Gesamtdeutschland, alte und neue Bundesländer

Indexzahlen (2002/04)

Mieten für Gewerbeobjekte werden gern an einen amtlichen Verbraucherpreisindex gekoppelt: Der Vermieter sichert sich auf diesem Weg eine Miete, die an die aktuelle Kaufkraft gebunden ist, der Mieter ist vor lagebedingten Mietpreisänderungen geschützt.

»weiter lesen

Aut idem mit ungewissen Aussichten

Arzneimittelmarkt vor dem Preiskampf?

Die aut-idem-Regelung ist in Kraft getreten, aber wie ihre Zukunft aussieht, ist noch unklar. Für den AWA hat Heinz- Günter Wolf, Vorsitzender des Landesapothekerverbands Niedersachsen e.V. und Vizepräsident der ABDA, die Hintergründe und Erfolgsaussichten von aut idem analysiert.

»weiter lesen

Umsatzentwicklung in den Apotheken im Jahr 2001

Mehr Umsatz durch Bundesgesundheitsministerin Schmidt

Die Umsatzentwicklung in den Apotheken im Jahr 2001 fiel deutlich höher aus, als es selbst Optimisten zu Beginn des Jahres erwartet hatten. Angesichts vieler Restriktionen gab es zunächst auch keine Veranlassung, von höheren Änderungsraten auszugehen. Dies änderte sich kurz nach Amtsantritt der neuen Bundesgesundheitsministerin Schmidt, die ihren Auftrag, für Ruhe an der Gesundheitsfront zu...

»weiter lesen

Unterversorgung mit Folgekosten

Sparen mit dem Arzneimittel

Die gesetzlichen Krankenkassen klagen permanent über steigende Ausgaben für Arzneimittel und erwecken damit in der Öffentlichkeit den Eindruck, als würden generell zu viele Medikamente verordnet und eingenommen. Dagegen besteht bei etlichen Indikationen eine gravierende Unterversorgung mit Arzneimitteln, die nicht nur zu einer eingeschränkten Lebensqualität der Betroffenen, sondern zu enormen...

»weiter lesen

Internet-Auftritt

So spielen die Kosten keine Rolle mehr

Der Internet-Hype ist vorbei – Zeit ins Internet zu gehen! Ein Widerspruch? Nein. Das Lehrgeld haben andere gezahlt, Sie können nun von den Erfahrungen profitieren. Der Wort & Bild Verlag bietet jetzt allen Apothekern eine Internetpräsenz mit einem Minimum an Aufwand und Kosten. Für 4,95 € im Monat und einmalig 98,50 € für die Ersteinrichtung kann jede Apotheke sich im Rahmen des Online-Dienstes...

»weiter lesen

Personalwesen

Wichtige Gerichtsentscheidungen

Entgeltfortzahlung im Krankheitsfall bei Unterbrechung des ArbeitsverhältnissesIn einem neuen Arbeitsverhältnis hat ein Apothekenmitarbeiter im Krankheitsfall erst dann Anspruch auf Entgeltfortzahlung, wenn das Arbeitsverhältnis vier Wochen ununterbrochen bestanden hat (§ 3 Absatz 3 Entgeltfortzahlungsgesetz – EntgeltFG –). Das gilt auch, wenn der Bundesrahmentarifvertrag für Apothekenmitarbeiter...

»weiter lesen

Steuer-Spartipps

Veräußerungsgewinne 1999/2000: Abschaffung des ermäßigten Steuersatzes verfassungswidrig?

Bis einschließlich 1998 wurden außerordentliche Einkünfte u. a. durch die Anwendung des halben durchschnittlichen Steuersatzes begünstigt (§ 34 Absatz 3 Einkommensteuergesetz). Zu den außerordentlichen Einkünften zählten Gewinne aus dem Verkauf eines Einzelunternehmens (z. B. einer Apotheke), Gewinne aus dem Verkauf von Anteilen an einer Personengesellschaft und Entlassungsabfindungen....

»weiter lesen

Steuer-Spartipps

Umzugskosten als Werbungskosten oder Betriebsausgaben

Bei einem beruflich veranlassten Wohnungswechsel eines Arbeitnehmers können die Aufwendungen bis zur Höhe des Betrags als Werbungskosten abgezogen werden, die nach dem Bundesumzugskostengesetz als Umzugsvergütung höchstens gezahlt werden. Der Arbeitgeber kann seinen Arbeitnehmern insoweit Umzugskosten steuerfrei und sozialabgabenfrei erstatten, als sie die als Werbungskosten abziehbaren Beträge...

»weiter lesen

Steuer-Spartipps

Vermietung und Verpachtung: Ferienwohnungen

Die steuerrechtliche Behandlung von Ferienwohnungen war in der Vergangenheit des Öfteren Gegenstand der Rechtsprechung der Finanzgerichte. Diese mussten dabei insbesondere unter zwei Gesichtspunkten entscheiden: Können die Verluste aus Vermietung und Verpachtung überhaupt der Besteuerung zugrunde gelegt werden (Frage der Einkunftserzielungsabsicht)? Wie sind die Leerstandszeiten zu beurteilen? ...

»weiter lesen

Steuer-Spartipps

Vermietung und Verpachtung: Rücknahme eines Kaufangebots

In einer Pleitewellen-Phase auf dem Bausektor kommt es nicht selten vor, dass ein Objekt nicht fertig gestellt wird. So war es auch in dem Fall, der dem Beschluss des Bundesfinanzhofs vom 5. November 2001(1) zugrunde lag.Rücknahme des KaufangebotsIn diesem Fall gaben die Steuerpflichtigen ein notariell beglaubigtes Angebot zum Abschluss eines Bauträgervertrags über eine zu errichtende...

