Editorial

Rampensau!

Liebe Leserinnen, liebe Leser, Freddie Mercury war es, Helene Fischer ist es, und Ihnen fällt bestimmt auch noch das ein oder andere Beispiel für eine "Rampensau" ein. Wie aber schaut es mit Ihnen selbst aus? Müssen Sie als Apothekenleiter nicht auch – zumindest ein klein wenig – Rampensau sein? Schauen wir dazu in den Duden. Der kennt zwei Definitionen, eine als...

»weiter lesen

Nachrichten

In Kürze

Sie sind nicht nur Apothekeninhaber, sondern besitzen zusätzlich noch eine Großhandelserlaubnis? Dann dürfte Sie eine Entscheidung des Sächsischen Oberverwaltungsgerichts aufhorchen lassen (Urteil vom 05.02.2019, Aktenzeichen: 4 A 29/17). Im Streitfall hatte die Sächsische Landesapothekerkammer für das Jahr 2013 einen Beitragsbescheid über knapp 15.000 € erlassen. Dabei hatte sie die...

»weiter lesen

Fragen und Antworten

Gripsgymnastik

Zu hohe Mieten sind ein immer wiederkehrendes Thema: Eine Faustregel besagt, dass die Miete nicht über 1,00 € je Bonkunde hinausgehen sollte. Was sagen Sie dazu als Land-Apotheker? Und was als Center-Apotheker an einem Hochfrequenz-Standort? Lösung des Rätsels aus dem letzten AWA 5/2019: Wird ein Hochpreiser-Ertrag übermäßig durch die Finanzierungskosten geschmälert? Bei 12%...

»weiter lesen

Rückblickend Tendenzen im Pharmamarkt erkennen

Wie sich Um- und Absätze 2018 in Deutschland entwickelten

Der Informationsdienstleister IQVIA hat den gesamten deutschen Pharmamarkt (inklusive Impfstoffe und Diagnostika) im Jahr 2018 analysiert: Wie sich Um- und Absätze in Apotheke und Klinik entwickelten, sehen Sie in der Abbildung. Im Apothekenmarkt inklusive Versand lag der Umsatz insgesamt bei 35,9 Mrd. € zum Listen-Herstellerpreis (ApU) bzw. Erstattungspreis, davon rezeptpflichtige...

»weiter lesen

Keinesfalls nur steigend

Ladenmieten 2018/2019

Jährlich analysieren wir die Ladenmieten in wichtigen Städten und Metropolregionen. Während die Wohnungsmieten in den städtischen Regionen nur eine Richtung kennen – nämlich steil nach oben –, sieht es bei Ladenmieten weitaus differenzierter aus.

»weiter lesen

Heute schon an morgen denken

Zur Zukunft der ambulanten medizinischen Versorgung

Wohin die demografische Entwicklung führt, ist hinlänglich bekannt. Doch wie sieht es eigentlich zukünftig mit niedergelassenen Ärzten aus? Und wie lässt sich gewährleisten, dass es auch bei Ihnen vor Ort genügend Verordner geben wird?

»weiter lesen

Engagement für Selbsthilfegruppen und andere soziale Einrichtungen

Wie Sie Ihre Apotheke in die Öffentlichkeit bringen können

Die zunehmende Konkurrenz gerade aus dem Internet macht es nicht leichter, Kunden zu gewinnen und zu halten. Insofern müssen neue Pfade betreten werden, um die Apotheke zu etablieren. Warum z.B. engagieren Sie sich nicht für Selbsthilfegruppen und andere soziale Einrichtungen?

»weiter lesen

Die Bewerbung zum Erlebnis machen

Wie Sie Apothekenpersonal im digitalen Zeitalter ansprechen

Auch wenn Sie einen sicheren und modernen Arbeitsplatz anbieten, wundern Sie sich vielleicht, dass sich keine Bewerber bei Ihnen melden. Was können Sie tun, um potenzielle Kandidaten im digitalen Zeitalter aufmerksam zu machen und für Ihre Apotheke zu begeistern?

»weiter lesen

Wenn mit dem Chef der Führungsstil wechselt

Wie Sie einen Führungswechsel optimal gestalten

Wer von einem anderen die Leitung einer Apotheke übernimmt, wird damit auch zum Chef eines Mitarbeiterteams, das einen bestimmten Führungsstil gewohnt ist. Wollen Sie einen neuen Führungsstil etablieren, ist besonderes Fingerspitzengefühl erforderlich.

»weiter lesen

Wenn die eigenen Kapazitäten nicht mehr ausreichen

Fallstricke bei selbstständigen Vertretungen

Gerade erst hat die Bundesagentur für Arbeit den Apothekerberuf erneut als Engpassberuf eingestuft. Der Personalmangel zwingt manchen Apothekenleiter dazu, auf selbstständige Vertretungen zurückzugreifen. Doch Achtung: Es lauert mancher Fallstrick.

»weiter lesen

Ehegatten-Minijob plus Firmenwagen

Bundesfinanzhof schränkt Gestaltung ein

Ehegattenarbeitsverhältnisse sind ein beliebtes "Steuersparmodell", insbesondere Minijobs werden gerne familiär vergeben. In Kombination mit einem Firmenwagen wird die Grenze des steuerlich Erlaubten aber schnell erreicht, wie der Bundesfinanzhof aktuell entschieden hat.

»weiter lesen

Außergewöhnliche Belastungen

Prozesskosten für Umgangsrechtsstreit

Seit dem Jahr 2013 können Sie Prozesskosten im Allgemeinen nicht (mehr) als außergewöhnliche Belastungen abziehen. Nur wenn Ihre Existenzgrundlage auf dem Spiel steht, macht das Gesetz eine Ausnahme. Ob es dabei stets auf die "materielle Existenzgrundlage" ankommt, ist offen.

»weiter lesen

Zwischen Onlinehandel und Verkehrschaos

Auslaufmodell Einzelhandel?

Der Gang durch unsere Innenstädte und selbst durch die bunten Einkaufstempel in oder vor den Toren der Städte erinnert an das Gebiss alternder Gesellschaften: Zunehmend lückenhaft. Leerstände häufen sich. Ähnlich wie beim biologischen Vorbild bleiben im Falle mangelnder Finanzmittel die Lücken bestehen. Wohlhabendere Gemeinden nehmen teils viel Geld in die Hand, um neue Konzepte einer...

»weiter lesen