Editorial

Ideen nicht im Zaum halten

Liebe Leserinnen, liebe Leser, um im Wettbewerb die Nase vorne zu haben, sind stets innovative Ideen nötig. Nicht zuletzt – so das Ergebnis einer Adobe-Umfrage aus dem Jahr 2014 – haben Unternehmen, die auf Kreativität setzen, überdurchschnittliche Umsatzzuwächse und größere Marktanteile als ihre Konkurrenten. Kein Wunder also, dass die "Großen" hohen Wert darauf legen, Kreativität zu...

»weiter lesen

Nachrichten

In Kürze

Achtung, unvollständige Kostenerstattung! Die kann Ihnen dann drohen, wenn ein Privatpatient in Ihrer Apotheke – trotz verfügbarer günstigerer Alternativen – das Originalpräparat erhält. In einem entsprechenden Fall musste kürzlich das Landgericht (LG) Bremen entscheiden (Urteil vom 10.10.2018, Aktenzeichen: 1 O 1524/17): Ein im Basistarif versicherter Privatpatient erhielt in einer Apotheke seit...

»weiter lesen

Fragen und Antworten

Gripsgymnastik

Das E-Rezept soll ja demnächst tatsächlich kommen (!?): Winken den Apotheken dann vielleicht sogar deutlich sinkende Kosten, weil die bisherige klassische Rezeptabrechnung auf Papier wegfallen könnte (werfen Sie mal einen Blick auf Ihre Abrechnungen)? Lösung des Rätsels aus dem letzten AWA 9/2019: Werden die Apotheken bald durch den medizinisch-technischen Fortschritt überflüssig? Ganz so...

»weiter lesen

Serviceoptimierung

Was Kunden wollen

Wie können stationäre Händler digitale Technologien einsetzen, um den Service beim Einkauf vor Ort zu optimieren? Das wollte der Digitalverband Bitkom von 1.086 Internetnutzern ab 14 Jahren (unter ihnen 1.054 Online-Käufer) wissen. Spitzenreiter unter den Antworten: Die Möglichkeit, sich die im Laden gekaufte Ware nach Hause liefern zu lassen (51%). Kundenwunsch Nr. 2: WLAN im Geschäft bzw. im...

»weiter lesen

Standortfragen

Wo Kinder in der Nähe wohnen

Wo lohnt sich eine Spezialisierung auf Familien eigentlich besonders (vgl. auch AWA 7/2019)? Hinweise können die "Bevölkerungsstrukturdaten 2018" der GfK (vormals: Gesellschaft für Konsumforschung) geben: Demnach ist der Anteil der Mehrpersonenhaushalte mit Kindern im Landkreis (LK) Cloppenburg am höchsten (49,1%; Tabelle) – und im Stadtkreis (SK) Würzburg (17,6%) am niedrigsten...

»weiter lesen

Warnsignale mehren sich

Rezession voraus!?

Hing der Himmel bis vor Kurzem noch ganz voller Geigen, trübt sich das wirtschaftliche Umfeld speziell in Deutschland zunehmend ein. Zu einem guten Teil geht das auf das Konto der hiesigen konzeptlosen und erratischen Politik. Worauf sollten Sie jetzt achten?

»weiter lesen

Das Marketing-Konzept für Ihre Apotheke (Teil 3)

Am Anfang steht die Diagnose

Neben Innovationen wie Feuerwerk, Porzellan und Papier wird den Chinesen auch die Erfindung der SWOT (Strengths, Weaknesses, Opportunities, Threats)-Analyse zugesprochen. Dieses Instrument der strategischen Planung ist eine wichtige Grundlage für unser Marketing-Konzept.

»weiter lesen

Monologe ohne Ende

Wie Sie mit Vielrednern und Quasselstrippen richtig umgehen

Sicherlich kennen Sie Kunden, die den Besuch in Ihrer Apotheke nutzen, um Sie in ausufernde Gespräche über private und belanglose Themen zu verwickeln. Wie können Sie solche ungewollten Gespräche deutlich verkürzen, ohne den redseligen Kunden zu verärgern?

»weiter lesen

Wenn Mitarbeiter Chefs und Kollegen hinters Licht führen

Wie Sie kontraproduktives Verhalten verhindern

Mitarbeiter sind definitiv das größte Potenzial eines jeden Unternehmens. Doch leider gibt es bisweilen vereinzelt "schwarze Schafe" unter ihnen. Welches Verhalten ist kontraproduktiv, und welche Maßnahmen können dagegen getroffen werden?

»weiter lesen

Veranstaltungen in und von der Apotheke

Welche Möglichkeiten Sie haben

Aktionen und Events schaffen Aufmerksamkeit – bei Kunden ebenso wie bei Nichtkunden. Für Apotheken gelten besondere rechtliche Spielregeln. Dennoch können Apotheker erfolgreich kreative Kundenbindungsmaßnahmen durchführen.

»weiter lesen

Pharma, Healthcare, Biotech

Geldanlage mit Bezug zum Beruf

Kapitalanlagen im Pharma-, Healthcare- und Biotech-Sektor passen gut zur fachlichen Kompetenz von Apothekern. Als geeignete Anlageinstrumente kommen in erster Linie Investmentfonds sowie börsennotierte Indexfonds (ETFs) infrage.

»weiter lesen

Vermietungseinkünfte

Swap-Zinsen bei Immobiliendarlehen

Zahlungen für einen Zinsswap-Vertrag können als Werbungskosten aus Vermietung und Verpachtung abzugsfähig sein. Das erfordert allerdings einen ausreichend deutlichen Zusammenhang mit der Darlehensfinanzierung für das vermietete Objekt.

»weiter lesen

Glutenfreie Ernährung

Steuerlich eine außergewöhnliche Belastung?

Krankheitskosten sind bei ärztlicher Verordnung steuerlich begünstigt, Aufwendungen für eine Diätverpflegung allerdings nicht. Die Abgrenzung ist keineswegs einfach und sorgt häufig für Streit mit dem Finanzamt.

»weiter lesen

Apothekenzukunft

Russisches Roulette

Es gibt Menschen, die zuverlässig unter den zur Wahl stehenden Optionen die für sie schlechteste und mühsamste heraussuchen, so wie es Zeitgenossen gibt, denen alles Mögliche, ja fast Undenkbare widerfährt, und dies laufend – die bekannten Pechvögel. Nach Murphy's Law geht zudem alles schief, was denn schiefgehen kann. Unser Berufsstand scheint ebenfalls in die Kategorie der Wesen "on the...

»weiter lesen