Editorial

Pachtverträge zu Zeiten des GMG

Über ein halbes Jahr ist seit dem In-Kraft-Treten des GKV-Modernisierungsgesetzes (GMG) vergangen und zunehmend werden die Auswirkungen auf die Apotheken deutlich. Dies müssen auch Apothekenpächter und -verpächter erfahren, beeinflusst das GMG doch die Grundlage der Pachtzinsberechnung. Im Blickpunkt der Diskussion stehen dabei die Problematik einer umsatzorientierten Pachtzinsgestaltung sowie...

»weiter lesen

Internetnutzer

Mehr Vertrauen zu Informationen aus dem Netz als zum Arzt

Bei einer Befragung von 775 Mitgliedern einer Gesundheitsplattform im Internet berichtete etwa jeder Dritte von der Erfahrung, dass Ratschläge aus dem Netz sich deutlich von den Empfehlungen des Arztes unterschieden hätten. Die Betroffenen waren verunsichert und verärgert, manche fühlten sich sogar vom Arzt absichtlich getäuscht oder zweifelten dessen Kompetenz an. Die Mehrheit vertraute den...

»weiter lesen

Gebrauchtwagenverkauf

Apotheker haftet wie Autohändler

Verkauft ein Unternehmer sein beruflich und privat genutztes Fahrzeug an eine Privatperson, haftet er bei Mängeln grundsätzlich wie ein Autohändler. Dies hat das Landgericht Trier (Aktenzeichen 1 S 87/03) entschieden.Strittig war im verhandelten Fall, ob ein Apotheker, der den verkauften Pkw sowohl zu privaten als auch zu beruflichen Zwecken im Zusammenhang mit seiner...

»weiter lesen

Interview

Drei Fragen an Dr. Klaus Peterseim

Dr. Klaus Peterseim ist Vorsitzender des Bundesverbands der Krankenhausversorgenden Apotheker (BVKA).

»weiter lesen

Finanz-Spiegel

Eckdaten auf einen Blick (07/2004)

Zum Vergrößern bitte auf das Bild klicken!*Eine ausführliche Darstellung des Finanz-Spiegels finden Sie

»weiter lesen

Gewerberaummietvertrag

Kündigung per Telefax

Ist in einem Gewerberaummietvertrag vorgesehen, dass die Kündigung mittels eingeschriebenen Brief zu erfolgen hat, so hat diese vereinbarte Schriftform eine klarstellende Bedeutung für die Wirksamkeit der Kündigung. Der Zugang einer solchen Kündigung kann jedoch auch per Telefax bewirkt werden (Bundesgerichtshof, Aktenzeichen XII ZR 214/00). Allerdings ist der Zugang erst dann...

»weiter lesen

Bewertung von Apotheken (Teil 6)

Was beeinflusst den Apothekenwert?

In den bisherigen Folgen unserer Artikelserie „Bewertung von Apotheken“ wurde das Ertragswertverfahren zur Bewertung von Unternehmen beschrieben. Nachfolgend wird untersucht, welche Einflussgrößen den Wert der Apotheke bestimmen.

»weiter lesen

Veränderungen mit Fingerspitzengefühl umsetzen

Aus Alt mach Neu

Die Übernahme einer Apotheke stellt den Inhaber vor die Frage, welche Elemente er erhalten und welche er erneuern soll. Eine pauschale Antwort darauf gibt es zwar nicht, aber Erkenntnisse, die Entscheidungen pro und contra Veränderungen erleichtern.

»weiter lesen

Apotheken-Pachtverträge

Auswirkungen des GMG auf die Vertragsgestaltung

Angesichts der seit 1. Januar 2004 durch das GKV-Modernisierungsgesetz (GMG) geänderten rechtlichen und wirtschaftlichen Rahmenbedingungen stellt sich die Frage, inwieweit Apotheken-Pachtverträge an die neuen Gegebenheiten angepasst werden sollten.

»weiter lesen

Arbeitsrecht

Formular-Handbuch jetzt auch als CD-ROM

Mit der jetzt aktuell vorliegenden 12. Ergänzungslieferung ist der Wort & Bild Verlag den Wünschen vieler Apotheker entgegengekommen. Eine komfortabel zu handhabende CD-ROM ergänzt ohne zusätzliche Berechnung den Gebrauchsvorteil des Formular-Handbuchs.

»weiter lesen

Wertpapier im Test

Bijou Brigitte-Aktie

Zum Vergrößern bitte auf das Bild klicken!Das UnternehmenDass auch im Einzelhandel mit Nischenprodukten gutes Geld verdient werden kann, beweist die 1963 als „Friedrich Werner Im- und Export“ gegründete Bijou Brigitte AG seit vielen Jahren. Schwerpunkt der Geschäftstätigkeit ist der Handel mit Modeschmuck und modischen Accessoires, die seit 1966 teilweise auch in eigener Fabrikation hergestellt...

»weiter lesen

Neue Anlageformen

Spekulation mit Sicherheitsnetz

Nach einem Jahr spektakulärer Hausse wird die Luft an den deutschen Börsen wieder dünner. Die neuen Discount-Puts erlauben einerseits, von eventuell weiter steigenden Kursen zu profitieren, stellen andererseits aber auch eine interessante Absicherung dar.

»weiter lesen

Auslandsreisen

Auch Sparbücher sind bare Mittel

Unter dem Deckmantel der Bekämpfung von Geldwäsche, Rauschgifthandel und Terrorismus werden vom Gesetzgeber immer neue Kontrollmechanismen eingeführt. Insbesondere Bargeld, aber auch geldwerte Mittel stehen dabei im Visier der Zollfahnder.

»weiter lesen

Steuer-Spartipp

Erbschaft- und Schenkungsteuer: Nießbrauchsverzicht steuerpflichtig

Das derzeit geltende Erbschaft- und Schenkungsteuerrecht steht nach wie vor auf dem verfassungsrechtlichen Prüfstand1). Der Grund dafür liegt in der unterschiedlichen Behandlung (Bewertung) von Vermögensgegenständen. So werden beispielsweise Kapitalforderungen wie Sparguthaben oder Festgeld mit ihrem Nennwert versteuert, während Grundstücke lediglich mit dem sog. Bedarfswert zu erfassen sind, der...

»weiter lesen