und „Bluetooth“ über „Megabyte“ bis hin zum „Zippen“: Über 1.600 Fachbegriffe aus den Bereichen Computer, Internet und Telekommunikation . finden Sie mit der entsprechenden Erklärung auf der Internetseite

»weiter lesen

Apothekenführung mit Kennzahlen (Teil 5)

Category-Management mit Sortimentskennzahlen

Die Handelsspanne (vgl. AWA-Ausgabe Nr. 16 vom 15. August 2005) ist gewiss eine wichtige Kennzahl. Aussagekräftiger ist – vor allem seit Einführung des Kombimodells – aber die Brutto-Nutzen-Ziffer. Was es damit auf sich hat, zeigen wir nachfolgend.

»weiter lesen

Personalmanagement

Führen mit Zielen

In der Industrie ist sie schon lange üblich: die Mitarbeiterführung mittels Zielvereinbarungen, die in regelmäßigen Gesprächen festgelegt werden. Auch in der Apotheke entscheiden zunehmend konkrete Ziele – die Zeit des „Treibenlassens“ ist vielerorts vorbei.

»weiter lesen

Blutzucker-Teststreifen

Abgabe in Arztpraxen unzulässig

Ärzte, die in ihren Praxisräumen ein Warendepot für ein Sanitätshaus führen, dürfen daraus keine Produkte an Patienten abgeben – es sei denn diese wünschen es von sich aus oder es liegt ein Notfall vor. Sie dürfen diese Produkte keinesfalls aktiv bewerben.

»weiter lesen

Neue Anlageformen

GEX-Zertifikate – Chancen mit eigentümergeführten Unternehmen

Bereits mehr als 1.700 Indizes hat die Deutsche Börse AG mittlerweile entwickelt, doch nur die wenigsten eignen sich für eine zielgerichtete Geldanlage. Mit dem „GEX“ wurde nun ein Instrument geschaffen, das durchaus interessante Chancen erwarten lässt.

»weiter lesen

Staatsverschuldung

Der Euro als Risikowährung

Ob Bund, Länder oder Gemeinden – gespart wird allenthalben in bisher nie gesehenem Umfang. Dennoch wächst die Schuldenlast des Staates – nicht vorstellbar – um stolze 1.714€ pro Sekunde. Experten warnen jetzt vor Kurs- und Währungsrisiken.

»weiter lesen

Finanzierungen

Nur eine individuelle Absicherung bringt wirksamen Schutz

Durch den Wegfall des Steuerprivilegs lassen sich Finanzierungen via Lebensversicherung kaum noch verkaufen. Jetzt sollen neue Koppelungen das Geschäft beleben. Doch die Produkte versprechen mehr Sicherheit als sie bieten können.

»weiter lesen

Steuer-Spartipp

Steuererklärung: Bankbelege via Internet

Durch das Online-Banking können Bankgeschäfte bequem von zu Hause aus erledigt werden. Es werden jedoch immer mehr Fälle bekannt, in denen der technische Fortschritt mit steuerlichen Nachteilen verbunden ist, weil die Finanzbehörden nach wie vor die „Originalbelege“ verlangen.KontoauszügeDie Oberfinanzdirektion Münster hat in ihrer Kurzinformation Einkommensteuer vom 17. Mai 20051) grundsätzlich...

»weiter lesen