»weiter lesen

Steuer-Spartipps

Wohneigentum-Förderung: Aufteilung einer Wohnung

Der Fördergrundbetrag der Eigenheimzulage beträgt jährlich 5% der Bemessungsgrundlage, höchstens 2.556 €. Diese Förderung gilt bei Herstellung der Wohnung, bei Anschaffung allerdings nur, wenn es sich um eine neue Wohnung handelt. Hat der Anspruchsberechtigte die Wohnung nicht bis zum Ende des zweiten auf das Jahr der Fertigstellung folgenden Jahres angeschafft, beträgt der Fördergrundbetrag...

»weiter lesen

Steuer-Spartipps

Wohneigentum-Förderung: Genossenschaftsanteile

Der Anspruchsberechtigte kann die Eigenheimzulage einmal für die Anschaffung von Geschäftsanteilen in Höhe von mindestens 5.113 € an einer nach dem 1. Januar 1995 in das Genossenschaftsregister eingetragenen Genossenschaft (Genossenschaftsanteile) in Anspruch nehmen, wenn weitere Voraussetzungen vorliegen (§ 17 Eigenheimzulagengesetz).Höhe der Förderung Bemessungsgrundlage für die Förderung ist...

»weiter lesen

Steuer-Spartipps

Erbschaft- und Schenkungsteuer: Steuerfreiheit von Gelegenheitsgeschenken

Um die spätere Steuerbelastung der Erben zu reduzieren, empfiehlt es sich, bereits zu Lebzeiten Teile seines Vermögens im Hinblick auf die künftige Erbfolge zu übertragen. Liegen nämlich zwischen Schenkung und Erbfall mindestens zehn Jahre, können sämtliche Freibeträge erneut ausgeschöpft werden(1).Weitere Steuerbefreiungen Neben den klassischen Freibeträgen (z. B. 307.000 € für Ehegatten und...

»weiter lesen

Finanz-Spiegel

Eckdaten auf einen Blick (2002/04)

Tabelle zum Artikel (pdf-Datei)

»weiter lesen

Wertpapier im Test

Schwarz Pharma-Aktie

Das Unternehmen Die bereits im Jahr 1946 gegründete Schwarz Pharma AG entwickelt und vertreibt Arzneimittel zur Behandlung kardiovaskulärer Erkrankungen wie Bluthochdruck und Koronare Herzkrankheit. Dazu kommen u. a. Präparate im Bereich Gastroenterologie, Urologie, Allergologie sowie gegen Eisenmangel. Die umfangreiche Produktpalette umfasst bekannte Arzneimittel wie Isoket, Rifun, Atmadisc und...

»weiter lesen

Geldanlage

Die Tricks mit der Rendite

Mit den heute üblichen niedrigen Zinsen von weniger als 5,0% lassen sich Geldanleger kaum aus der Reserve locken. Finanzdienstleister verfallen daher jetzt wieder auf einen alten Trick: Die Zinseszinsrechnung wird dazu missbraucht, eigentlich unattraktive Zinssätze zu schönen. Aber auch Kapitalanlagegesellschaften verstehen es trefflich, mit geschickt ausgewählten Betrachtungszeiträumen die...

»weiter lesen

Geldanlagen mit Sicherheitspolster

Garantierte Mindestrendite

Die aktuelle Börsensituation wird immer wieder von Pessimismus geprägt: Nach Kursverlusten von mehr als 40% bei den Standardwerten und oftmals über 90 % bei Technologiepapieren wagt derzeit kaum ein Investor einen Neubeginn in größerem Umfang. Gefragt sind vielmehr Anlagemöglichkeiten mit dickem Sicherheitspolster. Dabei müssen Anleger keineswegs auf die teuren Produkte der professionellen...

»weiter lesen

Indexorientierte Geldanlagen

Spekulationen mit dem Markt

Die Geldanlage ist nicht einfach: Mehr als 5.000 verschiedene Investmentfonds, über 20.000 festverzinsliche Wertpapiere, rund 25.000 Optionsscheine und über 5.000 Aktien in- und ausländischer Unternehmen werden allein in Deutschland angeboten, weltweit liegt die Zahl um ein Vielfaches höher. Immer mehr Investoren setzen jetzt auf indexorientierte Geldanlagen, die ihnen die komplizierte Auswahl...

»weiter lesen

Erneuerbare Energien

Wachstumspotenzial mit Risiko

Die langfristige Verknappung fossiler Brennstoffe wie Erdöl und Kohle, aber auch die zunehmende Luftverschmutzung machen die Suche nach neuen Energieträgern unumgänglich. Insbesondere dem großen Bereich erneuerbarer Energien – angefangen von Wasserkraft über Solarstrom bis zur Windenergie – räumen Experten daher ein beträchtliches Wachstumspotenzial ein. Anleger konnten von diesen...

»weiter lesen

Investmentfonds

Sternchen für die Spitzenreiter

Über 5.000 verschiedene Investmentfonds werden allein in Deutschland angeboten, weltweit wird ihre Zahl auf über 50.000 geschätzt. Anleger haben es daher nicht leicht, sich in den „richtigen“ Fonds zu engagieren.Komplizierte Rating-Verfahren sollen jetzt die Auswahl erleichtern.

»weiter lesen

Hotelreservierungen

Online günstiger

Ob Urlaubs- oder Geschäftsreise, Tagungsbesuch oder Städtebummel: Die Übernachtungspreise deutscher Hotels haben in den vergangenen beiden Jahren deutlich angezogen. Doch Preis ist nicht gleich Preis: Unterschiede von mehr als 100% für dasselbe Zimmer sind keine Seltenheit – abhängig vom Buchungsweg und dem Zeitpunkt der Reservierung.

»weiter lesen