Editorial

„Modernisierung“ – ein perfekter Euphemismus

Die rot-grüne und schwarze Gesundheitsreform (Gesetz zur Modernisierung der GKV – GMG) biegt jetzt in die Zielgerade ein: Nach der 1. Lesung im Bundestag, die am 9. September 2003 stattgefunden hat, wird die 2. und 3. Lesung am 23. September 2003 über die parlamentarische Bühne im Reichstagsgebäude gehen.Danach hat der Bundesrat das Wort. Er wird das GMG am 26. September 2003 abschließend beraten...

»weiter lesen

Interview

Drei Fragen an Birgitt Bender

Birgitt Bender ist ordentliches Mitglied des Ausschusses für Gesundheit und Soziale Sicherung des Deutschen Bundestages und gesundheitspolitische Sprecherin der Bundestagsfraktion Bündnis 90/Die Grünen.

»weiter lesen

Finanz-Spiegel

Eckdaten auf einen Blick (09/2003)

Zum Vergrößern bitte auf das Bild klicken!Eine ausführliche Darstellung des Finanz-Spiegels finden Sie --> hier. (pdf-Datei)

»weiter lesen

Steuer- und Sozialversicherungsrecht

Neue Sachbezugswerte für 2004

Das Bundeskabinett hat am 2. September 2003 die Sachbezugswerte für das Jahr 2004 beschlossen. Der monatliche Wert der Sachbezüge für freie Verpflegung und Unterkunft beträgt danach für 2004 in den alten Bundesländern 389,45 € und in den neuen Bundesländern 371,75 €.Der monatliche Wert für freie Verpflegung wird dabei auf 197,75 € festgesetzt. Für die einzelnen Mahlzeiten sind monatlich für...

»weiter lesen

Gesundheitsreform

Die Mehrheit ist enttäuscht

61 % der Deutschen sind nach einer Umfrage enttäuscht von der Gesundheitsreform. Unter den 30- bis 39-Jährigen äußerten sich sogar 78 % negativ. Dies ergab eine repräsentative Emnid-Erhebung unter 1.000 Befragten. 68 % der Befragten verneinten die Frage, ob die Reform die Weichen für ein effektives Gesundheitssystem von Morgen stelle. 54 % erwarten trotz der Reform steigende Beiträge der...

»weiter lesen

Fristlose Kündigung

Angedrohte Krankmeldung

Droht der Arbeitnehmer zu einem Zeitpunkt, zu dem er unstreitig nicht krank ist, seine Krankmeldung für den Fall an, dass ihm an einem bestimmten Folgetag nicht die gewünschte Arbeitsfreistellung gewährt wird, so kommt nach einem Urteil des Landesarbeitsgerichts Köln (Aktenzeichen 7 Sa 462/01) ein solches Verhalten als „wichtiger Grund“ für eine außerordentliche Kündigung in Betracht.Dies gilt...

»weiter lesen

Gesundheitsreform

Finanzielle Auswirkungen und Strukturveränderungen

Die finanziellen Auswirkungen der kommenden Gesundheitsreform werden die Apotheken zwar stark belasten aber nicht existenziell gefährden. Die geplanten Strukturmaßnahmen sind in ihren Auswirkungen noch nicht in vollem Umfang abzuschätzen.

»weiter lesen

Ertrags-Chancen in der Freiwahl

Stärken der Apotheke richtig umsetzen

Den politisch induzierten Ertragsverlusten allein mit einer Senkung der Betriebskosten zu begegnen, wäre wahrlich zu kurz gegriffen. Die Apotheke braucht vielmehr auch Strategien zur Erschließung zusätzlicher Umsatz- und Ertragspotenziale.

»weiter lesen

Wertpapier im Test

Allianz-Namensaktie

Zum Vergrößern bitte auf das Bild klicken!Das UnternehmenDie Allianz Versicherungs-AG wurde im Jahr 1890 in Berlin gegründet, im Jahr 1895 erfolgte der Börsengang. Schon vor dem Ersten Weltkrieg war das Unternehmen zur größten Versicherungsgesellschaft Deutschlands und zu einem wichtigen Anbieter in Europa geworden. Heute ist der Allianz-Konzern – gemessen an Bruttoprämieneinnahmen von über 80...

»weiter lesen

Immobilienpreise und Mieten

RDM-Preisspiegel 2003

Selbst dem Ring Deutscher Makler (RDM) ist der Berufsoptimismus mittlerweile abhanden gekommen: Die Preise für Immobilien in Deutschland befinden sich weiterhin auf Talfahrt. Ein Ende dieser negativen Entwicklung ist vorerst nicht in Sicht.

»weiter lesen

Steuer-Spartipp

Neuer Vorläufigkeitstatbestand:
Haushaltsfreibetrag

Es ist bekanntlich umstritten, ob einzelne Bestimmungen im Steuerrecht verfassungswidrig sind. Dies hat zu einer Vielzahl von Rechtsbehelfen geführt. Um die entsprechenden Veranlagungen nicht zu blockieren, hat das Bundesministerium der Finanzen eine Liste der Punkte aufgestellt, in denen Steuerfestsetzungen vorläufig vorzunehmen sind.Liste der VorläufigkeitstatbeständeDas Bundesfinanzministerium...

»weiter lesen

Steuer-Spartipp

Erbschaft- und Schenkungsteuer:
Kontrollmitteilungen

Bezüglich der Erbschaft- und Schenkungsteuer hat der Gesetzgeber ein weit verzweigtes Netz von Mitteilungspflichten installiert. Insbesondere die Anzeigepflicht der Notare1) sorgt dafür, dass die für die Erbschaft- und Schenkungsteuer zuständigen Finanzämter von entsprechenden Verfügungen bzw. Übertragungen erfahren.KontrollmitteilungenDie Informationen verbleiben aber keineswegs nur bei den...

»weiter lesen